Forschung

Wissenschaftliche Projekte & Ergebnisse


Skepsis gegenüber Zuwanderung nimmt in Deutschland weiter ab

24.02.2022 | Soziale Arbeit, Sozialpolitik, Forschung | Nachrichten
Optimistische Einstellungen zur Migration haben in der Bundesrepublik weiter zugenommen. Die Skepsis geht langsam, aber kontinuierlich zurück. Zugleich wachsen die Erwartungen an die deutsche Gesellschaft, Hindernisse für die Integration abzubauen sowie Staats-, Verwaltungs- und Bildungswesen stärker für Zugewanderte zu öffnen. weiter

Wiederholte Forderung nach Freigabe von Impfstoffpatenten

17.02.2022 | von Gesine Köster-Ries | Gesundheitswesen, Sozialpolitik, Forschung | Schwerpunkte, Sozialpolitische Aufrufe
Mit der erfolgreichen Entwicklung der ersten Covid-19-Impfstoffe kam auch die Diskussion um Patente für ein wichtiges Mittel zur Bekämpfung der Pandemie auf. Inzwischen sind die Impfstoffe seit einem Jahr verfügbar, die weltweite Verteilung jedoch weiterhin ungleich. Was spricht für oder gegen eine Freigabe von Impfstoffpatenten? Ein Überblick. weiter Kommentare (0)

Forschungspreise für das Gebiet der Sozialpsychiatrie ausgeschrieben

14.02.2022 | Gesundheitswesen, Soziale Arbeit, Forschung | Wettbewerbe, Ausschreibungen, Förderungen
Die Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V. (DGSP) schreibt zum dreizehnten Mal einen Forschungs- und zum sechsten Mal einen Nachwuchspreis für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Sozialpsychiatrie aus. Ab sofort haben Wissenschaftler*innen und Forschungsgruppen die Möglichkeit, sich mit entsprechenden Forschungsarbeiten zu bewerben. Der Einsendeschluss ist der 20. März 2022. weiter

Neue Studie zeigt: Antidepressiva absetzen schwierig

09.02.2022 | Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten
Forscher ermittelten in Großbritannien, wie häufig erwachsene Patienten mit Depression einen Rückfall innerhalb eines Jahres erlitten, wenn sie ihre antidepressive Medikation in der hausärztlichen Versorgung abbrachen oder beibehielten. Das Risiko für einen Rückfall war demnach etwa doppelt so hoch nach schrittweisem Absetzen der Therapie als in der Erhaltungstherapie. Dennoch blieb fast die Hälfte der Patienten nach Absetzen im beobachteten Jahr rückfallsfrei. weiter

Niedersachsen fördert Studie zu Long Covid bei Kindern an der Medizinischen Hochschule Hannover

25.01.2022 | Kinder-/Jugendhilfe, Forschung | Nachrichten, Wettbewerbe, Ausschreibungen, Förderungen
Im März 2022 startet an der Medizinischen Hochschule in der niedesächsischen Landeshauptstadt Hannover eine Studie zu Long Covid bei Kindern. Gefördert wird das zweigeteilte Forschungsprojekt mit 300 000 Euro durch das Land Niedersachsen. weiter

Arbeitszufriedenheit von Menschen mit Behinderungen sehr hoch

09.01.2022 | Behindertenhilfe, Sozialmanagement, Forschung | Nachrichten, Link- & Medientipps
Laut einer vom Institut der deutschen Wirtschaft veröffentlichten Studie ist die Arbeitszufriedenheit von Erwerbstätigen mit anerkannter Behinderung ähnluch hoch wie bei Erwerbstätigen ohne Behinderung. Darüber hinaus informieren die Ergebnisse über Erfolgsaktoren für eine gelingende Inklusion am Arbeitsplatz. weiter

Niedrige Monatsentgelte: Neue Studie liefert Daten für alle Städte und Landkreise

06.01.2022 | Sozialpolitik, Forschung | Nachrichten
Die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung veröffentlicht eine neue Studie zu Geringverdiener:innen. In Deutschland sind im Jahr 2020 fast ein Fünftel trotz Vollzeitbeschäftigung betroffen. Eine große Rolle spielen Berufsabschluss und Bildungsstand, ebenso ist der Anteil von Gerinverdienerinnen unter Frauen 10 Prozent höher als bei Männern. Welche Branchen in welchen Regionen besonders betroffen sind verrät die Studie. weiter

Umfrage: Religion und Spiritualität in der Sozialen Arbeit

16.12.2021 | Soziale Arbeit, Forschung, | Nachrichten, Umfragen,
Im Auftrag der Evangelischen Hochschule Marburg führen Forscher:innen eine Studie zur Bedeutung von Religion und Spiritualität im Arbeitsalltag von Sozialarbeiter:innen in Deutschland durch. Der Befragungszeitraum ist bis zum 31.12.2021 verlängert. weiter

Bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt wissenschaftlich beleuchten

13.12.2021 | Sozialmanagement, Forschung | Nachrichten, Wettbewerbe, Ausschreibungen, Förderungen
Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) unterstützt zivilgesellschaftliche Einrichtungen, die zu drängenden Fragen der Engagementförderung forschen. Insgesamt stehen dafür bis zu 150.000 Euro pro Vorhaben zur Verfügung. Antragsberechtigt sind Hochschulen, Ressortforschungseinrichtungen, gemeinnützige außer-universitäre Forschungseinrichtungen, Verbände, Stiftungen sowie andere juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts. Interessenbekundungen sind vom 1. Dezember 2021 bis zum 31. Januar 2022 möglich. weiter

Corona-Pandemie kostet 5 Jahre Fortschritt bei beruflicher Teilhabe

07.12.2021 | Behindertenhilfe, Forschung | Nachrichten
Weniger Arbeitslose als vor einem Jahr meldet in diesen Tagen die Bundesagentur für Arbeit. Für Menschen mit Behinderung stimmt das nicht, belegt das Inklusionsbarometer Arbeit 2021. Der Beschäftigungsgrad von Menschen mit Schwerbehinderung fällt auf das Niveau von 2016. Der BDH fordert die Politik auf, mit Konsequenz in der barrierefreien Digitalisierung mehr berufliche Chancen für sie zu schaffen. weiter

CLS-Studie: Informationswebsite ist jetzt online

03.12.2021 | Kinder-/Jugendhilfe, Soziale Arbeit, Forschung | Nachrichten, Link- & Medientipps
Die Studie „CLS | Soziale Teilhabe im Lebensverlauf junger Erwachsener – Eine Langzeitstudie" untersucht über mehrere Jahre hinweg den Übergang junger Menschen von der Heimerziehung (§ 34 SGB VIII) oder dem Aufwachsen in einer Pflegefamilie (§ 33 SGB VIII) ins Erwachsenenleben. Nun ist die Informationswebsite für Interessierte online. weiter

Wie wir Aussprache verstehen und beurteilen – Studie bietet neue Einblicke

01.12.2021 | Soziale Arbeit, Forschung | Nachrichten
Menschen verstehen und bewerten die Aussprache einer/s Sprecher*in grundsätzlich schlechter, wenn sie vermuten, dass die/der Sprecher*in ethnisch fremd ist – dies haben bisherige Studienergebnisse nahegelegt. Dass die Zusammenhänge von Sprachverstehen, Beurteilung der Aussprache und erwarteter Sprecher*innen-Herkunft aber komplexer sind, zeigt nun eine neue Studie von Dr. Adriana Hanulíková, Juniorprofessorin für Sprache und Kognition am Deutschen Seminar der Universität Freiburg. weiter

Hartz IV reicht nicht

24.11.2021 | Sozialpolitik, Forschung | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Eine Aktuelle Umfrage zu Lebenshaltungskosten untermauert Forderung nach deutlicher Anhebung der Grundsicherung. weiter

Einwanderungsfeindliche Haltung hält dem Realitätscheck nicht stand

21.11.2021 | Forschung | Nachrichten
Nach der Ankunft von über einer Million Geflüchteter in Deutschland 2015/16 zeigte sich auf der lokalen Ebene ein freundlicheres Bild als beim Blick auf die bundesweite Lage, die von einer Zunahme fremdenfeindlicher Haltungen und Gewalt sowie dem Zulauf zur rechtspopulistischen Partei AfD geprägt war. Gerade in Kreisen, in denen besonders viele Geflüchtete angesiedelt wurden, zeigten sich eine höhere Akzeptanz von Immigration und stärkerer gesellschaftlicher Zusammenhalt. Zu diesem Ergebnis kommen WZB-Forschungsprofessor David Brady, Marco Giesselmann von der Universität Zürich und Tabea Naujoks von der Berliner Hertie School bei der Auswertung von Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) aus den Jahren 2009-2017. weiter

Väterreport 2021: Wunsch und Wirklichkeit der partnerschaftlichen Vereinbarkeit von Familie und Beruf

18.11.2021 | Forschung | Nachrichten
Der am 06.10.2021 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) veröffentlichte Väterreport 2021 beschreibt die aktuelle Lebenslage von Vätern in Deutschland sowie die Auswirkungen der Corona-Pandemie. weiter

Die Wirksamkeit Sozialer Arbeit nachweisen

09.11.2021 | Soziale Arbeit, Studium, Forschung | Personalia, Nachrichten
FH Münster beruft Dr. Anne Lohmann als Professorin für Methoden empirischer Sozialforschung. weiter

Raus aus der Zweitverdienerinnenfalle: Reform des Ehegattensplittings und der Minijobs brächte mehr als 100.000 Jobs für Frauen

13.10.2021 | Sozialpolitik, Forschung, | Nachrichten,
Frauen und insbesondere Mütter werden durch die Kombination aus Ehegattensplitting und steuer- und abgabenfreien 450-Euro-Jobs auf dem Arbeitsmarkt benachteiligt. Für sie lohnt sich häufig die Aufnahme einer substanziellen Beschäftigung kaum. Damit (Mehr-)Arbeit in einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung für Zweitverdienerinnen attraktiver wird, plädiert die Bertelsmann Stiftung für eine Kombireform von Ehegattensplitting und Minijob. weiter

Mit 10.000 Euro dotierter Cäcilia-Schwarz-Förderpreis vergeben

12.10.2021 | Forschung | Nachrichten, Wettbewerbe, Ausschreibungen, Förderungen
Alle zwei Jahre wird der mit insgesamt 10.000 Euro dotierte Cäcilia-Schwarz-Förderpreis für Innovation in der Altenhilfe vergeben. Diesjährige Preisträgerinnen sind Dr. Cordula Endter und Dr. Henrike Voß. weiter

Aktuelle Studienergebnisse zur Situation der „Familienbildung und Familienberatung in Deutschland" erschienen

08.10.2021 | von Kompetenzteam „Frühe Bildung in der Familie“ des BMFSFJ an der Evangelischen Hochschule Berlin | Kinder-/Jugendhilfe, Soziale Arbeit, Forschung | Gastbeiträge, Nachrichten
Familienbildung und Familienberatung leisten einen unverzichtbaren Beitrag zur Stärkung von Familien in Deutschland. Das ist eines der zentralen Ergebnisse der von der Prognos AG durchgeführten Studie im Auftrag des Bundesfamilienministeriums. weiter

Soziale Teilhabe im Lebensverlauf junger Erwachsener – Eine bundesweite Langzeitstudie

07.10.2021 | Kinder-/Jugendhilfe, Soziale Arbeit, Forschung, | Nachrichten,
Parlamentarier*innen und Bundesministerium bringen erste Langzeitstudie in Deutschland zum Übergang junger Menschen aus Pflegefamilien und Wohngruppen auf den Weg. weiter

angezeigt werden 21 - 40 von 465 Beiträgen | Seite 2 von 24