Behindertenhilfe

Begleitung, Teilhabe & Inklusion


Pandemieperspektiven

30.11.20 | Behindertenhilfe | Nachrichten, Veranstaltungsberichte
Was bedeutet die Pandemie für Menschen mit Behinderung? Die Fürst-Donnersmarck-Stiftung hat in einem ‚Jour Fixe‘ unter die Lupe genommen, wie sich die Einschränkungen auf unterschiedliche Gruppen auswirken. weiter

Schnelltests in Pflegeeinrichtungen: Wer macht´s?

10.11.20 | Behindertenhilfe, Altenhilfe | Nachrichten
Alten- und Pflegeeinrichtungen sollen von Antigen-Schnelltests profitieren, die innerhalb weniger Minuten einen (positiven oder negativen) Corona-Befund ermöglichen. Auch wenn das Testverfahren Schwächen hat, kann es den Einrichtungen durchaus weiterhelfen. Für den Deutschen Evangelischen Verband für Altenarbeit und Pflege (DEVAP) stellt sich allerdings die Frage, welches Personal die Tests durchführen und dokumentieren soll. weiter

Reform des Betreuungsrechts: Lebenshilfe fordert Nachbesserungen

09.11.20 | Behindertenhilfe, Altenhilfe, Soziale Arbeit | Nachrichten
Mit der Kampagne "BetreuungsRechtsReform – aber richtig!" tritt die Bundesvereinigung Lebenshilfe für weitreichendere Veränderungen ein als von der Bundesregierung vorgesehen. In der Kritik steht unter anderem die fehlende Obergrenze von Betreuungen. weiter

"Pandemieperspektiven - Krise als Chance oder Rolle rückwärts?"

06.11.20 | Behindertenhilfe | Nachrichten, Link- & Medientipps
Noch ist überhaupt nicht absehbar, welche mittel- und langfristigen Auswirkungen die Corona-Pandemie auf einzelne gesellschaftliche Gruppen haben wird. Mit einer Online-Gesprächsrunde wirft die Berliner Fürst Donnersmarck-Stiftung am 11. November einen genauen Blick auf die aktuelle Lage von Menschen mit Behinderung. weiter

Ausbeutung in der Pflege: Caritas weist auf gravierende Fehlentwicklung hin

21.10.20 | Behindertenhilfe, Altenhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten
Am vergangenen Sonntag war der Europäische Tag gegen Menschenhandel. Der Deutsche Caritasverband macht in einem Statement deutlich, dass moderne Formen der Arbeitsausbeutung auch im sozialen Bereich Fuß gefasst haben. Die Caritas weist darauf hin, dass die "überwiegende Mehrheit" privat organisierter Pflege in den eigenen vier Wänden "ausbeuterisch" sein dürfte. weiter

Mehr Durchblick bei der Planung inklusiver Wohnangebote

29.09.20 | Behindertenhilfe, Soziale Arbeit | Nachrichten, Link- & Medientipps
Die UN-Konvention für Menschen mit Behinderung regelt eindeutig, dass alle Menschen selbst entscheiden können sollen, wo und in welcher Form sie leben möchten. Dass dies in der Praxis oft nicht umsetzbar ist, belegen zahlreiche Erfahrungsberichte von Menschen mit Behinderung und ihren Angehörigen. Damit die Suche für sie künftig einfacher wird, hat die Initiative 'WOHN:SINN - Bündnis für Inklusives Wohnen' in mehreren Städten Beratungsangebote eingerichtet. weiter

Call for Papers: Intersektionalität und (geistige) Behinderung

19.09.20 | Behindertenhilfe, Forschung | Nachrichten, Calls for Papers
Die Fachzeitschrift 'Teilhabe' in Herausgeberschaft der Bundesvereinigung Lebenshilfe ruft zu Beiträgen auf, die sich mit dem Zusammenhang von sog. geistiger Behinderung und Intersektionalität beschäftigen. Interessierte können ihre Manuskripte bis zum 1. April 2021 einreichen. weiter

Lockerung der Besuchsregeln in NRW wird begrüßt

24.06.20 | Behindertenhilfe, Altenhilfe | Nachrichten
Die Bundesinteressenvertretung für alte und pflegebetroffene Menschen (BIVA) zeigt sich über die zuletzt in Nordrhein-Westfalen beschlossenen Lockerungen bei den Besuchsregeln für Pflegeheime erfreut. Die Zustände waren aus Sicht von Pflegebedürftigen und Angehörigen nicht mehr länger haltbar. weiter

Auch in Krankenhäusern wird Assistenz benötigt

19.06.20 | Behindertenhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten
Ein Krankenhausaufenthalt stellt Familien, in denen Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf leben, vor große Herausforderungen. So sind für die Pflege oft behinderungsspezifische Kenntnisse notwendig, die das Krankenhauspersonal normalerweise nicht mitbringt. Die Fachverbände für Menschen mit Behinderung fordern daher eine Aufnahme der erforderlichen Assistenzleistungen in den Katalog der Eingliederungshilfe. weiter

Für Menschen mit Behinderung tut sich zu wenig

15.06.20 | Behindertenhilfe, Sozialpolitik | Nachrichten
Die von der Bundesregierung beschlossenen Maßnahmen zur Stützung von Wirtschaft und Arbeitnehmer*innen zielen aus Sicht des Interessenverbands Selbstbestimmt Leben (ISL) fast vollständig an den Interessen von Menschen mit Behinderung vorbei. Es fehlt eine inklusive Perspektive auf die Gestaltung von Politik. weiter

Sozialheld*innen gründen eigene Akademie

05.06.20 | Behindertenhilfe, Sozialmanagement | Nachrichten
Der Berliner Verein Sozialheld*innen e.V. hat durch zahlreiche innovative Projekte und Ideen bundesweit Bekanntheit erlangt. Die jahrelange Erfahrung der Akteur*innen soll nun auch anderen NGOs und Unternehmen helfen. In vier Modulen kann man sich von den Sozialheld*innen Beratung und Hilfen rund um das Thema Inklusion einholen. weiter

Portal "Vernetzt euch" für Akademiker*innen mit Behinderung gestartet

23.05.20 | Behindertenhilfe, Studium, Forschung | Nachrichten
Der Zugang zum Arbeitsmarkt ist für viele Menschen mit Behinderung nach wie vor alles andere als barrierearm. Dies liegt an komplexen Hilfestrukturen, gelegentlich auch an fehlendem Zutrauen. Helfen soll ab sofort das Portal 'Vernetzt euch', vor allem mittels Peer-Beratung und Mentoring. weiter

Bundesteilhabegesetz: Berufsbetreuer ärgert unnötige Bürokratie

20.05.20 | Behindertenhilfe, Soziale Arbeit | Nachrichten
Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) war als Erleichterung für Menschen gedacht, die auf besondere Unterstützung im Alltag angewiesen sind. Doch eine überbordende und kommunal oft nicht abgestimmte bürokratische Praxis schafft momentan vor allem eines: Mehraufwand für alle Beteiligten. weiter

Die Crux mit den Tests

27.04.20 | Behindertenhilfe, Altenhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten
Pflegeverbände sind empört, dass Politiker einen Wiederbeginn der Fußball-Bundesliga in Aussicht stellen. Der Grund: Solange Pflegekräfte nicht flächendeckend gescreent werden können, ist die Organisation von bis zu 25.000 Corona-Tests für Profifußballer, Trainer und Funktionsteams moralisch nicht zu vertreten. weiter

Fragen und Antworten zur Krise in Leichter Sprache

11.04.20 | Behindertenhilfe, Soziale Arbeit | Nachrichten, Link- & Medientipps
Der Umgang mit dem Coronavirus stellt viele Menschen vor Fragen, die sie sich vorher nicht gestellt haben. Doch wer sich informieren möchte, trifft häufig auf Informationen, die nur schwer zu verstehen sind. Aus diesem Grund haben Freiwillige eine Corona-Seite in leichter Sprache entwickelt. weiter

Selbstvertreter*innen warnen vor einer De-Priorisierung von Menschen mit Behinderung

03.04.20 | Behindertenhilfe, Sozialpolitik | Nachrichten
Die Coronakrise wirft extrem schwierige Fragen auf: Wie handeln beispielsweise Krankenhäuser, wenn zwei beatmungspflichtige Menschen eingeliefert werden, aber nur ein Beatmungsgerät verfügbar ist? Aus Sicht von Interessenverbänden von Menschen mit Behinderung gibt es immer noch keine zufriedenstellende Klärung dieser Frage. Sie befürchten eine "De-Priorisierung aufgrund von Behinderung" und haben eine eindringliche Erklärung formuliert. Die Entscheidung dürfe nicht allein Mediziner*innen überlassen werden. weiter

Verwendung und Weitergabe von Brailleschrift ist immaterielles Kulturerbe

16.03.20 | Behindertenhilfe | Nachrichten
Auf Initiative des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes (DBSV) hat die Deutsche UNESCO-Kommission die Verwendung und Weitergabe der Brailleschrift als immaterielles Kulturerbe anerkannt. Ausgezeichnet wird hiermit nicht die Schrift selbst, sondern die selbstorganisierte Weiterentwicklung und Tradierung. weiter

Deutscher Ethikrat positioniert sich zum Einsatz von Robotern in der Pflege

12.03.20 | Behindertenhilfe, Altenhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten
Die Vorstellung, im Falle schwerer Krankheit oder Pflegebedürftigkeit von einem Roboter gepflegt zu werden, löst sehr unterschiedliche Reaktionen aus. Die Diskussion um diese Frage wird emotional geführt. Nun hat sich auch der Deutsche Ethikrat positioniert. weiter

Auch der neue Spahn-Entwurf überzeugt nicht

12.02.20 | Behindertenhilfe, Altenhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten
Das umstrittene Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz sorgt immer noch für Diskussionen. Auch die von Gesundheitsminister Spahn vorgelegten Änderungsvorschläge stoßen zum Teil auf erheblichen Widerstand. Für die Bundesvereinigung Lebenshilfe stehen die Patient*innen und ihre Angehörigen auch mit dem neuen Entwurf unter erheblichem Druck. weiter

Karneval wird inklusiv - zumindest in Aachen

21.01.20 | Behindertenhilfe | Nachrichten
Man liebt ihn oder man hasst ihn. Für die einen ist es die schönste Zeit des Jahres, für die anderen ein Grund zu verreisen. Im dichten Gedränge ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen oft kaum an ein entspanntes Mitfeiern zu denken. Das soll sich ändern - der Aachener Karnevalszug macht den Anfang. weiter

angezeigt werden 21 - 40 von 1.025 Beiträgen | Seite 2 von 52