Sozialpolitik

Akteure & Zukunftsfragen


Einstellung von Ermittlungen nach sexueller Gewalt an Frauen kein Einzelfall

05.10.2022 | Behindertenhilfe, Sozialpolitik | Nachrichten
[Achtung: Dieser Artikel thematisiert sexuelle und strukturelle Gewalt] Eine Frau mit Behinderungen zieht vor den Landesverfassungsgerichtshof Berlin. Frauen- und Behindertenrechtsorganisationen begleiten sie dabei. Weiterlesen.

Schutz von Geflüchteten statt Schutz von Grenzen!

27.09.2022 | Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
In der heutigen Sitzung des EU-Rates "Justiz und Inneres" soll eine Einigung darüber erzielt werden, eine so genannte Instrumentalisierungsverordnung in den Schengener Grenzkodex aufzunehmen. Damit würde endgültig der Schutz von Menschen geopfert werden zugunsten der Abschottung europäischer Grenzen. Der AWO Bundesverband kritisiert das scharf. Weiterlesen.

BIVA-Pflegeschutzbund fordert Änderung des Infektionsschutzgesetzes

26.09.2022 | Altenhilfe, Sozialpolitik | Nachrichten
Der BIVA-Pflegeschutzbund fordert die Aufhebung der Maskenpflicht für Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeeinrichtungen innerhalb des Wohnbereichs, die nach den aktuellen Änderungen am Infektionsschutzgesetz ab 1. Oktober bundesweit gelten soll. „Pflegeheimbewohnerinnen und -bewohner wohnen dauerhaft in den Einrichtungen. Es ist ihr zuhause. Sie sind anders zu behandeln als Patienten im Krankenhaus, die sich nur für eine begrenzte Zeit dort aufhalten“, sagt Dr. Manfred Stegger, Vorsitzender der Interessenvertretung für Pflegebetroffene. Die oftmals unverhältnismäßige Beschränkung der Persönlichkeitsrechte der Betroffenen in Pflegeeinrichtungen müsse endlich vorüber sein. Weiterlesen.

Vermeidung von Wohnungsverlust und Ausbau der Hilfen in Wohnungsnotfällen auf die sozialpolitische Agenda setzen

17.09.2022 | Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. fordert angesichts steigender Miet- und Energiekosten und anhaltender Wohnraumknappheit eine Stärkung der Prävention gegen Wohnungslosigkeit. Weiterlesen.

Keine Abkehr von Hartz IV

16.09.2022 | Sozialpolitik, | Nachrichten,
Der AWO Bundesverband äußert sich kritisch zum neuen Kabinettsentwurf zum Bürgergeld. Weiterlesen.

Drittes Entlastungspaket wird nicht ohne Kritik begrüßt

06.09.2022 | von Gesine Köster-Ries | Sozialpolitik, Sozialmanagement | Schwerpunkte, Nachrichten
Die Bundesregierung hat am vergangenen Sonntag die neuen Entlastungsmaßnahmen für Bürger:innen vorgestellt. Die wichtigsten Maßnahmen sowie die Kritikpunkte der Sozialverbände im Überblick. Weiterlesen. Kommentare (0)

Kabinett beschließt Entwurf für Kita-Qualitätsgesetz

05.09.2022 | Kinder-/Jugendhilfe, Sozialpolitik, | Nachrichten,
Die Bundesregierung will vier Milliarden Euro in die Qualität der frühkindlichen Bildung investieren. Ziel sind bundesweite Standards. Weiterlesen.

Diskriminierungserfahrungen aufgrund von Behinderung – zukünftig auf Rang 1 der gemeldeten Fälle?

28.08.2022 | Behindertenhilfe, Sozialpolitik, | Nachrichten,
Anlässlich des vorgestellten Jahresberichtes der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) befürchtet die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. (ISL), dass der nächste Bericht womöglich die Anzahl der gemeldeten Diskriminierungen aufgrund einer Behinderung bald auf dem ersten Rang platzieren könnte, wenn die Bundesregierung unter Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) mit seiner Ampelkoalition nicht schleunigst die richtigen gesetzlichen Weichen für mehr Barrierefreiheit in allen Lebensbereichen, das Wunsch- und Wahlrecht beim Wohnen und Arbeiten und der bisher diskriminierenden Triage-Regelung stellt. Weiterlesen.

Engagement professionalisieren: Bewerbungsstart für Demokratie-Projektförderung

27.08.2022 | Sozialpolitik | Nachrichten, Wettbewerbe, Ausschreibungen, Förderungen
Seit dem 23.08. können sich Projekte, die sich für gesellschaftlichen Zusammenhalt engagieren und professionell aufstellen wollen, für die Projektentwicklung von MITWIRKEN – dem Hertie-Förderprogramm für gelebte Demokratie – bewerben. Weiterlesen.

Entlastungspaket: Kinderschutzbund fordert dauerhaft 50 Euro Kinderbonus

23.08.2022 | Kinder-/Jugendhilfe, Sozialpolitik | Nachrichten
Anlässlich der Debatte um ein drittes Entlastungspaket fordert der Kinderschutzbund, den Kinderbonus mit 50 Euro monatlich zu verstetigen. Weiterlesen.

Wann ist man arm, wann reich?

12.08.2022 | Sozialpolitik, Forschung | Nachrichten
Eine neue Studie überprüft gängige Definitionen empirisch. Weiterlesen.

Forderung nach sinnvoller Anschlussregelung vom 9-Euro-Ticket

01.08.2022 | Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Am 31. August endet die Regelung für 9-Euro-Ticket im bundesweiten öffentlichen Personennahverkehr. Die BAG Wohnungslosenhilfe e.V. (BAG W) verweist auf den großen Erfolg des 9-Euro-Tickets und fordert von Politik und Verkehrsverbänden, eine dauerhaft kostengünstige und diskriminierungsfreie Mobilität für alle zu garantieren. Weiterlesen.

Gedenktag für Drogentote

21.07.2022 | Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
In mehr als 90 Städten wird morgen zum 25. Mal der „Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher:innen“ begangen. Die Deutsche Aidshilfe fordert eine neue Drogenpolitik. Weiterlesen.

Diakonie fordert gezielte Entlastung für Haushalte mit geringen Einkommen

20.07.2022 | Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten
Einkommensschwache Haushalte leiden überproportional stark unter der rasanten Teuerung, was in vielen Fällen zu existenzbedrohenden Krisen führt. Von der aktuellen Politik der Bundesregierung werden sie nur unzureichend entlastet. Das ist das Ergebnis einer am Mittwoch veröffentlichten Studie der Beratungstochter des DIW Berlin, DIW Econ, für die Diakonie Deutschland. Die Studie ermittelt die tatsächliche „Belastung einkommensschwacher Haushalte durch die steigende Inflation“. Aus Sicht der Forscherinnen und Forscher könnte ein von der Diakonie vorgeschlagener Krisenmechanismus für soziale Notlagen die ärmsten Haushalte wirkungsvoll entlasten. Weiterlesen.

Deutscher Frauenrat begrüßt Streichung von §219a

28.06.2022 | Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten
Der Deutsche Frauenrat benennt die Streichung des Paragraf 219a und das damit gestärkte Recht auf Selbstbestimmung als Grund zum Feiern. Weiterlesen.

Über Krieg in der Ukraine andere Krisen nicht vergessen

20.06.2022 | Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni mahnt das Deutsche Rote Kreuz (DRK), neben dem Krieg in der Ukraine andere Krisen nicht aus dem Blick zu verlieren. „Das DRK ist in der Ukraine, den Nachbarländern wie auch in Deutschland in der Hilfe für Geflüchtete aktiv“, sagt DRK-Generalsekretär Christian Reuter. „Darüber hinaus unterstützen wir geflüchtete Menschen in vielen Krisenregionen weltweit, beispielsweise Menschen aus Venezuela und Syrien, Geflüchtete und Binnenvertriebene in Bangladesch, im Sudan, Jemen und in Uganda.“ Weiterlesen.

Flüchtlingsschutz statt Grenzschutz!

12.06.2022 | Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
AWO besorgt über die Änderungsvorschläge zum Schengener Grenzkodex. Weiterlesen.

Reha kann mehr!

27.05.2022 | Gesundheitswesen, Sozialpolitik, Sozialmanagement | Nachrichten
Es ist dringend an der Zeit, dem Mauerblümchendasein der medizinischen Rehabilitation in Deutschland ein Ende zu setzen. Der BDH Bundesverband Rehabilitation fordert auf seinem Parlamentarischen Abend in Berlin vor mehr als 100 Gästen aus Bundespolitik, Gesundheitsversorgung und Verbänden ein grundsätzliches Umdenken Weiterlesen.

Diakone fordert Umsetzung des Familiennachzugs

15.05.2022 | Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Zum Internationalen Tag der Familie am 15. Mai appelliert die Diakonie Deutschland an die Bundesregierung, den im Koalitionsvertrag vereinbarten Familiennachzug zügig umzusetzen. Weiterlesen.

„Zugänge für Kinder und Jugendliche müssen verbessert werden"

10.05.2022 | Kinder-/Jugendhilfe, Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten
Niedersachsens Justizministerin Barbara Havliza hat am heutigen Montag in Hannover das bundesweite Vernetzungstreffen "Psychosoziale Prozessbegleitung" eröffnet. Der Fachkongress wird regelmäßig vom Vorstand des Bundesverbandes Psychosoziale Prozessbegleitung e.V. initiiert und findet jährlich in einem anderen Bundesland statt. Das Treffen in Hannover ist das erste seit Ausbruch der Corona-Pandemie. Und es ist das erste Treffen überhaupt, das von einer Landesjustizverwaltung organisiert wird. Rund 100 Personen nehmen teil. Weiterlesen.

angezeigt werden 21 - 40 von 1.550 Beiträgen | Seite 2 von 78