Sozial.de - Das Nachrichtenportal

Barrieren zur palliativen Begleitung von Menschen mit geistiger Beeinträchtigung abbauen

 „Für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung und ihre Familien bestehen erhebliche Barrieren im Zugang zur Hospiz- und Palliativversorgung.", so Prof. Dr. Lukas Radbruch, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP). Die DGP hat nun zwei barrierefreie Leitfäden für Mitarbeitende in Wohnformen der Eingliederungshilfe und Angehörige zu den  besonderen Bedarfen veröffentlicht.

Die Lebenserwartung von Menschen mit geistiger Beeinträchtigung hat sich in den vergangenen Jahrzehnten erheblich verändert, es sind überwiegend Erwachsene, die über viele Jahre ihren Lebensmittelpunkt in einer Wohneinrichtung oder im familiären Umfeld haben, bevor bei ihnen eine lebensbegrenzende Erkrankung auftritt. Mit der Expertise er DGP-Arbeitsgruppe „Palliativversorgung von Menschen mit geistiger Beeinträchtigung" sind zwei Online-Broschüren entstanden, die zu einem leichteren Zugang beitragen sollen:

  • Palliative Begleitung von Menschen in Wohnformen der Eingliederungshilfe, Leitfaden für Träger, Leitungen sowie Mitarbeitende in der Assistenz und Pflege von Menschen mit intellektueller, komplexer und/oder psychischer Beeinträchtigung
  • Begleiten bis zuletzt: Was können wir tun, damit es gut wird? Leitfaden für Angehörige zur Information über die Möglichkeiten und Angebote der (frühzeitigen) Einbindung der Hospiz- und Palliativversorgung

Diese erste Auflage wurde auf der Grundlage der Erfahrungen der Autoren und Autorinnen in der Begleitung von unheilbar erkrankten Menschen mit geistiger Beeinträchtigung erstellt. Diese haben nicht den Anspruch, alle Fragen und Probleme bedacht zu haben, die im Zusammenhang mit einer fortschreitenden chronischen Erkrankung auftreten können. Die DGP bittet deshalb ganz bewusst um Ergänzungen und Kommentare, wenn einzelne Aspekte nicht ausreichend angesprochen sein sollten, damit diese in die geplante Druckversion einbezogen werden können. 

Beide Broschüren stehen ab sofort als barrierefreie Dateien zur Verfügung, Druckversionen sind für das Frühjahr vorgesehen.
Mehr Informationen:

www.dgpalliativmedizin.de/images/leitfaden-fuer-mitarbeiter_bf.pdf (PDF-Dokument)
www.dgpalliativmedizin.de/images/leitfaden-fuer-angehoerige_bf.pdf (PDF-Dokument)

 


Quelle: Presseinformation der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin vom 22. Februar 2018

Aktuelle Rezension

Buchcover

Mechtild Erpenbeck: Wirksam werden im Kontakt. Carl Auer Verlag GmbH (Heidelberg) 2017. 130 Seiten. ISBN 978-3-8497-0183-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.