Gesundheitswesen

Soziales in Klinik, Reha & Prävention


DAK-Schüler-Wettbewerb „bunt statt blau" 2018: Kunst gegen Komasaufen, die wirkt

03.02.18 | Kinder-/Jugendhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten, Wettbewerbe, Ausschreibungen, Förderungen
Im Kampf gegen das sogenannte Komasaufen sind Schülerplakate wirksamer als konventionelle Warnhinweise. Nach einer aktuellen Studie für die DAK-Gesundheit erzeugen Gewinnerbilder der Kampagne „bunt statt blau" eine deutlich höhere Risikowahrnehmung bei Kindern und Jugendlichen.  Vor sieben Jahren startete die DAK-Aktion, seitdem haben mehr als 87.000 Schüler am DAK-Plakatwettbewerb „bunt statt blau… weiter

Lebenshilfe: Keine Reihenuntersuchung auf Down-Syndrom

31.01.18 | Behindertenhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten
Zu einem Vorbericht für den Bluttest auf Down-Syndrom, den das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen in die aktuellen Beratungen im Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) eingebracht hat, nimmt die Bundesvereinigung Lebenshilfe offiziell Stellung: „Dieser Bericht stützt sich ganz wesentlich auf Studien, bei denen das Institut selbst große Verzerrungen festgestellt hat – das ist… weiter

Häufige Familienmahlzeiten fördern gute Ernährung von Kindern

28.01.18 | Kinder-/Jugendhilfe, Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten
Erfolgreiche Adipositasprävention fängt am Esstisch der Familie an. Das legt eine Metaanalyse von 57 Studien mit weltweit über 200.000 Probanden des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung und der Universität Mannheim nahe. Gemeinsame Mahlzeiten mit der Familie bieten enormes Lernpotenzial, denn Ernährungsgewohnheiten werden früh geformt und ausgebildet, schlussfolgern die Wissenschaftler. Ihre… weiter

Gewalt gegen Rettungskräfte: Forscher plädieren für mehr Prävention

28.01.18 | Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten
Kriminologen der Ruhr-Universität Bochum (RUB) haben 2017 Rettungskräfte in NRW zu ihren Gewalterfahrungen befragt. Der Abschlussbericht zu der Studie wurde jetzt  vorgestellt. Der Studie zufolge wurden 92 Prozent der Rettungskräfte wie Notärzte, Notfallsanitäter und Rettungsassistenten im zurückliegenden Jahr im Dienst angepöbelt, 26 Prozent wurden Opfer körperlicher Übergriffe. Die Forscher plädieren… weiter

Heute schon die Welt verändert? MISEREOR stellt Umfrage und Aktion zum Fasten 2018 vor

25.01.18 | Gesundheitswesen, Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten
Warum entschließen sich Menschen zu fasten? MISEREOR - das Hilfswerk für Entwicklungszusammenarbeit der katholischen Kirche - ging dieser Frage auf den Grund und gab dafür eine repräsentativen Befragung des Meinungsforschungsinstituts YouGov unter mehr als 2000 Personen in Auftrag.  Als wichtigstes Ziel des Fastens nannten die Befragten Entgiften/Entschlacken, gesünder und bewusster leben und das… weiter

DGSP: Forschungs- und Nachwuchspreis mit hoher Praxisrelevanz auch 2018 ausgeschrieben

22.01.18 | Gesundheitswesen, Studium, Forschung | Wettbewerbe, Ausschreibungen, Förderungen
Die Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie (DGSP) zeichnet auch 2018 wieder herausragende Forschungsarbeiten aus. Innovative methodisch überzeugende und originelle theoretische und empirische wissenschaftlicher Arbeiten auf dem Gebiet der Sozialpsychiatrie werden gesucht. Sie sollen eine hohe Praxisrelevanz aufweisen.  Dotiert ist der Forschungspreis mit 3.500 Euro. Für den Nachwuchspreis,… weiter

verdi-Umfrage: Zunahme von Gewalt gegen Beschäftigte in der Psychiatrie

19.01.18 | Gesundheitswesen | Nachrichten
Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) sieht in Auswertung einer Onlineumfrage eine Zunahme von Gewalt und Aggression gegen Beschäftigte in stationären psychiatrischen Einrichtungen. Die Ergebnisse der nichtrepräsentativen Umfrage zwischen sie April bis Juni 2017 bewertet ver.di als beunruhigend, was das Ausmaß der Gefährdung durch Gewalt angeht. Zugleich zeige sich, dass die Aufmerksamkeit… weiter

Startschuss für Frauennetzwerk zur globalen Gesundheitspolitik in Deutschland

14.01.18 | Gesundheitswesen | Nachrichten, Menschen
Das neue Frauennetzwerk „Women in Global Health – Germany" wird heute Nachmittag in Berlin vorgestellt. Es soll Frauen in Führungspositionen im Bereich der globalen Gesundheit stärken. Denn gerade in dem stark von weiblichen Fachkräften geprägten Gesundheitsbereich sind die Führungspositionen überwiegend von Männern besetzt. Das Netzwerk wurde auf Anregung von Prof. Dr. Ilona Kickbusch, Graduate Institute… weiter

Gesundheitsfachberufe in NRW: Wohin gehen hochschulisch Qualifizierte?

12.01.18 | Altenhilfe, Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten, Umfragen
Eine Studie soll klären, wo die akademisch qualifizierten Fachkräfte, die einen Modellstudiengang in den Gesundheitsfachberufen in Nordrhein-Westfalen absolviert haben, verblieben sind und welche Aufgaben sie übernommen haben. Die Leitung in der Koordination der Verbleibstudie hat die Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum übernommen.  Im Frühjahr 2018 werden im Rahmen eines Forschungsprojektes… weiter

Licht in dir - Studentinnen laden in inklusive Kunstausstellung

12.01.18 | Behindertenhilfe, Gesundheitswesen, Studium | Nachrichten, Praxis & Projekte
Bei der nächsten Veranstaltung des inklusiv angelegten Kulturlotsenprojekts an der Fachhochschule Münster geht es um Kunst: Franziska Simon und Anna Saamen vom Fachbereich Sozialwesen laden am 25. Januar in das Haus Mariengrund in Münster zum gemeinsamen Besuch der Ausstellung „Licht in dir" mit Werken von Gabriele Gröpper ein. Die Künstlerin hat ihre Bereitschaft erklärt, vor Ort Fragen zu beantworten. Hintergrund Das… weiter

LSVD: Gleichen Zugang zur Assistierten Reproduktion sicherstellen

12.01.18 | Gesundheitswesen, Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) fordert, dass assistierte Reproduktion allen Menschen unabhängig von Familienstand und sexueller Orientierung oder geschlechtlicher Identität offenstehen muss. Er begrüßt die am 3. Januar 2018 bekannt gewordenen Entscheidungen des Bundesfinanzhofs als "einen wichtigen Schritt hin zu einer vollständigen Gleichstellung von verheirateten, verpartnerten und auf Dauer… weiter

Interprofessionelles Gesundheitszentrum gegründet

04.01.18 | Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten, Menschen
An der Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum werden in einer zentralen wissenschaftlichen Einrichtung hochschulische Aufgaben der Lehre und Forschung mit Angeboten zur Gesundheitsversorgung kombiniert. Um dieses Vorhaben kümmert sich das neue Interprofessionelle Gesundheitszentrum (InGe). Wie die Hochschule Ende Dezember mitteilte, hat das Interprofessionelle Gesundheitszentrum, einen Vorstandsvorsitzenden.… weiter

Studie zur Prävention von Depression und Angststörung

29.12.17 | Gesundheitswesen, Forschung
Die Präventionsstudie ICare Prevent ist ein Online-Training zur Prävention von Depression und Angststörungen sowie zur Förderung von Resilienz gegenüber psychischen Erkrankungen. Im Rahmen der dreiarmigen randomisiert-kontrollierten Studie mit Wartekontrollgruppe kann das Online- Training 1.000 Menschen mit subklinischer Angst- und Depressionssymptomatik kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Die… weiter

DVSG gründet Fachbereich Gesundheitsförderung

29.12.17 | Gesundheitswesen
Die Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit (DVSG) im beschloss die Gründung eines neuen Fachbereichs „Gesundheitsförderung". Als Fachverband der gesundheits- bezogenen Sozialen Arbeit sei es unabdingbar, sich dem Thema Gesundheitsförderung zu stellen, heißt es im aktuellen Newsletter. Es gelte, Gesundheitsförderung als Praxis Sozialer Arbeit zu stärken und die Chancen auf Gesundheit, insbesondere… weiter

Für's Leben: In Kita und Schule auch Gesundheit lernen

22.12.17 | Kinder-/Jugendhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten
Immer mehr Kinder werden ganztags betreut. Die Stiftung Kindergesundheit setzt sich dafür ein, dass sie sich dort nicht nur Wissen über Lesen und Rechnen aneignen, sondern auch die Grundregeln eines gesundheitsförderlichen Lebensstils vermittelt bekommen. Sie hat dazu mehrere Programme entwickelt, die bereits von vielen Bildungseinrichtungen mit großem Erfolg genutzt werden. Der Ausbau für Kinderbetreuung… weiter

Unfaire Löhne gefährden die Gesundheit von Frauen

19.12.17 | Gesundheitswesen, Sozialmanagement, Forschung | Nachrichten
Bei Frauen, die ihr Einkommen über einen längeren Zeitraum als ungerecht empfinden, besteht ein stark erhöhtes Risiko, dass sie an Stresserkrankungen wie zum Beispiel Depressionen, Diabetes mellitus oder Herzproblemen erkranken. Bei Männern, die sich unfair entlohnt fühlen, ist dieses Risiko geringer. Das belegt nun eine Studie auf Basis der Daten der für Deutschland repräsentativen Langzeitstudie… weiter

Beschäftigte sehen in der Digitalisierung zweischneidige Entwicklung

17.12.17 | Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten
Digitale Geräte können im Krankenhaus die Arbeit erleichtern, doch gleichzeitig nehmen Zeitdruck und Unterbrechungen zu. Wie sich die Digitalentwicklung auf die Personalausstattung auswirkt, scheint auch davon abzuhängen, ob die Kliniken in privater, öffentlicher oder gemeinnütziger Trägerschaft geführt werden. Bei Auswahl und Bewertung der neuen Techniken wird nur eine Minderheit der Arbeitnehmer… weiter

Lücken und Lösungswege psychischer Gesundheitsstärkung für gewaltbetroffene Frauen

15.12.17 | Gesundheitswesen, Soziale Arbeit | Nachrichten, Link- & Medientipps
Häusliche Gewalt hat gravierende gesundheitliche Auswirkungen für die Betroffenen. Unbestritten ist zugleich, dass ein dramatischer Mangel an Angeboten zum Erhalt und zur Verbesserung der psychischen Gesundheit gewaltbetroffener Frauen und ihrer Kinder besteht. Konzepte und Maßnahmen zur Verbesserung wurden auf einem Fachgespräch, zu dem der Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie… weiter

Pflegekinder mit einer Alkoholschädigung: Neue Arbeitshilfe erschienen

12.12.17 | Kinder-/Jugendhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten
Die Landschaftsverbände Westfalen-Lippe (LWL) und Rheinland (LVR) haben jetzt eine Arbeitshilfe für Fachleute und Pflegeeltern herausgegeben, die Kinder mit vorgeburtlichen Schäden durch Alkohol betreuen. Alkoholkonsum während der Schwangerschaft ist sehr gefährlich, weil er zu vorgeburtlichen Schädigungen beim Kind führen kann. Im Bereich der geistigen Behinderung stehen Kinder mit einer Alkoholschädigung… weiter

Studie: Wie Kinder psychisch kranker Eltern gestärkt werden können

11.12.17 | Kinder-/Jugendhilfe, Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten
Schätzungen zufolge haben rund 4,75 Millionen Minderjährige in Deutschland mindestens ein psychisch erkranktes Elternteil. Das Forschungsprojekt „COMPARE-emotion" hat an den Universitäten Gießen und Bochum mit rund 1,1 Millionen Euro im. Fokus, wie in dieser Lebenslage Emotionen verarbeitet und reguliert werden. Dazu werden Studien-Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesucht. Kinder psychisch kranker Eltern… weiter

angezeigt werden 301 - 320 von 1.335 Beiträgen | Seite 16 von 67