Forschung

Wissenschaftliche Projekte & Ergebnisse


Uni Siegen digitalisiert deutsche Gebärdensprache

09.04.2018 | Behindertenhilfe, Forschung | Nachrichten
In einem von der EU geförderten Forschungsprojekt entwickelt ein internationales Wissenschaftsteam einen Übersetzer, der in Echtzeit Gebärdensprache in Schrift und Schrift in Gebärdensprache umwandelt. Eins der Ziele ist es, eine App zu programmieren, mit der sich hörende und gehörlose Menschen in spontanen Situationen ohne Dolmetscher verständigen können. Die internationale Forschergruppe aus sechs… weiter

Katholische Hochschulen in Bayern gründen gemeinsames Promotionskolleg

07.04.2018 | Soziale Arbeit, Studium, Forschung | Nachrichten, Wettbewerbe, Ausschreibungen, Förderungen
Die Katholische Stiftungshochschule München (KSH), die Hochschule für Philosophie München (HfPh) und die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) starten ab dem kommenden Wintersemester erstmals ein gemeinsames Promotionskolleg, das in Zusammenarbeit mit der Hanns-Seidel-Stiftung angeboten wird. Das Oberthema des Kollegs lautet „Ethik, Kultur und Bildung für das 21. Jahrhundert". Die Betreuung… weiter

KiGGS-Studie: Gesunde Ernährung darf nicht vom sozialen Status abhängen

05.04.2018 | Kinder-/Jugendhilfe, Gesundheitswesen, Forschung
Mädchen und Jungen aus benachteiligten Familien sind nach wie vor sehr viel häufiger von Übergewicht und Adipositas betroffen als Gleichaltrige mit hohem sozialen Status. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS), die das Robert Koch-Institut zum dritten Mal in Folge durchgeführt hat. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hält… weiter

Kitaleitungskongress: Wenig gesellschaftliche Anerkennung, kaum politische Unterstützung

03.04.2018 | Kinder-/Jugendhilfe, Sozialpolitik, Sozialmanagement, Forschung | Nachrichten, Umfragen
Seit 2015 führt Wolters Kluwer unter wissenschaftlicher Begleitung der Hochschule Koblenz einmal im Jahr eine Online-Befragung unter Kita-Leitungen durch. In diesem Jahr nahmen fast 2.400 Kita-Leitungen aus ganz Deutschland teil. Die insgesamt 13 Fragen beschäftigen sich unter anderem mit den Themen „Wertschätzung", „Qualitätsentwicklung" und „Ausbildungsqualität". Die Ergebnisse der DKLK-Studie 2018… weiter

Offenburger Forscher entwickeln interaktive Lernformen für Arbeitsalltag

29.03.2018 | Behindertenhilfe, Forschung | Nachrichten
„incluMOVE" heißt das Bildungs- und Forschungsprojekt an der Hochschule Offenburg, das Menschen mit einer Leistungsminderung bei der Integration in den allgemeinen Arbeitsmarkt unterstützen soll. Die geplante interaktive Lern- und Arbeitsumgebung dient vor allem dem Neuerwerb und der Optimierung von Bewegungen im Arbeitsalltag, etwa bei der Montage oder der industriellen Fertigung.  „incluMOVE" soll… weiter

Studie: Wie das Gemeinnützigkeitsrecht politisches Engagement erschwert

28.03.2018 | Sozialpolitik, Sozialmanagement, Forschung | Nachrichten
Statt zivilgesellschaftliches Engagement großzügig zu fördern und rechtlich abzusichern, führt das Gemeinnützigkeitsrecht zu Rechtsunsicherheit für demokratisches Engagement. Das ist der zentrale Befund einer breit angelegten repräsentativen Studie, mit der alle Finanzämter in Deutschland darauf getestet wurden, ob sie das Gemeinnützigkeitsrecht gleichmäßig anwenden können. Gleiche Satzungen wurden… weiter

Evangelische Hochschule Dresden: Neue Leitung nimmt ihre Arbeit auf

25.03.2018 | Studium, Forschung | Personalia
Das neue Leitungsteam an der Evangelischen Hochschule Dresden (ehs) bilden Rektorin Marlies W. Fröse und Prorektor Ulf Liedke. Nachdem das Kuratorium der ehs bereits im Februar 2017 Prof. Dr. Marlies W. Fröse zum 1. März 2017 zur Prorektorin und zum 1. März 2018 zur zukünftigen Rektorin berufen hat, trat diese nun offiziell ihr Amt an. Marlies W. Fröse ist Diplom-Sozialarbeiterin und Pädagogin, Supervisorin… weiter

Akteure der Rehaforschung im aktuellen Überblick

23.03.2018 | Behindertenhilfe, Forschung | Nachrichten
Das aktuelle Verzeichnis der Rehabilitationswissenschaftlerinnen und Rehabilitationswissenschaftler ist online. Die aktualisierte 26. Ausgabe informiert darüber, wer in Deutschland zu Themen der Rehabilitation, Teilhabe und Inklusion forscht. 267 Forschende aus allen Fachdisziplinen sind laut Institut der deutschen Wirtschaft Köln, die Träger des Informationsangebotes REHADAT ist, mit ihren Forschungsschwerpunkten… weiter

Der Wert weiblicher Arbeit - Neue Forschungsergebnisse zum Gender Pay Gap

18.03.2018 | Sozialmanagement, Forschung | Nachrichten
Bis heute arbeiten Frauen in diesem Jahr umsonst. Erst dann haben sie statistisch die geschlechtsspezifische Lohnlücke für das laufende Jahr abgearbeitet. Anlässlich des diesjährigen "Equal Pay Day" präsentierten vorgestern das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung und das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen auf einer Tagung… weiter

Wie Technik die Inklusion in der Arbeitswelt befördern kann

18.03.2018 | Behindertenhilfe, Sozialpolitik, Forschung | Nachrichten
Vorlesesoftware für Blinde, Lernmöglichkeiten für Menschen mit Autismus per spezieller Apps, Videotelefonie für Anrufe in Gebärdensprache - die Technik zur Inklusion in die Arbeitswelt ist da – aber oft fehlen noch Informationen über die Einsatzmöglichkeiten. Das ist das Ergebnis der Studie „Assistive Technologien für die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in Gesellschaft, Bildung und Arbeitsmarkt"… weiter

Wissenschaftliche Leitung der Expertenarbeitsgruppe zum Schmerzmanagement gesucht

16.03.2018 | Altenhilfe, Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten, Wettbewerbe, Ausschreibungen, Förderungen
Das Deutsche Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) hat zum pflegerischen Schmerzmanagement bisher zwei Expertenstandards, einen zu akuten und einen zu chronischen Schmerzen, erarbeitet. Die nun anstehende zweite Aktualisierung des Expertenstandards „Schmerzmanagement in der Pflege bei akuten Schmerzen" bietet Anlass, beide Expertenstandards gemeinsam zu aktualisieren. Dafür ruft das DNQP… weiter

FH-Teilhabeprojekt in Münster: Ideen für ein Wohngebiet, in dem sich alle wohlfühlen

13.03.2018 | Sozialmanagement, Forschung | Praxis & Projekte
Sie ist 67 Jahre alt, Pensionärin, alleinstehend, hat künstlerische Interessen, verreist gern – braucht aber mitunter Hilfe im Haushalt. Dieser Steckbrief passt zu einer sogenannten Beispielperson, die sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer interdisziplinären Perspektiven-Wechsel-Werkstatt des Forschungsschwerpunkts „Teilhabe und Wohlbefinden in einer sich wandelnden Gesellschaft" (TeWoGe) erdacht… weiter

Zwischen Revolte und Repression: Frauenbewegungen in der Türkei

11.03.2018 | Soziale Arbeit, Forschung | Nachrichten, Link- & Medientipps
In der Türkei sind die Frauenbewegungen eine tragende Kraft für den gesellschaftlichen Wandel. Eine Studie von Forscherinnen der Universität Bremen gibt nun einen Einblick. Wie die verschiedenen Frauenbewegungen in der Türkei trotz ihrer Unterschiede zusammenarbeiten und welche gemeinsamen Ziele sie verfolgen, haben Wissenschaftlerinnen am Fachbereich Erziehungs- und Bildungswissenschaften der Universität… weiter

Arbeitsplatz nach Wunsch: Sicherheit ist wichtiger als Flexibilität

09.03.2018 | Sozialmanagement, Forschung | Nachrichten
Frauen wünschen sich einen sicheren Arbeitsplatz und eine interessante Arbeit. Flexible Arbeitszeiten sind ihnen dagegen weniger wichtig. Dies hat Mareike Bünning vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) in einer neuen Studie zu den Arbeitsbedingungen von Erwerbstätigen in Deutschland herausgefunden. Im Mittelpunkt der Studie stehen die Wünsche von Frauen und Männern an ihren Arbeitsplatz,… weiter

Studie zu Vielfalt, Konfession und Chancen in der Pflege

05.03.2018 | Altenhilfe, Sozialmanagement, Forschung | Nachrichten
Eine Studie von Dr. Aleksandra Lewicki von der Freien Universität Berlin sieht bei den kirchlichen Wohlfahrtsverbänden Reformbedarf bei der  Umsetzung von gesellschaftlicher Vielfalt in konfessionell gebundenen Pflegeeinrichtungen. Nicht-christliche Religionszugehörigkeit der Pflegekräfte könne eine wichtige Rolle spielen, wenn es um Karrierechancen geht. Auch der Zugang zu Pflegeleistungen könne für… weiter

Lebenslaufforschung in der Bremer Winterschule

05.03.2018 | Studium, Forschung | Nachrichten
Sie kommen aus 13 Ländern, ihr Studienfach ist Soziologie, Psychologie oder Politologie, und sie widmen sich in Bremen eine Woche lang einem gemeinsamen Themenfeld: der Lebenslaufforschung. Diese steht vom 12. bis 18. März im Mittelpunkt einer Winterschule der Bremen International Graduate School of Social Sciences (BIGSSS) und des Swiss National Center of Competence in Research – LIVES, an der 17… weiter

Das Suchtpotenzial von WhatsApp, Instagram oder Snapchat

03.03.2018 | Kinder-/Jugendhilfe, Gesundheitswesen, Forschung
WhatsApp, Instagram oder Snapchat können süchtig machen. Nach einer neuen DAK-Studie erfüllen 2,6 Prozent der Kinder und Jugendlichen in Deutschland die Kriterien für eine Abhängigkeit nach der sogenannten „Social Media Disorder Scale". Das Suchtrisiko wurde jetzt erstmals in einer repräsentativen Untersuchung der Krankenkasse DAK-Gesundheit und des Deutschen Zentrums für Suchtfragen am Universitätsklinikum… weiter

Wie sieht die Zukunft mit Kollege "Roboter" aus?

01.03.2018 | Altenhilfe, Forschung | Nachrichten
Die Universität Siegen und die Fachhochschule Kiel entwickeln zusammen mit Pflegekräften roboter-basierte Szenarien und Modelle für die Zukunft der Pflege. Während des Wissenschaftsjahres 2018 – Arbeitswelten der Zukunft reist die Forschungsgruppe durch ganz Deutschland, um ihr Projekt der Öffentlichkeit zu präsentieren. Wie kann Robotik in der Pflege sozial verträglich eingesetzt werden, um den Herausforderungen… weiter

Future Aging, soziale Intervention und individualisierte biomedizinische Technik

20.02.2018 | Soziale Arbeit, Studium, Forschung | Nachrichten
Drei neue Forschungsgruppen haben an der an der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) die Arbeit aufgenommen: Die Auswahl der Forschungsfelder assistive Systeme im Alter („Future Aging"), soziale Intervention und individualisierte biomedizinische Technik ist ein Signal zur Stärkung des Forschungsschwerpunktes „Demografischer Wandel", des sozial- sowie des ingenieurwissenschaftlichen… weiter

Widersprüchliche Regelungen behindern Arbeitsmarktpolitik

12.02.2018 | Soziale Arbeit, Sozialpolitik, Forschung | Nachrichten
Die Arbeitsmarktpolitik braucht eine Reform der Reformen. Sie sollte weniger gängeln und sich stärker an guter Arbeit und Teilhabe orientieren. Das wäre auch ein wirksamer Ansatz, um Fachkräfteengpässe zu vermeiden, so eine neue Analyse, die Prof. Dr. Matthias Knuth vom Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen (UDE) koordiniert hat. Die Studie umfasst Vorschläge, darunter… weiter

angezeigt werden 241 - 260 von 463 Beiträgen | Seite 13 von 24