Gesundheitswesen

Soziales in Klinik, Reha & Prävention


Online-Befragung der Therapieberufe in Nordrhein-Westfalen

02.05.18 | Altenhilfe, Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten
Das Deutsche Institut für angewandte Pflegeforschung (DIP) startet die Online-Befragung von Selbstständigen, freien Mitarbeitenden und sozialversicherungspflichtig Angestellten der Therapieberufe. Zum fünften Mal führt das Institut die Landesberichterstattung Gesundheitsberufe im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS) durch. Ziel ist es,… weiter

Gesundheit von Studierenden in Deutschland im Fokus

02.05.18 | Gesundheitswesen, Studium | Nachrichten, Link- & Medientipps
Ein Special der Deutschen Universitätszeitung (duz) zum Thema "Gesundheitsmanagement für Studierende" der Techniker Krankenkasse und der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen ist erschienen. Darüber informiert der Arbeitskreis Gesundheitsfördernde Hochschulen, der Kooperationspartner war. Zum ersten Mal läge damit eine Zusammenfassung des bisherigen Erkenntnisstandes… weiter

Sabine Weiss: „Information ja, Gesetzesänderung nein!“

29.04.18 | Gesundheitswesen | Nachrichten
In der Debatte um eine mögliche Änderung des Paragrafen 219a des Strafgesetzbuches (StGB) meldete sich Sabine Weiss, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit jetzt zu Wort. Eine Novellierung des Strafgesetzbuches ist aus ihrer Sicht der falsche Weg. Sie appellierte, sich darauf zu konzentrieren, dass Frauen alle Informationen bekommen, die sie brauchen.  „Ein Schwangerschaftsabbruch… weiter

Breites Bündnis fordert freien Informationszugang über Schwangerschaftsabbrüche

25.04.18 | Gesundheitswesen | Nachrichten
In einem offenen Brief an die Bundesregierung und die Fraktionsvorsitzenden von CDU/CSU und SPD fordern der Bundesverband der Arbeiterwohlfahrt (AWO) und das Zukunftsforum Familie (ZFF) gemeinsam in einem breiten Bündnis von 26 Verbänden und Organisationen den Paragraphen 219a StGB aufzuheben. Die unterzeichnenden Organisationen fordern die umfassende Informationsfreiheit über Schwangerschaftsabbrüche… weiter

ISL-Kritik: Neues Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz in Bayern

23.04.18 | Gesundheitswesen | Nachrichten
Der Entwurf für ein neues bayerisches Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz der CSU-Regierung, der in dieser Woche in erster Lesung im bayerischen Landtag diskutiert werden soll, stößt auf heftige Kritik der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL): „Statt die Vorgaben der UN-Behindertenrechtskonvention umzusetzen und Zwangsmaßnahmen abzuschaffen oder zumindest zu reduzieren, können… weiter

Katholische Sozialverbände: Nein zum sogenannten Bluttest

20.04.18 | Kinder-/Jugendhilfe, Behindertenhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten
Der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF), die Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie (CBP) und der Deutsche Caritasverband (DCV) kritisieren die geplante Ausweitung der kassenärztlichen Leistungen in der Schwangerschaftsvorsorge auf den sogenannten Bluttest. Als grundsätzlich gute Entwicklung werten die Verbände, dass sich die Schwangerschaftsvorsorge rasant weiter entwickelt hat. Immer mehr Risiken… weiter

Gestörte Kindheiten - LVR veröffentlicht Studie

20.04.18 | Kinder-/Jugendhilfe, Behindertenhilfe, Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten
Gewalt war auf allen Ebenen präsent. Das gehört zu den zentralen Erkenntnissen eines zweijährigen Forschungsprojekts über die Lebensverhältnisse von Kindern und Jugendlichen in psychiatrischen Einrichtungen der Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) von 1945 bis 197. Die Ergebnisse der Studie wurden in Bonn jetzt vorgestellt. Die LVR-Direktorin Ulrike Lubek richtet Entschuldigung an Betroffene.  Silke… weiter

Aktualisierung der Expertenstandards zum pflegerischen Schmerzmanagement

15.04.18 | Altenhilfe, Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten
Das Deutsche Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) möchte die Expertenstandards „Schmerzmanagement in der Pflege bei akuten Schmerzen" (2. Aktualisierung) und „Schmerzmanagement in der Pflege bei chronischen Schmerzen" (1. Aktualisierung) auf den neuesten Stand bringen. Expertinnen und Experten mit pflegewissenschaftlicher und -praktischer Expertise zum Thema werden für die dafür ins… weiter

Dr. Ralf Brauksiepe wird neuer Patientenbeauftragter

11.04.18 | Gesundheitswesen | Menschen
Das Bundeskabinett hat heute dem Vorschlag des Bundesministers für Gesundheit Jens Spahn zugestimmt, den CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Ralf Brauksiepe zum neuen Patientenbeauftragten der Bundesregierung zu berufen. Dr. Ralf Brauksiepe stammt aus Hattingen in Nordrhein-Westfalen. Er ist verheiratet und hat vier Kinder. Der 51-jährige Wirtschaftswissenschaftler gehört dem Deutschen Bundestag seit 1998… weiter

Oft erst im Erwachsenenalter erkannt: Autismus

11.04.18 | Behindertenhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten
Seit Jahren nimmt die Zahl der Menschen zu, bei denen Autismus diagnostiziert wird. Anlässlich des diesjährigen Welt-Autismus-Tages, machte der Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) vor wenigen Tagen auf die vielfältigen Unterstützungsbedarfe dieser Menschen und Entwicklungen der eigenen Angebote aufmerksam. Menschen mit Autismus können die Eindrücke, die auf sie einströmen, nicht filtern. Ein… weiter

Menschen ohne Papiere nicht das Recht auf Gesundheitsversorgung vorenthalten

09.04.18 | Gesundheitswesen | Nachrichten, Link- & Medientipps
Anlässlich des diesjährigen Weltgesundheitstages am vergangenen Samstag fordert die Bundesarbeitsgruppe Gesundheit/Illegalität, die Gesundheitsversorgung von Menschen ohne Papiere dringend zu verbessern. Darüber informierte Diakonie Duetschland, die Mitglied der Bundesarbeitsgruppe von mehr als 80 Organisationen und Einzelpersonen aus der medizinischen Praxis, aus Kirchen und Wohlfahrtsverbänden, der… weiter

Missbrauchsbeauftragter Rörig: „In Deutschland fehlen Therapieangebote für Betroffene sexuellen Missbrauchs.

07.04.18 | Kinder-/Jugendhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
"Gesundheitspolitik und die Selbstverwaltungsorgane im Gesundheitswesen müssen die Versorgungsangebote verbessern, damit sexuelle Gewalt früher erkannt und Minderjährige und Erwachsene, die Missbrauch in ihrer Kindheit und Jugend erlitten haben, zeitnahe und passgenaue Hilfen erhalten.“ Das forderte anlässlich des heutigen Weltgesundheitstages der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs… weiter

Familienzentren finanziell unterstützen - ein Aufruf an Krankenkassen

07.04.18 | Kinder-/Jugendhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten
Gesundheitsförderung und -vorsorge ist eine wichtige Aufgabe in Familienzentren, sie ergänzt die klassischen Bildungs- und Beratungsfunktionen. Darauf weist der Bundesverband der Familienzentren (BVdFZ) anlässlich des heutigen Weltgesundheitstages hin und fordert die Krankenkassen auf, sich an den Kosten für die Gesundheits- und Bewegungsangebote für Kinder und Familien zu beteiligen. In den vergangenen… weiter

KiGGS-Studie: Gesunde Ernährung darf nicht vom sozialen Status abhängen

05.04.18 | Kinder-/Jugendhilfe, Gesundheitswesen, Forschung
Mädchen und Jungen aus benachteiligten Familien sind nach wie vor sehr viel häufiger von Übergewicht und Adipositas betroffen als Gleichaltrige mit hohem sozialen Status. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS), die das Robert Koch-Institut zum dritten Mal in Folge durchgeführt hat. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hält… weiter

Neues Graduiertenkolleg „Interprofessionelle Lehre in den Gesundheitsberufen“

05.04.18 | Gesundheitswesen, Studium | Nachrichten, Wettbewerbe, Ausschreibungen, Förderungen
Die Robert Bosch Stiftung fördert ein neues Graduiertenkolleg „Interprofessionelle Lehre in den Gesundheitsberufen“ als Kooperationsprojekt der Universität Osnabrück und der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München mit 1,1 Mio. Euro. Es bietet zwölf Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern unter anderem der Ergotherapie, Logopädie, Medizin, Pflege und Physiotherapie vom Oktober… weiter

Deutscher Verein: Pflegeberufe mit ihren Kompetenzen anerkennen

05.04.18 | Altenhilfe, Gesundheitswesen, Sozialpolitik | Nachrichten
Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge empfiehlt eine angemessene Einordnung der Pflegeberufe in den Deutschen Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (DQR). Die Zuordnungen in den Qualifikationsrahmen müssen verstärkt an Kompetenzen ausgerichtet werden. Nur so werden die Pflegeberufe gestärkt. Nach Einschätzung des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V.… weiter

Know-how der FH Münster für neue Palliativstation

03.04.18 | Gesundheitswesen, Sozialmanagement, Studium | Nachrichten, Praxis & Projekte
Die Idee des 31-jährigen Krankenpflegers Jens Stegemann, der auf der Palliativstation des Herz-Jesu-Krankenhauses in Münster-Hiltrup arbeitet, führte zu einem ungewöhnlichen interdisziplinären studentischen Projekt an der Hochschule vor Ort. Stegmann, der seit zwölf Jahren Schwerstkranke betreut, fand dass eine Terasse vielen Patienten ermöglichen könnte, an frischer Luft die Jahreszeiten zu genießen.… weiter

Ulrike Borst: Die Systemische Therapie muss endlich Kassenleistung werden

27.03.18 | Gesundheitswesen | Nachrichten
Bereits vor zehn Jahren hat der Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie die Wirksamkeit Systemischer Therapie bestätigt. Auch die Nutzenbewertung des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) im Jahr 2017 fiel positiv aus. Jetzt müsse die Systemische Therapie endlich Kassenleistung werden. Dies forderte Vorsitzende der Systemischen Gesellschaft (SG) Dr. rer. nat. Dipl.-… weiter

Westerfellhaus will direkte Stimme der Pflege in der Bundespolitik sein

25.03.18 | Altenhilfe, Gesundheitswesen, Sozialpolitik | Menschen
Neuer Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung wird Andreas Westerfellhaus. Voraussichtlich im April 2018 wird der ehemalige Präsident des Deutschen Pflegerates seine Tätigkeit aufnehmen. Das Bundeskabinett hat den aus NRW stammenden 61-jährigen Westerfellhaus auf Vorschlag von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn bestellt.  Westerfellhaus gilt durch seine langjährige Tätigkeit in der Pflege und… weiter

Neuer Bundesgesundheitsminister ist Jens Spahn

23.03.18 | Gesundheitswesen | Nachrichten, Menschen
Der bisherige Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Jens Spahn (CDU), ist neuer Bundesgesundheitsminister und Nachfolger von Hermann Gröhe (CDU), der das Amt seit Dezember 2013 ausgeübt hat. Der 37-jährige Bankkaufmann und Politikwissenschaftler aus Ahaus im Münsterland gehört dem Bundestag seit 2002 an. Von 2005 bis 2015 war er zunächst Obmann im Gesundheitsausschuss für… weiter

angezeigt werden 261 - 280 von 1.335 Beiträgen | Seite 14 von 67