Sozial.de - Das Nachrichtenportal
Markus Spiske / Unsplash

Sicher im Netz? Eltern tragen Verantwortung für sich und ihre Kinder

Eltern sind in der Pflicht, ihre Kinder vor Gefahren im Netz zu schützen. Doch oftmals fehlt es auch ihnen am notwendigen Wissen und einem reflektierten Umgang. Zum diesjährigen gutenSafer Internet Day hat der Verein "Deutschland sicher im Netz" e.V. daher einen Leitfaden für Eltern herausgebracht.

Das Internet bietet eine unendliche Vielzahl toller Möglichkeiten, von denen Menschen vor 30 Jahren noch nicht zu träumen gewagt haben. Nur wenige Klicks führen zur Antwort auf Fragen, für die früher der Weg in eine Bibliothek notwendig geworden wäre. Und auch die Kommunikation mit Freunden, Bekannten und Kolleg*innen aus aller Welt ist so einfach und kostengünstig wie noch nie. Doch die Omnipräsenz des Internets birgt bekanntlich Gefahren: Zum einen besteht bei einem allzu sorglosen Umgang die Gefahr von Hackerangriffen und Datendiebstahl, zum anderen können Kinder (aber auch viele Erwachsene) häufig nicht abschätzen, was mit ihren eingestellten Informationen und Fotos passiert.

Sechs Hinweise für eine gute Nutzung des Internets

Zum Safer Internet Day hat nun der Verein "Deutschland sicher im Netz" einen praktischen Leitfaden für Eltern entwickelt. Nicht umsonst weisen die Autor*innen an erster Stelle darauf hin, dass Eltern ihre Vorbildrolle auch hinsichtlich ihrer Internet- und Mediennutzung ernstnehmen sollten. Auch ein offenes und vertrauensvolles Verhältnis in der analogen Welt kann einen wichtigen Beitrag zu einem guten und sicheren Umgang mit digitalen Medien leisten. Denn nur wenn Eltern und Kinder prinzipiell offen miteinander umgehen, werden sich Kinder für Hinweise ihrer Eltern zum Umgang im Netz öffnen können. Der Leitfaden beschränkt sich auf sechs wesentliche Aspekte (hier geht es zum Flyer):

  1. Die eigene Vorbildfunktion ernst nehmen.
  2. Verhaltensregeln und Schutzmaßnahmen kennen und weitergeben.
  3. Altersgerechte Software nutzen.
  4. Eine vertrauensvolle Kommunikation etablieren.
  5. Das Internet als Lernraum erleben.
  6. Das Offline-Leben wertschätzen.

Der Safer Internet Day, der mittlerweile in fast 30 europäischen Ländern auf unterschiedliche Weise begangen wird, soll zu einer Sensibilisierung der Menschen für die Gefahren des Netzes beitragen. In Deutschland beteiligen sich viele Organisationen an der Gestaltung des Tages, federführend das Bundesjustizministerium in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien.


Quelle: Pressemitteilung von Deutschland sicher im Netz e.V. vom 05.02.2019

Aktuelle Rezension

Buchcover

David Graeber: Bullshit Jobs. Klett-Cotta Verlag (Stuttgart) 2018. 2. Druck Auflage. 463 Seiten. ISBN 978-3-608-98108-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.