Sozialpolitik

Akteure & Zukunftsfragen


Deutscher Bundestag schreibt Wissenschaftspreis 2019 aus

11.05.2018 | Sozialpolitik, Forschung | Nachrichten, Wettbewerbe, Ausschreibungen, Förderungen
Der Deutsche Bundestag lädt Forscherinnen und Forscher ein, sich um den Wissenschaftspreis 2019 zu bewerben. Mit dem Wissenschaftspreis möchte der Bundestag hervorragende wissenschaftliche Arbeiten würdigen, die zur Beschäftigung mit den Fragen des Parlamentarismus anregen und zu einem vertieften Verständnis parlamentarischer Praxis beitragen. Der Preis wird seit 1997 im zweijährlichen Turnus verliehen… weiter

Anne Henk-Hollstein: Neue Vorsitzende der Landschaftsversammlung Rheinland

11.05.2018 | Sozialpolitik, Sozialmanagement | Personalia, Nachrichten
Die Landschaftsversammlung Rheinland hat eine neue Vorsitzende: Anne Henk-Hollstein. Die politische Vertretung des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) wählte die 53-jährige Kölnerin mit großer Mehrheit in dieses Amt. Henk-Hollstein ist Dozentin und Unternehmensberaterin. Sie vertritt in der Landschaftsversammlung die Stadt Köln und ist seit 2009 Ratsmitglied. Seit 1981 ist sie Mitglied der CDU.… weiter

Niedersachsen-Plan für mehr Kita-Fachkräfte

11.05.2018 | Kinder-/Jugendhilfe, Sozialpolitik | Nachrichten, Wettbewerbe, Ausschreibungen, Förderungen
Das Niedersächsische Kultusministerium möchte mit seinem „Niedersachsen-Plan: Mehr Fachkräfte für die Kita!" die Gewinnung von Kita-Fachkräften forcieren. In einem ersten Schritt sollen bis zu 500 zusätzliche Ausbildungsplätze für sozialpädagogische Berufe an den berufsbildenden Schulen geschaffen werden, wie Ministeriumsvertreter im Kultusausschuss des Niedersächsischen Landtages jetzt erklärten. Chancen… weiter

Bundesprogramm "Innovative Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben - rehapro" gestartet

08.05.2018 | Behindertenhilfe, Gesundheitswesen, Sozialpolitik | Nachrichten, Wettbewerbe, Ausschreibungen, Förderungen
Das groß angelegte Bundesprogramm "Innovative Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben - rehapro" ist gestartet. Mit insgesamt einer Milliarde Euro sollen damit den Jobcentern und Rentenversicherungsträgern die Möglichkeit geboten werden, über einen längeren Zeitraum neue Ansätze zur Unterstützung von Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen zu erproben. Erfolgreiche Beispiele sollen identifiziert und… weiter

Lebenshilfe unterstützt Klage zur Bewilligung von Grundsicherung

06.05.2018 | Behindertenhilfe, Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Die Bundesvorsitzende der Lebenshiilfe. Ulla Schmidt, MdB, forderte anlässlich des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai, eine umgehende Klarstellung im Gesetz zur Grundsicherung im Berufsbildungsbereich von Werkstätten für behinderte Menschen. Die Bundesvereinigung Lebenshilfe unsterstützt eine entsprechende Klage beim Sozialgericht Dortmund. . Zum konkreten… weiter

Claudia Warning wechselt vom kirchlichen Entwicklungsdienst in das BMZ

04.05.2018 | Sozialpolitik, Sozialmanagement | Personalia, Nachrichten
Claudia Warning, Vorstand Internationale Programme von Brot für die Welt im Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung (EWDE), ist von Bundesminister Gerd Müller als Abteilungsleiterin ins Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Kooperation (BMZ) berufen worden. Die promovierte Geografin und Honorarprofessorin am Internationalen Zentrum für Nachhaltige Entwicklung der Hochschule… weiter

Hartz IV und Behinderung: DGB fordert Sofortmaßnahmen gegen Kinderarmut

02.05.2018 | Kinder-/Jugendhilfe, Behindertenhilfe, Sozialpolitik | Nachrichten
Immer mehr Schülerinnen und Schüler brauchen besondere Unterstützung, auch die Zahl der behinderten jungen Menschen steigt. Doch obwohl der Anteil in Familien, die Hartz IV beziehen, besonders hoch ist, erhalten die Betroffenen keinerlei finanzielle Unterstützung. Das muss sich dringend ändern, sagt der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB).  Inzwischen hätten ein Viertel der jungen Menschen, die bei der… weiter

Umgangsrecht der Großeltern - Kritik an uneinheitlicher Rechtssprechung

29.04.2018 | Kinder-/Jugendhilfe, Sozialpolitik | Nachrichten
Der Interessenverband Unterhalt und Familienrecht (ISUV) kritisiert die uneinheitliche Rechtssprechung zum Umgangsrecht von Großeltern. Warum haben Großeltern oft nur auf dem Papier ein Umgangsrecht?  Im Interesse des Kindeswohls sei es, wenn die Familienbande nicht abreißen, so das Plädoyer. Der Verband begrüßt, dass sich die Große Koaltion vorgenommen hat, daran etwas zu ändern.  „Großeltern und… weiter

Amtliche Zahlen zum Mangel an Pflegepersonal - Nur Spitze des Eisberges?

29.04.2018 | Altenhilfe, Sozialpolitik | Nachrichten
Die Präsidentin des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK), Prof. Christel Bienstein, ist davon überzeugt, dass die jetzt über eine Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage im Deutschen Bundestag bekannt gewordenen aktuellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit nur die Spitze des Eisbergs beim Pflegepersonalmangel darstellt. Wir wissen, so Bienstein, "dass die meisten Arbeitgeber… weiter

Social Startups schließen Lücke bei der ökonomischen Integration Geflüchteter

29.04.2018 | Sozialpolitik, Sozialmanagement | Nachrichten, Wettbewerbe, Ausschreibungen, Förderungen
Die KfW Stiftung und die Social Impact gGmbH in Frankfurt präsentierten die neuen Teilnehmerinnen und Teilnehmr von "ANKOMMER. Perspektive Deutschland". Damit setzen sie das junge Stipendienprogramm zur Förderung von Startups und (sozial-)unternehmerische Initiativen fort, die mit innovativen und übertragbaren Ansätzen geflüchteten Menschen sowohl einen verbesserten Zugang zu Bildung verschaffen, als… weiter

Menschenrechtsverletzungen beim Platinabbau in Südafrika - Brot für die Welt legt Studie zur Unternehmensverantwortung vor

29.04.2018 | Sozialpolitik, Forschung | Nachrichten
Deutsche Unternehmen sollen auch entlang ihrer weltweiten Lieferketten auf die Einhaltung der Menschenrechte achten. So schreibt es der Nationale Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte vor, den die Bundesregierung im Dezember 2016 verabschiedet hat. Die Einhaltung und Dokumentation dieser Vorgaben ist freiwillig. Am Beispiel des deutschen Chemiekonzerns BASF und des Platinbergbaus in Südafrika kommt… weiter

Hartz IV: Paritätischer fordert menschenwürdige Neuausrichtung

29.04.2018 | Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Mit einem „Konzept zur Neuausrichtung der Grundsicherung für Arbeitslose" möchte sich der Paritätische Wohlfahrtsverband in die aktuelle parteiübergreifende Debatte zur Überwindung von Hartz IV einmischen. Der Verband fordert  einen konsequenten Paradigmenwechsel. Respekt und die Würde des Menschen müssten wieder in das Zentrum des Hilfe- und Unterstützungssystems für Arbeitslose rücken, so hießt es… weiter

Fachverbände fordern mehr Teilhabe

25.04.2018 | Behindertenhilfe, Sozialpolitik | Nachrichten
Die Fachverbände kritisieren, dass wichtige Themen im Koalitionsvertrag nur angedeutet werden und mahnen dringend von der Großen Koalition eine aktive Behindertenpolitik. Sie laden alle verantwortlichen Politikerinnen und Politiker dazu ein, den Dialog aufzunehmen.  Die Notwendigkeit sehen sie beispielsweise beim gleichberechtigten Zugang zu Leistungen der Pflegeversicherung unabhängig von der Wohnform,… weiter

Keine Kompromisse auf Kosten der Ärmsten

25.04.2018 | Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten
Im Vorfeld von Finanzplanungen des Bundeskabinetts Anfang Mai fordert Brot für die Welt - das Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung - deutlich mehr Geld für Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe. Kräftige Steigerungen seien notwendig, um die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030 zu erreichen, die auch Deutschland im Rahmen der Vereinten Nationen mit beschlossen hat.… weiter

Beschäftigungsförderung des Bundes: Jobs für Flüchtlinge und Einheimische im Libanon

22.04.2018 | Sozialpolitik | Nachrichten
Die KfW hat im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in Beirut das Programm Beschäftigungsförderung durch arbeitsintensive Infrastrukturmaßnahmen für syrische Flüchtlinge und wirtschaftliche schwache Libanesen offiziell gestartet. Der deutsche Finanzierungsbeitrag für die Phase I und II des Vorhabens beträgt rund 12 Million Euro, eine dritte Phase des… weiter

Bericht zur Beteiligung von Vätern an Familienarbeit in Europa

15.04.2018 | Kinder-/Jugendhilfe, Sozialpolitik, Forschung | Nachrichten
Die Beobachtungsstelle für gesellschaftspolitische Entwicklungen in Europa hat sich mit der Beteiligung von Vätern an der Familienarbeit in acht europäischen Ländern (Deutschland, Estland, Island, Norwegen, Österreich, Schweden, Slowenien, Tschechische Republik) befasst. Darauf macht u. a. die Arbeitsgemeinschaft der deutschen Familienorganisationen (AGF) in ihrem aktuellen Newsletter aufmerksam. Im… weiter

iaf: Plädoyer für Menschenwürde und Achtung

11.04.2018 | Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
In einem Offenen Brief appelliert der Bundesvorstand des Verbandes binationaler Familien und Partnerschaften, iaf, eindringlich an die Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU, SPD, FDP, Bündnis90/Die Grünen, Die Linke und ihre innen- und familienpolitischen Sprecherinnen und Sprecher, sich von den geplanten Neuregelungen des Familiennachzugs für subsidiär geschützte Flüchtlinge zu verabschieden. Die Bundesregierung… weiter

Strafprozessuales Zeugnisverweigerungsrecht: Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS) legt Rechtsgutachten vor

11.04.2018 | Soziale Arbeit, Sozialpolitik, Sozialmanagement | Nachrichten
Seit Jahrzehnten warten Praktikerinnen und Praktiker sowie Berufsverbände auf die Einführung eines Zeugnisverweigerungsrechtes für Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter. Darauf verweist die Koordinationsstelle Fanprojekte bei der dsj (KOS) und legt jetzt ein Rechtsgutachten vor, um den Reformbedarf zu verdeutlichen.   Das Fehlen eines Zeugnisverweigerungsrechtes erweise sich insbesondere in jenen… weiter

Paritätischer kritisiert Seehofer-Entwurf zu Familiennachzug

09.04.2018 | Sozialpolitik | Sozialpolitische Aufrufe
Nicht nur der Paritätische Wohlfahrtsverband kritisiert den Gesetzesentwurf des Bundesinnenministeriums zum Familiennachzug für subsidiär Schutzberechtigte, aber er kommentiert ihn scharf als „Gipfel der Inhumanität". Die Vorschläge stellten eine massive Verschärfung des ohnehin schon restriktiven Koalitionskompromisses zwischen Union und SPD dar, klagt der Verband. Die Hürden für den Familiennachzug… weiter

BAGSO fordert Pflegezeit nach dem Modell der Elternzeit

07.04.2018 | Altenhilfe, Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) fordert eine mehrmonatige Pflegezeit nach dem Modell der Elternzeit. Der Vorsitzende Franz Müntefering betonte aus Anlass des diesjährigen Tages der älteren Generation am vergangenen Mittwoch: „In Deutschland werden die meisten Pflegebedürftigen zuhause von ihren Angehörigen gepflegt. Viele der pflegenden Angehörigen sind berufstätig.… weiter

angezeigt werden 361 - 380 von 1.520 Beiträgen | Seite 19 von 76