Sozial.de - Das Nachrichtenportal

weltwechsel in Mecklenburg-Vorpommern: Über 100 Veranstaltungen zur Menschlichkeit

31.10.2017 | Soziale Arbeit | Nachrichten

Übermorgen startet die landesweite jährliche Veranstaltungsreihe zu Themen globaler Gerechtigkeit, die das Eine-Welt-Landesnetzwerk Mecklenburg-Vorpommern koordiniert. Zum ersten Mal allerdings unter dem neuen Namen weltwechsel. Das Thema des Jahres und der insgesamt über 100 Begegnungen, Filmabende, Vorträge, Ausstellungen, Aktionen, Theatervorstellungen, Lesungen und Workshops in ganz Mecklenburg-Vorpommern ist „Menschlichkeit“.  
 
Viel Beunruhigendes tut sich gerade auf der ganzen Welt. „Die vielen zarten Blüten der Menschlichkeit, die trotz alledem sprießen, haben es manchmal schwer, bei dem Getöse durchzudringen“, sagt Alexis Schwartz vom Eine-Welt-Landesnetzwerk Mecklenburg-Vorpommern.
 
Die Geflüchteten, die in den vergangenen Jahren nach Deutschland kamen, erklärt das Bündnis aktuell zum sichtbarsten Zeichen der globalen Ungerechtigkeit. Deshalb wurden Veranstaltungen zu Fluchtgründen und Menschenrechsverletzungen an den europäischen Grenzen, Geschichten und Vorträge vom Ankommen und Bleiben ähnlich wie 2016 ins Zentrum des Programms gestellt. Aber auch andere Themen drehen sich laut Veranstalter um (mangelnde) Menschlichkeit: Ein Workshop mit Langzeitarbeitslosen erkundet im Theater und Museum das "Menschenrecht auf Arbeit", das Mecklenburgische Staatstheater spielt eine Oper über den ausgegrenzten und stigmatisierten Peter Grimes. In ganz Mecklenburg-Vorpommern werden Bäume gpflanzt, die für die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen stehen, die Armut, Hunger, Klimawandel und Umweltproblemen entgegenwirken sollen. Im Fokus steht der Beitrag des Einzelnen für mehr Menschlichkeit. Neben den großen Städten sind auch 2017 wieder zahlreiche kleinere Orte - von Anklam über Bernitt und Carpin bis Zinnowitz - Schauplatz von weltwechsel. Rund 50 Vereine und Initiativen, Stiftungen und Verbände sind beteiligt, finanziert wird die Reihe von Engagement Global, der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung, der Stiftung Nord-Süd-Brücken und dem Kirchlichen Entwicklungsdienst der Nordkirche.
 
Alle Veranstaltungen und weitere Infos unter: www.eine-welt-mv.de/weltwechsel-2017

Quelle: Presseinformation des Eine-Welt-Landesnetzwerkes Mecklenburg-Vorpommern vom 25. Oktober 2017

Aktuelle Rezension

Buchcover

Heidrun Kiessl: Systemische Ansätze in der Heilpädagogik. Verlag W. Kohlhammer (Stuttgart) 2019. 170 Seiten. ISBN 978-3-17-033064-1.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.