Gesundheitswesen

Soziales in Klinik, Reha & Prävention


Jobcenter können und sollten psychisch Erkrankten helfen

25.01.2023 | Gesundheitswesen, Soziale Arbeit | Nachrichten
Der Deutsche Verein beschließt Empfehlungen zur Unterstützung von Personen mit psychischen Beeinträchtigungen und Erkrankungen. weiter

Neue Psychose-Früherkennungsambulanz wendet sich an junge Erwachsene

11.01.2023 | Gesundheitswesen, | Nachrichten,
Die LWL-Klinik Hemer, Hans-Prinzhorn-Klinik, hat jetzt eine Psychose-Früherkennungsambulanz für junge Erwachsene. "Wir möchten Menschen ab 18 Jahren mit einer beginnenden psychischen Störung oder Erkrankung helfen, sich selbst besser zu verstehen", sagt Dr. Naciye Hantelmann-Geyhan, die die Ambulanz des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) leitet. weiter

Wenig Wertschätzung gegenüber dem Pflegeberuf

21.12.2022 | Kinder-/Jugendhilfe, Gesundheitswesen, Sozialpolitik, | Nachrichten,
In Kinderkrankenstationen in deutschen Kliniken besteht aktuell ein akuter Bettenmangel, der zu 70 Prozent aufgrund von Personalmangel ausgelöst wird: Das ist das Ergebnis einer Befragung unter 130 Einrichtungen, deren Ergebnis die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) nun veröffentlichte. Den Vorschlag des Bundesgesundheitsministers Dr. Karl Lauterbach, den Engpässen in den betroffenen Kinderkliniken durch die Verlegung von Personal regulärer Erwachsenenstationen entgegenzuwirken, stößt bei Gesundheitsökonom Prof. Thomas Busse auf Unverständnis. „Eine solche Entscheidung zeugt von einer vollkommenen Verkennung der Lage. Zielführender wäre es, Überlegungen anzustellen, wie Arbeitsplätze in der Pflege kurzfristig attraktiver gestaltet werden können. Dies wäre beispielsweise durch eine Steuerbefreiung für Nachtdienste oder Entbürokratisierung der Arbeitsanforderungen möglich“, so Busse, Professor für Pflegemanagement und Geschäftsführender Direktor des Zentrums für Gesundheitswirtschaft und -recht (ZGWR) an der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS). weiter

KI in Krankenhäusern: Bereit für das Smart Hospital?

04.12.2022 | Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten
Ab sofort haben Krankenhäuser kostenfreien Zugriff auf ein Self-Assessment-Tool, mit dem sie herausfinden können, wo sie auf ihrem Weg zu einem »Smart Hospital« stehen. Der »KI-Readiness-Check« wurde unter Leitung des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS zusammen mit weiteren Konsortialpartnern des KI.NRW-Flagship-Projekts SmartHospital.NRW entwickelt. Er wird durch das Whitepaper »Bereit für das Smart Hospital?« ergänzt. Darin werden die Ziele, der Aufbau, die Prinzipien sowie die Funktionsweise des Checks ausführlich erläutert. Nach Ermittlung ihres KI-Reifegrads erhalten die Krankenhäuser schließlich erste konkrete Handlungsempfehlungen, wie sie sich Schritt für Schritt zu »smarten« Krankenhäusern weiterentwickeln können. weiter

AWO unterstützt Aktion „Gewaltfrei Pflegen“

28.11.2022 | Behindertenhilfe, Altenhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten, Praxis & Projekte
Gewalterfahrungen sind in der professionellen und häuslichen Pflege keine Einzelfälle, betroffen sind sowohl pflegebedürftige als auch pflegende Menschen. weiter

Neue Rahmenbedingungen für ambulante Versorgung sterbender Menschen

27.11.2022 | Gesundheitswesen | Nachrichten
Mit dem neuen Rahmenvertrag für die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) wird endlich klargestellt, wann Träger schwerstkranke und sterbende Menschen versorgen dürfen und dazu einen Anspruch auf einen Versorgungsvertrag haben. Der Vertrag überziehe die bisherige Praxis der ambulanten Versorgung von sterbenden und schwerstkranken Menschen mit enormen zusätzlichen Personalanforderungen, kritisiert der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa). Beispielsweise wird die Anstellung von Ärzten verlangt. Das werde zu weniger anstatt mehr Angeboten für die Betroffenen führen, warnt der Verband. weiter

Was brauchen vulnerable Bevölkerungsgruppen in Krisensituationen?

15.11.2022 | Gesundheitswesen, Soziale Arbeit | Veranstaltungsberichte
Gesundheitsbezogene Soziale Arbeit akzeptiert keine gesundheitlichen und sozialen Benachteiligungen, die gerade in Krisenzeiten einen wachsenden Anteil der Bevölkerung treffen können. Es ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die Lebensverhältnisse für alle Menschen zu verbessern. Ein entscheidender Faktor ist dabei auch der Blick auf die sozialen Zusammenhänge, in denen Personen leben. Für die Stärkung sozialer Teilhabe wird mehr denn je eine starke Stimme der Sozialen Arbeit benötigt. Der gesellschaftliche Wandel in Krisenzeiten und die daraus resultierenden Herausforderungen für die gesundheitsbezogene Soziale Arbeit stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Bundeskongresses der Deutschen Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen (DVSG). An der Veranstaltung am 10. und 11. November 2022 in Kassel nehmen rund 750 Fachkräfte aus dem Gesundheits- und Sozialwesen teil. weiter

Verbund für Systemische Psychotherapie (VfSP) gegründet

11.11.2022 | Gesundheitswesen | Nachrichten
Als neue Stimme der systemischen Ausbildungsinstitute und für berufsverbandliche Themen wurde kürzlich der Verbund für Systemische Therapie (VfSP) gegründet. weiter

Wir sollten darüber reden: Einsamkeit und psychische Erkrankung

08.11.2022 | von Jonas Schmeißner-Darkow | Gesundheitswesen | Gastbeiträge, Nachrichten
Einsamkeit ist ein zunehmend präsenter werdendes Thema in unserer Gesellschaft. Die Corona Pandemie wirkte dabei wie ein Brandbeschleuniger und führte zu einer umfangreicheren Auseinandersetzung mit dieser Thematik in Wissenschaft, Politik und Medien. Für Menschen mit psychischer Erkrankung, sowie deren Hilfesystem, war und ist das Thema Einsamkeit aber häufiger Bestandteil des Alltages - unabhängig von der Corona Pandemie. Es ist neu, dass das Thema Einsamkeit so direkt angesprochen wird.Vermeidung und der in der Einsamkeitsforschung beschriebene turn-away-effect ist bei Betroffenen und Helfenden beobachtbar. Im Landesverein für Innere Mission in Schleswig-Holstein wollen wir uns dem entgegenstellen, das Thema Einsamkeit aus der Tabu-Zone holen, Bewältigungsstrategien entwickeln und anbieten. Im Rahmen des so entstandenen Projektes „Teilhabe fördern – Einsamkeit begegnen“, reden wir über Einsamkeit. weiter

Pflege nachhaltig finanzieren

03.11.2022 | Altenhilfe, Gesundheitswesen, Sozialmanagement, | Nachrichten,
Nicht nur für Menschen zuhause, sondern auch für Menschen im Pflegeheim werden die steigenden Preise für Energie und Grundbedarfe des täglichen Lebens in diesen Wochen zum Problem. Die Steigerungen der Personalkosten kommen als weitere Herausforderung hinzu. Der Deutsche Caritasverband sieht daher dringenden Handlungsbedarf in der Pflegepolitik. „Der Sozialstaat muss dafür Sorge tragen, dass Pflegebedürftigkeit nicht automatisch in den Sozialhilfebezug führt. Der Pflegeversicherung kommt dabei eine zentrale Aufgabe zu, für die sie dringend gestärkt werden muss,“ so Eva Maria Welskop-Deffaa, Präsidentin des Deutschen Caritasverbandes. weiter

KI im Gesundheitswesen? Große Chancen, neue Risiken

27.10.2022 | Gesundheitswesen | Nachrichten, Umfragen
Mit dem Einzug der Künstlichen Intelligenz (KI) in die Medizin stellen sich diverse rechtliche Fragen. Notwendige Zertifizierungen bräuchten einen klaren gesetzlichen Rahmen, um Risiken im sensiblen Gesundheitswesen zu minimieren und für Verlässlichkeit zu sorgen. Zudem mangelt es an Vertrauen der potenziellen Patienten, zeigt eine Umfrage des TÜV-Verbands. weiter

Neuer BIVA-Vorstand: Verbraucherschutz bleibt zentrales Thema

18.10.2022 | Behindertenhilfe, Altenhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten
Der BIVA-Pflegeschutzbund will das Thema „Verbraucherschutz in der Pflege“ weiterhin zu seiner zentralen Aufgabe machen. Das bekräftigten der wiedergewählte Vorsitzende Dr. Manfred Stegger und die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Corinna Schroth und Udja Holschuh auf der Jahreshauptversammlung in Berlin. Sie wurden, wie der bisherige Schatzmeister Walter Pastucha, einstimmig für weitere drei Jahre wiedergewählt. Neu im Team ist die Erziehungswissenschaftlerin Prof. Claudia Solzbacher, die das Amt der Schriftführerin von Dr. Gereon Höflich übernimmt, der nicht mehr kandidierte. weiter

Erholung von der Pandemie

30.08.2022 | Kinder-/Jugendhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten, Umfragen
Studie der Frankfurt UAS zeigt Verbesserung des psychischen Wohlbefindens bei Schülerinnen und Schülern auf. weiter

Systemische Perspektive in medizinischen Behandlungsleitlinien angekommen

16.08.2022 | Gesundheitswesen | Nachrichten, Link- & Medientipps
Die Systemische Therapie findet seit ihrer Anerkennung als Richtlinienverfahren in der Psychotherapie zunehmend Berücksichtigung in medizinischen Behandlungsleitlinien. Eine Broschüre der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) liefert jetzt einen aktuellen Überblick über Leitlinien der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF), die systemische Psychotherapie oder die Einbeziehung von Angehörigen und Familie empfehlen. weiter

„Die Zahlen beantworten die wichtigsten Fragen nicht“

09.08.2022 | Altenhilfe, Gesundheitswesen, Sozialmanagement | Nachrichten
bpa fordert detailliertere Zahlen und befürchtet Benachteiligung der Langzeitpflege durch die generalistische Pflegeausbildung. weiter

Triage-Gesetz: Weiterhin menschenrechtlich bedenklich

06.08.2022 | Behindertenhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten
Anlässlich der Stellungnahmefrist für ein Triage-Gesetz hat die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. (ISL) ihre Position zum Referentenentwurf des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) für ein Gesetz zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes eingereicht und stuft den Gesetzestext weiterhin als menschenrechtlich bedenklich ein. Viele problematische und ungeklärte Sachverhalte sind noch immer im Entwurf enthalten, so dass dieser nicht der Pflicht dient, behinderte Menschen wirksam vor Diskriminierung im Gesundheitswesen zu schützen. weiter

Erfolg nach 77 Streiktagen

02.08.2022 | Gesundheitswesen, Sozialmanagement | Nachrichten
ver.di setzt an Unikliniken in NRW Tarifvertrag Entlastung durch – Gewerkschaft bekräftigt Forderung nach gesetzlichen Personalvorgaben weiter

Digitalisierung in der Neurorehabilitation

08.07.2022 | von Dr. Sebastian Weinert | Gesundheitswesen, Forschung | Gastbeiträge, Nachrichten, Veranstaltungsberichte
Digitalisierung ist einer der Megatrends der Gegenwart und macht vor nahezu keinem Bereich des Lebens halt. Auch in der Medizin sind digitale Prozesse inzwischen weit verbreitet. Was vor vielen Jahren mit den digitalen Bildgebungsverfahren begann, hat inzwischen eine Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten erreicht – von der berühmten E-Akte über telemedizinische Angebote bis hin zum Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der Diagnostik. weiter

angezeigt werden 1 - 20 von 1.377 Beiträgen | Seite 1 von 69