Sozial.de - Das Nachrichtenportal

Kurt Rothschild Preis für Wirtschaftspublizistik an Studie zur Rente

Eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung zur Alterssicherung wurde in der vergangenen Woche mit dem Kurt Rothschild Preis für Wirtschaftspublizistik ausgezeichnet. Die Rentenexperten der Hans-Böckler-Stiftung, Dr. Florian Blank vom Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) und Dr. Rudolf Zwiener vom Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK), und ihre Mitautoren Prof. Dr. Camille Logeay (Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und Senior Research Fellow IMK), Erik Türk und Dr. Josef Wöss (Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien) wurden sowohl für die wissenschaftliche Qualität ihrer Untersuchung als auch für die kompetente öffentliche Vermittlung in Blogs und Gastbeiträgen für Medien ausgezeichnet.

Die 2016 erschienene Studie zeigt nach Informationen der Hans-Böckler-Stiftung, dass Rentnerinnen und Rentner in Österreich durch das weitgehend auf der gesetzlichen Rente basierende Alterssicherungssystem meist deutlich besser abgesichert sind als in Deutschland. So erhielten 2013 langjährig versicherte Männer, die neu in Rente gingen, in Deutschland im Durchschnitt rund 640 Euro weniger an monatlicher Altersrente als vergleichbare Neurentner in Österreich. Hinzu kommt, dass in der Alpenrepublik die gesetzliche Rente 14 Mal pro Jahr gezahlt wird, in Deutschland 12 Mal. Auch für die heute Jüngeren seien die Rentenperspektiven in Österreich wesentlich besser als in Deutschland, so die Wissenschaftler. Ihr Fazit: "Der Vergleich zeigt, dass das österreichische System einen deutlich besseren Schutz im Alter durch höhere Leistungen gewährleistet." Dabei seien die ökonomischen Rahmendaten in Österreich denen in Deutschland weiterhin vergleichbar - "ein starkes öffentliches Rentensystem belastet also offenbar nicht die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit eines Landes."

Hintergrund

Der Kurt Rothschild Preis wird jährlich zu mehreren Themenschwerpunkten der Wirtschaftswissenschaften von einer Jury unter Vorsitz von Dr. Peter Mooslechner, Direktor der Österreichischen Nationalbank (OeNB), verliehen. Getragen wird der Preis, der an den prominenten österreichischen Wirtschaftswissenschaftler und Keynes-Schüler Kurt W. Rothschild erinnert, vom Karl-Renner-Institut und der SPÖ-Parlamentsfraktion. 

*Florian Blank, Camille Logeay, Erik Türk, Josef Wöss, Rudolf Zwiener: Alterssicherung in Deutschland und Österreich: Vom Nachbarn lernen? WSI-Report Nr. 27, Januar 2016. Download: https://www.boeckler.de/pdf/p_wsi_report_27_2016.pdf (PDF-Dokument) 


Quelle: Presseinformation der Hans-Böckler-Stiftung vom 21. September 2017

Aktuelle Rezension

Buchcover

Enzo Traverso: Linke Melancholie. Unrast Verlag (Münster) 2019. 296 Seiten. ISBN 978-3-89771-265-2.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.