Forschung

Wissenschaftliche Projekte & Ergebnisse


Caritas: Mehr Schulabgänge ohne Hauptschulabschluss

07.07.2017 | Kinder-/Jugendhilfe, Forschung | Nachrichten
Jeder 17. Jugendliche verlässt in Deutschland die Schule ohne Abschluss – und hat damit deutlich eingeschränkte Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Insgesamt haben bundesweit 47.435 Jugendliche die Schule ohne Hauptschulabschluss verlassen. Dies zeigt die aktuelle Caritas-Bildungsstudie, die auf Daten aus dem Jahr 2015, aus über 400 kreisfreien Städten und Kreisen, zurückgreift. Demnach stieg die Quote… Weiterlesen.

100.Geburtstag wird immer häufiger

05.07.2017 | Altenhilfe, Forschung | Nachrichten
Hochaltrige sind eine in Forschung und Öffentlichkeit bislang nicht ausreichend beachtete Bevölkerungsgruppe. Dabei ist die Gruppe der über Hundertjährigen die am schnellsten wachsende Altersgruppe in Deutschland. Die aktuellen Studien des Instituts für Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaft der Charité - Universitätsmedizin widmen sich diesem neuen Phänom. Studien-Ergebnisse zu Lebensperspektiven… Weiterlesen.

Forschungsbefunde zu Adoptionen in Deutschland

03.07.2017 | Kinder-/Jugendhilfe, Forschung | Nachrichten
Auf neue Forschungsbefunde des Expertise- und Forschungszentrums Adoption (EFZA)  macht das Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe aufmerksam. Die am Deutschen Jugendinstitut angesiedelte Arbeitsstelle stellte demnach ihre Ergebnisse einer umfangreichen empirischen Befragung  jetzt  auf einer Veranstaltung mit  Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr.… Weiterlesen.

Bertelsmann-Studie: Chancen im Alter durch Digitalisierung

03.07.2017 | Altenhilfe, Forschung | Nachrichten, Umfragen
Die Mehrheit der Bundesbürger (83 Prozent) können sich  vorstellen, zu Hause einen Service-Roboter zu nutzen, wenn sie dadurch im Alter länger in den eigenen vier Wänden wohnen könnten. Die Forschung an Service-Robotern für den Einsatz in Haushalt, Pflege und Gesundheit halten daher 80 Prozent der Befragten für wichtig oder sogar sehr wichtig. Das sind einige der Ergebnisse der Studie der Bertelsmann… Weiterlesen.

Startschuss: Institut und Netzwerk für Integrations- und Migrationsforschung entsteht

30.06.2017 | Soziale Arbeit, Sozialpolitik, Forschung | Nachrichten
Bis Ende des Jahres will das Bundesfamilienministerium für Integrations- und Migrationsforschung ein Institut in Berlin und ein bundesweites Netzwerk von Forschungseinrichtungen aufbauen. Das Institut und die Forschungsgemeinschaft sollen die zwei Säulen des Deutschen Zentrums für Integrations- und Migrationsforschung bilden.Auf einer Auftaktveranstaltung gaben dazu Bundesfamilienministerin Dr. Katarina… Weiterlesen.

IEGUS-Studie: Bis 2030 Fachkräfteengpass über alle Szenarien hinweg

30.06.2017 | Altenhilfe, Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten
Das Institut für europäische Gesundheits- und Sozialwirtschaft (IEGUS) in Bochum hat den Endbericht zur Studie „Fachkräftebedarf im nichtärztlichen Bereich der Gesundheitswirtschaft" vorgelegt. Mit der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) beauftragten Untersuchung wurde erstmals eine umfassende Bestandsaufnahme der Entwicklung der Angebotsstruktur, der Beschäftigung sowie des Fachkräftebedarfs… Weiterlesen.

Neue Studie zur Bewilligung von Leistungsanträgen zeigt gravierende Unterschiede

28.06.2017 | Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten
Staatssekretär Karl-Josef Laumann, Patientenbeauftragter und Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung, hat die von ihm in Auftrag gegebene Studie „Leistungsbewilligungen und –ablehnungen durch Krankenkassen" des IGES Instituts vorgestellt. Die Studie zeige insbesondere, dass es bei der Bewilligung und Ablehnung von Leistungsanträgen teils erhebliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Leistungsbereichen… Weiterlesen.

Promotionsstipendium zur Bildung in der digitalen Welt

28.06.2017 | Studium, Forschung | Wettbewerbe, Ausschreibungen, Förderungen
Das Interdisziplinäre Zentrum für Bildungsforschung (IZfB) an der Universität Duisburg-Essen schreibt zum Themenbereich "Bildung in der digitalen Welt" ein Promotionsstipendium aus. Frühester Besetzungszeitraum ist der 1. November 2017. Die Promotion soll sich laut Ausschreibung mit den Implikationen der Digitalisierung für das Verständnis von Bildung, Bildungsinstitutionen, Bildungsinhalten oder für… Weiterlesen.

Offizielle Eröffnung des Promotionszentrums Soziale Arbeit in Wiesbaden

25.06.2017 | Soziale Arbeit, Studium, Forschung | Nachrichten
Das neue gemeinsame Promotionszentrum der Frankfurt University of Applied Sciences, der Hochschule Fulda und der Hochschule RheinMain wurde offiziell in Wiesbaden eröffnet. Der Präsident der Hochschule RheinMain, Prof. Dr. Detlev Reymann, der Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Ingmar Jung, der Sprecher der Mitgliedergruppe der Fachhochschulen in der HRK, Prof. Dr.… Weiterlesen.

Inklusion in der Kita: LVR startet bundesweit umfangreichste Studie

23.06.2017 | Kinder-/Jugendhilfe, Behinderung & Inklusion, Forschung | Nachrichten
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) hat die Universität Siegen mit einem Forschungsprojekt zur Inklusion in Kindertageseinrichtungen beauftragt. Die auf zwei Jahre angelegte Rheinland-Kita-Studie soll Herausforderungen und Gelingensbedingungen für die Teilhabe von Kindern mit Behinderung in Tageseinrichtungen untersuchen. „Inklusion ist kein Selbstläufer, sondern muss fachlich und finanziell begleitet… Weiterlesen.

Wer Gewinnchancen kennt, verhält sich weniger kooperativ

20.06.2017 | Sozialmanagement, Forschung | Nachrichten
Die bisher herrschende Ökonomen-Meinung, Wissen um die eigenen Gewinnchancen im Wettbewerb (payoff information) sei förderlich für die Zusammenarbeit, ist nach Ansicht eines Forscherteams aus Berlin und Santa Barbara widerlegt. Steffen Huck, Johannes Leutgeb (beide Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialfoschung) und Ryan Oprea (University of California, Santa Barbara) kommen nach einem Laborexperiment… Weiterlesen.

Bundessozialministerium fördert Stiftungsprofessur „Kommunale Sozialpolitik" an TH Köln

18.06.2017 | Sozialpolitik, Forschung | Nachrichten
Die TH Köln hat den Zuschlag für eine von vier Stiftungsprofessuren erhalten, die das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) in einer ersten Förderrunde unterstützt. Die Professur „Kommunale Sozialpolitik" wird unter anderem die Wirkung kommunaler Sozialleistungen und die Interessenartikulation und -durchsetzung von sozialpolitischen Forderungen untersuchen. Das BMAS unterstützt die Professur… Weiterlesen.

CfP: Soziale Innovation - Erfahrungen, Kontroversen und Perspektiven

18.06.2017 | Forschung | Calls for Papers
Die Tagung "Soziale Innovation - Erfahrungen, Kontroversen und Perspektiven" möchte ein Forum bieten, um soziale Innovation als Konzept und soziale Praxis in ihrer Breite sichtbar und für die Soziale Arbeit fruchtbar zu machen. Die Hochschule für Soziale Arbeit FHNW in Olten/Schweiz lädt ein, unter anderem Praxisprojekte, Entwicklungen, Kooperationen vorzustellen, die kleinere oder grössere Unterschiede… Weiterlesen.

Schüler wünschen sich mehr inklusiven Sport

14.06.2017 | Kinder-/Jugendhilfe, Behinderung & Inklusion, Forschung | Nachrichten, Umfragen
Jugendliche aus Förderschulen möchten gerne mehr inklusiven Sport treiben: Fast neun von zehn befragten Jugendlichen aus LVR-Förderschulen (88 Prozent) geben in einer wissenschaftlichen Umfrage an, dass sie es gut finden, wenn bei einem Sportangebot nicht nur Jugendliche mit Behinderung, sondern auch Jugendliche ohne Behinderung mitmachen. Die beliebten Sportarten unterscheiden sich dabei nicht von… Weiterlesen.

Studie: Verzahnung von Pflege und Arbeitsmarkt funktioniert nicht gut

13.06.2017 | Altenhilfe, Forschung
Staatliche Arrangements wie die Pflegeversicherung entlasten betroffene Familien. Doch den Hauptteil der Arbeit machen bislang Angehörige selbst - mit enormem zeitlichen und teilweise auch finanziellem Aufwand. Das zeigt eine neue, von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.* Trotz einiger politischer Initiativen funktioniert die Verzahnung von Pflege und Arbeitsmarkt noch nicht gut. Und ob Pflegende… Weiterlesen.

Nationale Stillkommission fordert nationales Stillmonitoring

08.06.2017 | Kinder-/Jugendhilfe, Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten
Die Nationale Stillkommission am Bundesinstitut für Risikoforschunrg fordert ein nationales Stillmonitoring, um Stilldaten systematisch zu erheben. Stillhäufigkeit und Stilldauer können in Deutschland auf Basis der vorliegenden Daten nicht nach einheitlichen wissenschaftlichen Kriterien bestimmt werden. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Literaturstudie von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern… Weiterlesen.

Wie tickt die nächste Generation der Großspender?

05.06.2017 | Sozialmanagement, Forschung | Link- & Medientipps
Der bisher kaum erforschten nächste Generation der Philanthropie nachgespürt haben Prof. Dr. Silke Boenigk und Jutta Schrötgens von der Universität Hamburg in einer wissenschaftlichen Studie. Zwischen Dezember 2015 und Oktober 2016 führten sie teilstrukturierte Interviews mit 23 jungen Vermögenden. Ihre Ergebnisse stellten sie auf dem Fundraisingkongress 2017 in Kassel vor. Auf neues stiften - einer… Weiterlesen.

CfP der Professionssoziologie: Funktionen des Professionsbegriffs

02.06.2017 | Forschung | Calls for Papers
Mit jedem Begriffsgebrauch gehen normative Positionierungen einher - seien diese nun implizit oder explizit. Für den Professions- beziehungsweise den Professionalisierungsbegriff gilt dies, obwohl aus der Sphäre der Soziologie stammend, sicher in hohem Maße. Er wurde und wird eben nicht nur analytisch, sondern auch fordernd und affirmativ ebenso wie kritisch und emanzipatorisch verwendet. Die Tagung… Weiterlesen.

BLIKK Studie 2017: Übermäßiger Medienkonsum gefährdet

30.05.2017 | Kinder-/Jugendhilfe, Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten
Auch, wenn die Möglichkeiten und Chancen der Digitalisierung nicht in Frage gestellt werden, ist die Digitalisierung nicht ohne Risiko. Zumindest dann, wenn der Medienkonsum außer Kontrolle gerät:  Die gesundheitlichen Risiken übermäßigen Medienkonsums für Kinder machte jetzt die BLIKK-Medienstudie deutlich. Diese Risiken reichen von Fütter- und Einschlafstörungen bei Babys über Sprachentwicklungsstörungen… Weiterlesen.

Deutsches Internet-Institut kommt nach Berlin

27.05.2017 | Soziale Arbeit, Forschung | Nachrichten
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung entschied sich in bundesweitem Wettbewerb um das „Internet-Institut für die vernetzte Gesellschaft" für den Standort Berlin. Die neue wissenschaftliche Einrichtung soll die Wechselwirkungen von Digitalisierung und Gesellschaft erforschen. Den Zuschlag erhielt ein Berlin-Brandenburger Konsortium von sieben Einrichtungen, die sich bei einem bundesweiten… Weiterlesen.

angezeigt werden 401 - 420 von 484 Beiträgen | Seite 21 von 25