Sozial.de - Das Nachrichtenportal

Sozialpolitik

Akteure & Zukunftsfragen

04.07.13 Internationaler Tag des Folteropfers am 26. Juni: Deutsches Institut für Menschenrechte fordert transparentes Besetzungsverfahren für die Nationale Stelle zur Verhütung von Folter

Sozialpolitik | Nachrichten
Berlin – Das Deutsche Institut für Menschenrechte begrüßt den kürzlich gefassten Beschluss der Justizministerkonferenz, die personellen und finanziellen Ressourcen der Nationalen Stelle zur Verhütung von Folter zu verstärken. Petra Follmar-Otto, Leiterin der Abteilung Menschenrechtspolitik am Institut, erklärte, die jetzt angekündigte Erweiterung sei nur der erste Schritt zu einer völkerrechtskonformen… weiter

04.07.13 Weniger Bürokratie, mehr Förderung

Sozialpolitik | Nachrichten
Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. empfiehlt Reform der Sanktionen im Arbeitslosengeld II-Bezug, um nachteilige Folgen zu verhindern. weiter

01.07.13 Wahlprüfsteine 2013: Parteien zu sozialen Fragen

Sozialpolitik | Nachrichten
„Die Politik steht vor großen Herausforderungen und wir wollen wissen, wie die Parteien diese lösen wollen“, erklärte der AWO Bundesvorsitzende Wolfgang Stadler Mitte April die Beweggründe für die Erstellung der Wahlprüfsteine. Heute nun wurden die ausgewerteten Antworten der Parteien in Form einer Synopse an die Parteien verschickt. Anlässlich der Bundestagswahl im September 2013 hat die Arbeiterwohlfahrt… weiter

01.07.13 Gesamtevaluation ehe- und familienbezogener Leistungen: Paritätischer wirft Bundesfamilienministerin Schröder Zwei-Klassen-Familienpolitik vor

Sozialpolitik, Soziale Arbeit, Kinder-/Jugendhilfe | Nachrichten
Als Zwei-Klassen-Familienpolitik kritisiert der Paritätische Wohlfahrtsverband die heute vorgestellten Pläne von Bundesfamilienministerin Kristina Schröder. Die im Rahmen der Präsentation der Gesamtevaluation ehe- und familienbezogener Leistungen formulierten Reformvorschläge würden die soziale Spaltung in Deutschland gravierend verschärfen, warnt der Verband. Der Paritätische fordert ein familienpolitisches… weiter

01.07.13 Diakonie fordert gerechtere Familienpolitik

Sozialpolitik, Soziale Arbeit, Kinder-/Jugendhilfe | Nachrichten
"Bei vielen Familien wird auch dann das Geld hinten und vorne nicht reichen, wenn der Kinderfreibetrag und das Kindergeld erhöht werden, wie heute von der Bundesregierung angekündigt", kritisiert Maria Loheide, sozialpolitischer Vorstand der Diakonie Deutschland angesichts der Vorstellung der langerwarteten Auswertung der familien- und ehebezogenen Leistungen des Bundesfamilienministeriums. weiter

01.07.13 Leistungsdschungel für Familien und Kinder lichten

Sozialpolitik, Soziale Arbeit, Kinder-/Jugendhilfe | Nachrichten
Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. formuliert Eckpunkte zur Weiterentwicklung des Systems monetärer Unterstützung von Familien und Kindern – und fordert anlässlich der Vorstellung der „Gesamtevaluation der ehe- und familienbezogenen Leistungen" durch das Bundesfamilienministeriums ein Gesamtkonzept. weiter

01.07.13 Caritas setzt sich für eine gerechte Förderung aller Familien ein

Sozialpolitik, Soziale Arbeit, Kinder-/Jugendhilfe | Nachrichten
„Familien müssen leistungsgerecht unterstützt und familiäre Belastungen gesamtgesellschaftlich fair verteilt werden. Dies gelingt noch nicht in ausreichendem Maße“, macht Caritas-Präsident Peter Neher anlässlich der heutigen Vorstellung der Ergebnisse der Gesamtevaluation der ehe- und familienbezogenen Leistungen deutlich. weiter

25.06.13 Diakonie fordert Schutz für alle unbegleiteten Flüchtlingskinder

Sozialpolitik | Sozialpolitische Aufrufe
Die Diakonie fordert einen Flüchtlingsschutz für alle Kinder und Jugendlichen, die ohne familiäre Begleitung nach Deutschland flüchten. weiter

25.06.13 Bleiberecht muss neu geregelt werden

Sozialpolitik | Sozialpolitische Aufrufe
Anlässlich des Weltflüchtlingstages fordert der Deutsche Caritasverband die Bundesregierung auf, endlich eine Lösung für die Menschen zu finden, die auch nach Jahren in Deutschland noch immer keine gesicherte Aufenthaltsperspektive haben. Ein Leben in Duldung bedeute für die Betroffenen ein Leben in sehr prekären Verhältnissen und in ständiger Angst vor der Abschiebung. „Ein dauerhafter Duldungsstatus… weiter

25.06.13 Weltflüchtlingstag am 20. Juni: Institut kritisiert Populismus in Asyl- und Migrationsdebatte

Sozialpolitik | Nachrichten
Berlin - Das Deutsche Institut für Menschenrechte hat neue populistische Töne in der Asyl- und Migrationsdebatte kritisiert. In den Diskussionen über Asyl und Migration in Deutschland seien Äußerungen zu hören, die an die Asyldebatte Anfang der 1990er Jahre erinnerten, erklärte Beate Rudolf, Direktorin des Instituts. "Die demokratischen Parteien in Bund und Ländern sollten sich dringend darauf… weiter

24.06.13 Landesarmutskonferenz Brandenburg verabschiedet Forderungskatalog

Sozialpolitik | Nachrichten
Die Brandenburger Landesarmutskonferenz hat sich in ihrer diesjährigen Fachtagung mit dem Thema „Wohnungslosigkeit“ auseinandergesetzt und mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Verwaltung und Fachkräften der sozialen Arbeit diskutiert und die bestehenden Hilfesysteme der Wohnungslosenhilfe im Land Brandenburg auf den Prüfstand gestellt. weiter

24.06.13 Diakonie Katastrophenhilfe: Helfen – auch dort, wo niemand hinschaut

Sozialpolitik, Soziale Arbeit | Nachrichten
Evangelisches Hilfswerk legt Bilanz für 2012 vor – Appell: Flüchtlinge unterstützen weiter

17.06.13 10 Forderungen an die Politik: Alleinerziehende fordern Strategien gegen Armut

Sozialpolitik, Kinder-/Jugendhilfe | Sozialpolitische Aufrufe
Armut von Alleinerziehenden und ihren Kindern ist kein privates Schicksal, sondern Ausdruck ihrer gesellschaftlichen Benachteiligung. Neun von zehn Alleinerziehenden sind Frauen. Der Verband alleinerziehender Mütter und Väter e.V. (VAMV) fordert die Politik auf, endlich Verantwortung zu übernehmen und wirkungsvolle Maßnahmen gegen das erschreckend hohe Armutsrisiko von Einelternfamilien zu ergreifen. "Der… weiter

12.06.13 Tausende Flüchtlinge leben in Deutschland ohne Perspektive - Diakonie begrüßt Bundesratsbeschluss für ein Bleiberecht geduldeter Flüchtlinge

Sozialpolitik | Sozialpolitische Aufrufe
Die Diakonie Deutschland begrüßt den Beschluss des Bundesrates zum Bleiberecht für gut integrierte Flüchtlinge, der am Donnerstag (13.06.2013) im Bundestag beraten wird. "Tausende Flüchtlinge leben seit Jahren nur geduldet ohne Perspektive in Deutschland. Jeden Tag droht ihnen die Abschiebung. Auch dann, wenn sie sich trotz erheblicher Hindernisse wie dem Ausschluss vom Arbeitsmarkt in den ersten… weiter

12.06.13 Opfer von Menschenhandel nicht im Regen stehen lassen

Sozialpolitik | Nachrichten
Bundesregierung plant halbherzige Maßnahmen zur Bekämpfung von Menschenhandel weiter

07.06.13 Armutsbericht der Bundesregierung zeigt besondere Risiken bei jungen Menschen

Sozialpolitik, Kinder-/Jugendhilfe | Nachrichten
Der Armutsbericht der Bundesregierung enthält gerade für junge Menschen schlechte Nachrichten. Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) kritisiert aus Anlass der öffentlichen Anhörung des Berichtes im Bundestag aus Sicht junger Menschen einige Punkte besonders.  Die Bundesregierung baut beispielsweise darauf, dass Engagement in der Zivilgesellschaft auch künftig stärker soziale Leistungen ergänzen soll.… weiter

07.06.13 Caritas fordert Konsequenzen aus dem 4. Armuts- und Reichtumsbericht

Sozialpolitik | Nachrichten
„Angesichts der gravierenden Armutsprobleme in Deutschland ist es völlig unangemessen, in nur einer Stunde über den über 500-seitigen Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung diskutieren zu wollen“, kritisiert Caritas-Präsident Peter Neher die heutige Anhörung zum vierten Armuts- und Reichtumsbericht im Bundestagsausschuss Arbeit und Soziales. Und dies, obwohl der Bericht bereits seit Herbst… weiter

06.06.13 Armut und ihre strukturellen Ursachen entschiedener bekämpfen

Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten
Die Diakonie fordert die Bundesregierung auf, Armut entschiedener zu bekämpfen und ihre strukturellen Ursachen anzugehen. "Der Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung verschleiert die sozialen Probleme. Er trägt auch nicht dazu bei, sie nachhaltig zu lösen. Er stellt Armut völlig verkürzt vor allem als individuelles Problem dar", sagt Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland am Montag in Berlin. weiter

02.06.13 Wie viel Daseinsvorsorge braucht die soziale Marktwirtschaft? Wie viel Binnenmarkt verträgt die Daseinsvorsorge?

Sozialpolitik | Nachrichten
„Netzwerk Gemeinwohl“ fordert Politik zum sektorübergreifenden Dialog auf weiter

02.06.13 Die Nationale Stelle zur Verhütung von Folter legt neuen Jahresbericht vor

Sozialpolitik | Nachrichten
"Die Länderkommission der Nationalen Stelle zur Verhütung von Folter hat im vergangenen Jahr 18 Einrichtungen der Freiheitsentziehung in Deutschland besucht. Wie im Jahr davor hat sie keine Anzeichen von Folter feststellen können, jedoch wiederum eine Reihe von Beanstandungen aussprechen müssen. Der Besuch von nur 18 Einrichtungen ist völlig unzureichend, mehr ist jedoch mit nur vier ehrenamtlichen… weiter

angezeigt werden 821 - 840 von 906 Beiträgen | Seite 42 von 46

Aktuelle Rezension

Buchcover

Kris Adlitz: Warum hält sich die Geschlechterungleichheit? Books on Demand GmbH (Norderstedt) 2020. 300 Seiten. ISBN 978-3-8370-2041-0.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.