Sozial.de - Das Nachrichtenportal

Magdeburger Thesen für Zeitalter 4.0

Mit der Verabschiedung von "Magdeburger Thesen" ging das 53. Treffen der Beauftragten von Bund und Ländern für die Belange von Menschen mit Behinderungen zu Ende. Inhaltlicher Schwerpunkt der zweitägigen Beratungen waren Fragestellungen, die sich aus der Digitalisierung der Arbeitswelt unter dem Stichpunkt „Arbeiten 4.0" für den Arbeitsalltag der Menschen mit Behinderungen in der Zukunft ergeben.

Das turnusmäßige Treffen fand auf Einladung des Beauftragten der Landesregierung Sachsen-Anhalts für die Belange der Menschen mit Behinderungen vor wenigen Tagen in Magdeburg statt. Ministerpräsident  Dr. Reiner Haseloff erklärte anlässlich des Treffens: „Wir haben in den letzten Jahrzehnten bei der Sicherung der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in Deutschland eine Menge erreicht. Dabei hatten die neuen Länder einen Rückstand aufzuholen, was uns in hohem Maße gelungen ist. Trotzdem gibt es, nicht nur im Osten, noch Defizite, beispielsweise in der Barrierefreiheit, die wir Schritt für Schritt beheben müssen.“

In ihem Thesenpapier machen die Behindertenbeauftragten ihre Sorge deutlich: "Menschen mit Behinderungen sind auf dem Arbeitsmarkt immer noch starken Benachteiligungen ausgesetzt. Das „Arbeiten 4.0" darf diesen Befund keinesfalls verstärken, sondern muss stattdessen zu Verbesserungen führen, etwa bei der Schaffung von Übergängen von geförderten Beschäftigungsmöglichkeiten — auch aus Werkstätten für Menschen mit Behinderungen - auf den allgemeinen Arbeitsmarkt (auch durch Unterstützte Beschäftigung und in Inklusionsbetrieben)."

Sie fordern unter anderem mehr Forschung und Berichterstattung zum Thema, den Strukturwandel als Chance für den inklusiven Arbeitsmarkt zu nutzen, digitale Barrierefreiheit, Regelungen zur Barrierefreiheit von Produkten und Dienstleistungen auf europäischer Ebene sowie inklusive Bildung. 

Das gesamte Thesenpapier ist unter anderem auf den Seiten der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation zu finden unter www.bar-frankfurt.de/news/details/artikel/treffen-der-behindertenbeauftragen-von-bund-und-laendern/

 


Quelle: Medieninformation der Landesregierung Sachsen vom 23. Mai 2017/Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (www.bar-frankfurt.de) und Presseinformation des Landes Sachsen-Anhalt vom 19. Mai 2017

Aktuelle Rezension

Buchcover

Oliver König, Karl Schattenhofer: Einführung in die Fallbesprechung und Fallsupervision. Carl Auer Verlag GmbH (Heidelberg) 2017. 128 Seiten. ISBN 978-3-8497-0182-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.