Sozial.de - Das Nachrichtenportal
Marcelo Leal / Unsplash

Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe bietet Gesundheitscheck

Schlaganfälle sind laut Expert*innen häufig vermeidbar, wenn man seine Lebensgewohnheiten umstellt. Da die Risikofaktoren für Schlaganfälle oft gar nicht bekannt sind, wissen viele Menschen überhaupt nicht, ob sie als gefährdet gelten. Die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe leistet mit Hilfe von Betrieben einen Beitrag zur Aufklärung und Vorsorge.

1.502 Mitarbeiter in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen nahmen 2019 das Angebot ihrer Arbeitgeber wahr, an einem Gesundheitscheck der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe teilzunehmen. Für viele von ihnen fiel das Ergebnis ernüchternd aus: Nur 50 Prozent der Teilnehmer erreichten einen optimalen Blutdruck. Noch auffälliger war die Bilanz beim Körpergewicht: Normalgewicht wiesen lediglich 39 Prozent auf.

„Das sind teilweise alarmierende Zahlen“, sagt Sportwissenschaftler Klaus Clasing, der die Tests im Auftrag der Deutschen Schlaganfall-Hilfe durchführt. „Positiv daran ist: Die meisten Präventionsangebote nehmen Menschen wahr, die sich ohnehin gesund verhalten. Wir dagegen erreichen mit unserem Gesundheitscheck die richtige Zielgruppe und können durch individuelle Beratung Einfluss nehmen.“ Besonders auffällig werde das bei der Bewegungsbilanz. Trotz Bluthochdruck und Übergewicht waren 91 Prozent der Teilnehmer der Auffassung, dass sie sich ausreichend viel bewegen. „Eine krasse Fehleinschätzung, die zeigt, wie viel Aufklärungsarbeit hier noch geleistet werden muss,“ meint Clasing. Eindeutige Argumente aus seiner Sicht, das Betriebliche Gesundheitsmanagement in Deutschland weiter auszubauen.

Der Gesundheitscheck der Deutschen Schlaganfall-Hilfe wertet Blutdruck, Blutzucker, Blutfett, Körpergewicht, körperliche Aktivität und andere Lebensstilfaktoren der Teilnehmer wissenschaftlich aus. Ein Arzt oder Gesundheitsberater bespricht das Ergebnis mit den Teilnehmern und gibt ihnen individuelle Empfehlungen. Rund zehn Minuten dauert eine Testung, die man bei der Schlaganfall-Hilfe buchen kann.

Buchen kann man den Gesundheitscheck direkt über die Seite der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe.


Quelle: Pressemitteilung der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe vom 6.3.2020

Aktuelle Rezension

Buchcover

Regina-Maria Dackweiler, Alexandra Rau, Reinhild Schäfer (Hrsg.): Frauen und Armut - feministische Perspektiven. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2020. 474 Seiten. ISBN 978-3-8474-2203-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.