Forschung

Wissenschaftliche Projekte & Ergebnisse


Deutsche Alzheimer Gesellschaft schreibt Forschungsförderung aus

27.11.2017 | Altenhilfe, Forschung | Wettbewerbe, Ausschreibungen, Förderungen
Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) will 2018 Forschungsvorhaben unterstützen, deren Ergebnisse zur Verbesserung der Situation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen erkennbar beitragen. Dafür stellt sie eine Summe von maximal 200.000 Euro zur Verfügung.  Antragsskizzen können auf maximal drei Seiten mit einer ungefähren Kostenabschätzung eingereicht werden. Bewerbungsschluss ist der… Weiterlesen.

Neues Zentrum für Zivilgesellschaftsforschung

27.11.2017 | Forschung
Heute ist das neue Zentrum für für Zivilgesellschaftsforschung am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) feierlich gegründet worden. Die Einrichtung ist eine Kooperation zwischen dem WZB und der Freien Universität Berlin. Grefördert wird sie durch die Stiftung Mercator, die VolkswagenStiftung und das WZB.  Es soll zivilgesellschaftliche Protest- und Bewegungsforschung systematisch mit… Weiterlesen.

1. Empirische Untersuchung zu Einflussfaktoren für Wirtschaftlichkeit von Werkstätten in Deutschland

27.11.2017 | Behinderung & Inklusion, Forschung | Nachrichten
Welche Faktoren haben Einfluss auf die wirtschaftliche Lage einer Werkstatt für behinderte Menschen? Welche Handlungsmöglichkeiten haben die Werkstätten, um die wirtschaftlichen Ergebnisse zu beeinflussen und diese zu nutzen? Mit diesen Fragen im Hinblick auf die 43 Werkstätten im Rheinland beschäftigte sich die Prognos AG im Rahmen eines Untersuchungsauftrags des Landschaftsverbands Rheinland (LVR).… Weiterlesen.

Freiwillig im Staatsdienst? Bertelsmann-Studie zur Indienstnahme der Zivilgesellschaft

24.11.2017 | Sozialpolitik, Sozialmanagement, Forschung | Nachrichten
In unserem Land werden viele soziale Leistungen durch freiwillig Engagierte erbracht, sei es in der Erziehung, der Pflege oder der Hilfe für Geflüchtete. Was auf der einen Seite ein positives Signal für die Hilfsbereitschaft und den Zusammenhalt in der Gesellschaft ist, birgt auf der anderen Seite die Gefahr, für Einsparungen instrumentalisiert zu werden. Die vorliegende Studie aus dem Projekt „Synergien… Weiterlesen.

CfP: Projektarbeit zu Nachkommen von NS-Verfolgten

19.11.2017 | Soziale Arbeit, Studium, Forschung | Calls for Papers
Der Bundesverband Information & Beratung für NS-Verfolgte ruft zur Teilnahme an zwei moderierten Arbeitsgruppen zu den Themen "Historisch-politische Bildungsarbeit" und "Psychosoziale Fragen" im Kontext der Arbeit von und mit Nachkommen von NS-Verfolgten auf. Die interdisziplinären Arbeitsgruppen werden sich am 11. und 12. April sowie am 7. und 8. Juni 2018  in Köln treffen. Die Ergebnisse dieser… Weiterlesen.

Soziale Arbeit und Migration in Russland und Deutschland. Gemeinsamkeiten sowie Unterschiede

19.11.2017 | von Dr. Carsten Kolbe-Weber, DIPLOMA Hochschule | Soziale Arbeit, Studium, Forschung | Veranstaltungsberichte
Für Deutschland bedeutet Einwanderung etwas anderes als für Russland. Wie diese durch Soziale Arbeit gelingen kann, damit hat sich vor wenigen Tagen eine deutsch-russische Tagung im hessischen Bad Sooden-Allendorf beschäftigt. Rund 70 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende der privaten deutschen DIPLOMA Hochschule und der Staatlichen Landesuniversität Moskau (MGOU) tauschten sich… Weiterlesen.

Promotionsstipendien für Nachwuchsforschergruppe "Hochschule und Diversität"

14.11.2017 | Studium, Forschung, | Wettbewerbe, Ausschreibungen, Förderungen,
Im Rahmen der von der Hans-Böckler-Stiftung eingerichteten Nachwuchsforschergruppe an der FernUniversität in Hagen sind zum August 2018 drei Promotionsstipendien zu vergeben.Die Nachwuchsforschergruppe untersucht das Thema Hochschule und Diversität in einer ungleichheits- und diskriminierungskritischen Perspektive. Vorgesehene Themenschwerpunkte sind: 1. Hochschule in der Migrationsgesellschaft, 2.… Weiterlesen.

Nonprofit-Marketing 2020 - Studie an der Hochschule der Medien Stuttgart

10.11.2017 | Sozialmanagement, Studium, Forschung | Nachrichten
Wie kommunizieren NGOs heute Print, Digital & Social Media. mit ihen Zielgruppen? Wie erreichen sie Spender und Förderer? Welche Herausforderungen im Non Profit Marketing sind aktuell und was kann optimiert werden? Das interessierte Masterstudierende der Hochschule der Medien (HdM) unter der Leitung von Prof. Harald Eichsteller. Ihre Studie Nonprofit-Marketing 2020 fasst die Analysen, Trends und Empfehlungen… Weiterlesen.

Einkommensarmut und reelle Mängel im Alltag

08.11.2017 | Soziale Arbeit, Forschung | Nachrichten
Menschen, die armutsgefährdet sind, leiden spürbar häufiger unter gravierenden Mängeln in ihrem Alltag als die Gesamtbevölkerung. Sie können beispielsweise seltener ausreichend heizen, haben öfter Feuchtigkeit in der Wohnung oder müssen auf ein Auto verzichten. Zu diesem Ergebnis kommt das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung, das neue Armutsdaten aus der… Weiterlesen.

Sicher im Netz: Sorgenspektrum der Eltern verlagert sich

08.11.2017 | Kinder-/Jugendhilfe, Forschung | Nachrichten
Nach 20 Jahren Arbeit für sicher Internenutzung für Kinder und Jugendliche nahm die freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) als gemeinnütziger Verein Bestand aufgenommen, inwieweit der Schutz vor negativen Surf-Erlebnissen in den Sorgen, den Einstellungen, dem Wissen und dem Handeln von Eltern und deren Kindern verankert ist. Beobachtet wird, dass sich das Sorgenspektrum der Eltern… Weiterlesen.

Livestream für Tagung zur Teilhabeforschung

06.11.2017 | Behinderung & Inklusion, Forschung | Nachrichten
Die Fachtagung des Aktionsbündnisses Teilhabeforschung unter dem Motto "Der Teilhabebericht - Konsequenzen für die Teilhabeforschung" wird per Livestream übertragen. Das teilte gestern kobinet-nachrichten mit. Die Übetragung startet demnach am 10. November ab 10:00 Uhr. Mehr Informationen zum Aktionsbündnis und zur Tagung unter https://teilhabeforschung.bifos.org/index.php/aktuelles Weiterlesen.

Studie zur Intersexualität: Kinder und Eltern besser beraten und behandeln

06.11.2017 | Kinder-/Jugendhilfe, Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten
Ein Kind, das weder Mädchen noch Junge ist: Für manche Eltern ist das ein Schock. Für andere ist es viel schwieriger, wie das Medizinsystem reagiert. Anike Krämer und Prof. Dr. Katja Sabisch vom Lehrstuhl Gender Studies der Ruhr-Universität Bochum haben mit Eltern sowie Medizinerinnen und Medizinern gesprochen. Sie zeichnen in ihrer jetzt erschienenen Studie ein Bild des Schicksals der Familien intersexueller… Weiterlesen.

Interviewpartner zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf gesucht

03.11.2017 | Behinderung & Inklusion, Altenhilfe, Sozialmanagement, Forschung
Am Institut für sozialwissenschaftlichen Transfer (SowiTra) in Berlin wird die Studie „Die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf aus Sicht von Beschäftigten in kleinen und mittelständischen Unternehmen“ durchgeführt. SowiTra führt diese Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend durch (BMFSFJ). Für das Forschungsprojekte werden noch pflegende Beschäftigte gesucht,… Weiterlesen.

Gesellschaftlicher Zusammenhalt und interkulturelle Integration

01.11.2017 | Studium, Forschung
Zum Auftakt des geplanten Forschungsverbundes "Gesellschaftlicher Zusammenhalt und interkulturelle Integration" laden die Hochschule Zittau/Görlitz und ihre nationalen und internationalen Partner am 17. November 2017 in Görlitz zu einer Tagung ein. Im Blickpunkt des Vorhabens steht die diskursiv-normative und politische Transformation der Bundesrepublik in ein Einwanderungsland und die damit verbundene… Weiterlesen.

Führungskräfte im Krankenhaus unter ökonomischem Druck

31.10.2017 | Gesundheitswesen, Sozialmanagement, Forschung | Nachrichten, Link- & Medientipps
Aufgrund des im System angelegten Stresses, der derzeit in Krankenhäusern herrscht, sehen sich Menschen in führenden Positionen nur begrenzt in der Lage, in einer positiven Weise mit den massiven Widersprüchen des Gesundheitssystems umzugehen. Das haben Forscher der Universität Witten/Herdecke (UW/H) im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekts „Entscheidungsfindung im… Weiterlesen.

Wissenschaftspreis für Interkulturelle Kompetenz an Bochumer Psychologen Jürgen Straub

31.10.2017 | Soziale Arbeit, Forschung | Nachrichten
Der Höffmann-Wissenschaftspreis für Interkulturelle Kompetenz wird im Jahr 2017 bereits zum siebten Mal an der Universität Vechta vergeben: Die Entscheidung fiel auf den Psychologen Prof. Dr. Jürgen Straub von der Ruhr-Universität Bochum. Der vom Vechtaer Reiseunternehmer Hans Höffmann gestiftete Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und würdigt herausragende und wegweisende Arbeiten aus Themenfeldern… Weiterlesen.

Christliche Spiritualität in der Managementpraxis sichtbar machen

27.10.2017 | Sozialmanagement, Forschung | Nachrichten
Wie die Universität Witten-Herdecke jetzt mitteilt, hat sich ein interdisziplinäres Team aus der Welt der Wissenschaft und der Führungspraxis gegründet, das sich mit Fragen zum Transfer christlicher Spiritualität in die Managementpraxis beschäftigt.  Erster konkreter Arbeitsschritt der Forschungsgruppe sei die Entwicklung eines in verschiedenen Kontexten einsetzbaren Befragungs- und Diagnoseinstruments,… Weiterlesen.

Beruflicher Abstieg schadet Gesundheit – Männer in Ostdeutschland besonders betroffen

27.10.2017 | Gesundheitswesen, Soziale Arbeit, Forschung | Nachrichten
Wenn Menschen beruflich absteigen, leidet häufig die Gesundheit, belegt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Untersuchung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Das lässt sich besonders bei ostdeutschen Männern beobachten. Männer aus Ostdeutschland haben in den vergangenen zwei Jahrzehnten häufiger die Erfahrung von beruflichem Abstieg oder Arbeitslosigkeit gemacht. Gleichzeitig… Weiterlesen.

IAB-Studie: Kinderarmut ist in Deutschland oft Dauerzustand

27.10.2017 | Kinder-/Jugendhilfe, Sozialpolitik, Forschung | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Kinder, die einmal von Armut betroffen sind, bleiben es meistens länger: Zwei Drittel der betroffenen Kinder leben dauerhaft oder wiederkehrend in einer Armutslage; nur ein Drittel von ihnen erlebt das als temporäre Erfahrung. Neue familienpolitische Instrumente mahnen Sozial- und Familienverbände nach Erscheinen der Ergebnisse einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)… Weiterlesen.

Arbeitsmarkthemmnisse bei Geflüchteten: Sprachliche Defizite und fehlende berufliche Abschlüsse

25.10.2017 | Soziale Arbeit, Forschung | Nachrichten
Sprachliche Defizite und fehlende berufliche Bildungsabschlüsse sind die zentralen Arbeitsmarkthemmnisse bei den geflüchteten Menschen mit Arbeitslosengeld-II-Bezug. Drei Viertel der Geflüchteten haben nur unzureichende Deutschkenntnisse. Fast zwei Dritteln fehlt ein beruflicher Bildungsabschluss. Ein vergleichsweise geringes Durchschnittsalter und damit verbunden eine gute gesundheitliche Verfassung… Weiterlesen.

angezeigt werden 321 - 340 von 484 Beiträgen | Seite 17 von 25