Forschung

Wissenschaftliche Projekte & Ergebnisse


2,5 Millionen Euro für erleichterte Hochschulzugänge

05.02.2020 | Studium, Forschung | Nachrichten
Das Land Niedersachsen fördert Projekte an Hochschulen, die sich im Rahmen einer ESF-Förderlinie mit der Öffnung von Hochschulen befassen. Ziel ist unter anderem, mehr Menschen ohne 'klassische' Hochschulzugangsberechtigung den Schritt an die Unis und Hochschulen für Angewandte Wissenschaften zu ermöglichen. Weiterlesen.

Wohnungsmarkt: Es wird weiter diskriminiert

03.02.2020 | Sozialpolitik, Forschung | Nachrichten
Die letzte Woche veröffentlichte Studie der Antidiskriminierungsstelle des Bundes belegt mit drastischen Zahlen einen unhaltbaren Zustand, der schon lange bekannt ist. Menschen mit Migrationshintergrund werden bei der Wohnungssuche strukturell benachteiligt. Trotz gesetzlichen Verbots wird reihenweise diskriminiert. Weiterlesen.

Forschungs- und Nachwuchspreis der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie zu vergeben

25.01.2020 | Gesundheitswesen, Soziale Arbeit, Forschung | Nachrichten, Wettbewerbe, Ausschreibungen, Förderungen
Ab sofort können sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit sozialpsychiatrischen Forschungsarbeiten bei der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V (DGSP) für den Forschungs- und den Nachwuchspreis 2020 bewerben. Ausgezeichnet werden herausragende Arbeiten aus dem Bereich der Sozialpsychiatrie. Weiterlesen.

Wohnsitzauflagen für Geflüchtete bringen keinen Nutzen

23.01.2020 | Soziale Arbeit, Sozialpolitik, Forschung | Nachrichten
Auf Druck konservativer Kräfte wurde 2016 in sieben Bundesländern die sogenannte Wohnsitzauflage für Geflüchtete eingeführt. Die dahinterliegende Idee, Geflüchtete würden sich dadurch besser integrieren, scheint sich nicht zu bestätigen. Zahlen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) deuten eher auf das Gegenteil hin. Weiterlesen.

Der Ganztag lohnt sich - auch finanziell

22.01.2020 | Kinder-/Jugendhilfe, Sozialpolitik, Forschung | Nachrichten
Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat berechnet, welche volkswirtschaftlichen Effekte der Ausbau der Ganztagsbetreuung an Schulen erzielt. Die Ergebnisse sind ermutigend: Je nach Szenario ergibt sich ein überraschend hoher Kostendeckungsgrad. Weiterlesen.

Depression im Pflegeheim: Was kann das Pflegepersonal tun?

09.01.2020 | Altenhilfe, Forschung | Nachrichten
Depressionen betreffen Menschen aller Altersstufen, also auch Bewohner*innen von Pflegeeinrichtungen. Doch bei ihnen wird die Depression häufig nicht als solche erkannt. Forscher*innen des Hessischen Instituts für Pflegeforschung (HessIP) versuchen dies zu ändern und Strategien zu entwickeln, mit Hilfe derer das Pflegepersonal die Problematik sensibel und angemessen bearbeiten kann. Weiterlesen.

App zur Stärkung junger Menschen in Pflegefamilien entwickelt

06.01.2020 | Kinder-/Jugendhilfe, Soziale Arbeit, Forschung | Nachrichten
Kinder und Jugendliche in Pflegefamilien sind häufig nicht leicht zu erreichen. Um ihnen einen besseren Zugang zum Hilfesystem zu ermöglichen, hat das Verbundforschungsprojekt 'FosterCare' eine App entwickelt. Sie enthält unter anderem eine Messengerfunktion, die einen unmittelbaren Kontakt zu Fachleuten herstellt. Entwickelt wurde die App am Universitätsklinikum Ulm, der Hochschule Landshut und der Universität Hildesheim. Weiterlesen.

Erschöpfungszustände nehmen zu

23.12.2019 | Sozialpolitik, Forschung | Nachrichten
Eine große Umfrage für den DGB-Index 'Gute Arbeit' belegt den Eindruck, den viele Arbeitnehmer*innen seit längerem haben: Die Arbeitsbelastung steigt, Krankheit wird ignoriert. Weiterlesen.

Nachhaltigkeit: Deutschland hat Nachholbedarf

19.12.2019 | Sozialpolitik, Forschung | Nachrichten
Das Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der Hans-Böckler-Stiftung untersucht regelmäßig, wie nachhaltig die deutsche Wirtschaftspolitik ist. Ein wichtiger Faktor ist die soziale Nachhaltigkeit wirtschaftspolitischer Maßnahmen. Ergebnis: Gerade hier muss Deutschland nachbessern. Weiterlesen.

In eigener Sache: Danke für über 20.000 Rezensionen!

22.11.2019 | Studium, Forschung | Nachrichten
Der Rezensionsdienst der socialnet GmbH liefert seit dem Jahr 2000 eine aktuelle und schnelle fachliche Orientierung über wesentliche Neuerscheinungen zu allen Feldern des Sozial- und Gesundheitswesens. Unter der Leitung von Prof. Harro Kähler wuchs der Bestand auf über 20.000 Rezensionen. Und es geht weiter! Weiterlesen.

Zuviel vom Falschen

05.11.2019 | Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten
Neueste Studienergebnisse der Bertelsmann-Stiftung machen deutlich, dass es im deutschen Gesundheitswesen nicht nur mangelt. Vielmehr belegen die Daten in einigen Bereichen eine drastische Überversorgung. Kurz: Es wird immer noch an vielen Stellen diagnostiziert, verschrieben und operiert, wo es nicht zwingend notwendig ist. Weiterlesen.

Kein Platz mehr für Kinderintensivmedizin?

21.10.2019 | Kinder-/Jugendhilfe, Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten
Nicht genug Betten, Personalmangel, schädlicher Wettbewerb: Der Zustand der Notfallversorgung für Kinder und Jugendliche ist schlecht. Hierauf macht die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) aufmerksam. Die Ursachen der Probleme sind systembedingt. Weiterlesen.

Einkommensungleichheit wächst weiter

15.10.2019 | Sozialpolitik, Forschung | Nachrichten
Trotz positiver wirtschaftlicher Gesamtentwicklung hat sich die Einkommensungleichheit weiter vergrößert. Zu diesem Ergebnis kommt der neue WSI-Verteilungsbericht der Hans-Böckler-Stiftung. Autorin Dorothee Spannagel betont, der Zustand sei nicht schicksalhaft. Die Politik könnte die Entwicklung durch aktives Gegensteuern verändern. Weiterlesen.

Neue Ausgabe von sozialraum.de online

02.10.2019 | Soziale Arbeit, Forschung | Redaktion Sozial.de, Nachrichten
Die wissenschaftliche Fachzeitschrift sozialraum.de befasst sich mit grundlegenden Theoriefragen des sozialräumlichen Denkens wie auch mit der Reflexion von Forschungsprojekten und -methoden. Die vierzehnte Ausgabe ist nun online. Sie und alle vorherigen Ausgaben sind frei zugängig. Weiterlesen.

Nicht-heterosexuelle Fachkräfte und ihr Umgang mit Vorurteilen

01.10.2019 | Soziale Arbeit, Forschung | Nachrichten
Studierende aus Münster haben sich mit der Frage beschäftigt, wie nicht-heterosexuelle Fachkräfte aus der Sozialen Arbeit mit Vorbehalten umgehen, die Klient*innen ihnen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung entgegenbringen. Weiterlesen.

Mathias Berg erhält Systemischen Forschungspreis

28.09.2019 | Kinder-/Jugendhilfe, Soziale Arbeit, Forschung | Nachrichten, Wettbewerbe, Ausschreibungen, Förderungen
Berg konnte die Jury mit seiner Dissertation über die Wirksamkeit systemischer Beratung überzeugen. Der gemeinsam von der Systemischen Gesellschaft (SG) und der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) vergebene Forschungspreis ist mit 3000,- EUR dotiert. Weiterlesen.

Besuche im Gefängnis sind Kinderrecht

02.09.2019 | Soziale Arbeit, Forschung | Nachrichten
Das Deutsche Institut für Menschenrechte hat in einer nicht repräsentativen Umfrage mit Justizvollzugsanstalten ermittelt, dass die Besuchsregelungen für Kinder inhaftierter Eltern höchst unterschiedlich gehandhabt werden. Das Institut weist darauf hin, dass der Besuch nicht nur ein Eltern- sondern auch ein Kinderrecht ist. Weiterlesen.

BAG Wohnungslosenhilfe schätzt Anzahl der Menschen ohne Wohnung auf 650.000

27.08.2019 | Soziale Arbeit, Forschung | Nachrichten
Aufgrund einer neuen Berechnungsmethode fällt die Anzahl niedriger aus als bei der letzten Schätzung im November 2017. Doch auch nach neuer Berechnung zeigt sich eine Steigerung. Die allgemeine Wohnungsknappheit trifft wohnungslose Menschen besonders hart. Weiterlesen.

Hartz IV: Neues Gutachten hält Regelsätze für Kinder für zu niedrig

21.08.2019 | Sozialpolitik, Forschung | Nachrichten
Die Rechtswissenschaftlerin Prof. Dr. Anne Lenze stellt in einem Rechtsgutachten fest, dass die Grundlagen für die Ermittlung des Existenzminimums für Kinder im Rahmen der Regelungen des SGB II höchst fragwürdig sind. Dies führe zu einem zu niedrigen Berechnungssatz - zu Lasten zahlreicher armer Kinder und Jugendlicher. Weiterlesen.

Frage der Wohnform immer auch eine Frage der Macht

02.08.2019 | Altenhilfe, Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten
Pflegeheime stehen nicht selten in der Kritik: Im Alltagsstress würden die zu pflegenden Menschen nicht ausreichend angehört und ernst genommen, mitunter komme es zu Machtmissbrauch durch Pflegende. Da hört sich das Modell der angehörigengesteuerten Pflege-WG für Menschen mit Demenzerkrankungen erst einmal gut an. Doch auch hier bilden sich Machtstrukturen aus. Weiterlesen.

angezeigt werden 121 - 140 von 483 Beiträgen | Seite 7 von 25