Sozial.de - Das Nachrichtenportal
Foto: Pixabay

Healthcare-Management: Neuer Studiengang startet an der KSH München

Die Katholische Stiftungshochschule München (KSH) bietet ab dem kommenden Wintersemester einen neuen BA-Studiengang an. Ziel des Bachelors Healthcare-Management ist die Ausbildung von akademisch und ethisch qualifizierten Nachwuchsführungskräften für den Gesundheitsbereich.

Das Gesundheitswesen zählt zu den größten Wachstumsmärkten und steht zugleich unter enormem Druck: Um sich dauerhaft erfolgreich am Markt zu positionieren, sind die Institutionen und Unternehmen im Gesundheitssektor darauf angewiesen, leitende Positionen mit Führungskräften zu besetzen, die akademisch ausgebildet sind und in ihrer Ausbildung gelernt haben, betriebswirtschaftlich zu denken und zu handeln. Doch Managementwissen alleine reicht führenden Vertretern der Praxis nicht aus: „Für eine humane und sozial gerechte Versorgung ist es essenziell, dass Fach- und Führungskräfte in sämtlichen Tätigkeitsfeldern und auf jeder Hierarchiestufe befähigt sind, Entscheidungen zu treffen, die ökonomische, gesundheits- und pflegewissenschaftliche sowie ethische Aspekte berücksichtigen“, sagt Prälat Bernhard Piendl, Caritasdirektor des Caritasverbands Bayern. Auch die Pflegedienstleitung der Klinik für Suchtmedizin und Psychotherapie des Isar-Amper-Klinikums München Ost, Lena Heyelmann, spricht von „betriebswirtschaftlichen Handeln“, ohne „ethische Ziele aus den Augen zu verlieren.“

Die Katholische Stiftungshochschule München setzt mit ihrem neuen Studienangebot „Healthcare-Management (B.A.)“ genau dort an: sie verbindet umfassendes Managementwissen mit ethischem Verantwortungsbewusstsein und Schlüsselqualifikationen im Umgang mit Menschen. Durch Module wie „eHealth“ oder „Gesundheit und Gerontologie“ werden Studierende gezielt auf Themenfelder der Praxis vorbereitet, die immer bedeutsamer werden. In der Konzeption des Studienformats legte die Hochschule hohen Wert auf die Anforderungen der Praxis: „Die Hochschule verfügt durch ihre langjährige Verankerung im Gesundheits- und Pflegebereich über weitreichende Branchenkenntnisse und ein umfassendes Praxisnetzwerk. Das hat es uns ermöglicht, ein Studienprofil zu entwickeln, das optimal auf die aktuellen und künftigen Praxisanforderungen zugeschnitten ist“, sagt Studiengangsleiter Prof. Dr. Clemens Koob. 

Den Absolventen bieten sich berufliche Perspektiven in verantwortlichen Positionen im Gesundheitswesen und der professionellen Pflege, z. B. im Projektmanagement, in der Teamleitung oder im mittleren Management. Karrieremöglichkeiten bestehen etwa in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen der Rehabilitation, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Versorgungszentren und Ärzteverbünden, Versicherungen, Ämtern, Behörden, Ministerien, Verbänden, (internationalen) Organisationen und Beratungsunternehmen im Gesundheitswesen.

Der Studiengang Healthcare-Management (B.A.) wird als Vollzeitstudiengang mit einer Regelstudienzeit von sieben Semestern, davon ein Praxissemester, angeboten. Im ersten Durchlauf stehen zunächst 25 Studienplätze zur Verfügung. Zugang zum Studium erhalten Bewerber mit Hochschulzugangsberechtigung, d. h. Personen mit schulischer Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachabitur, vergleichbare Abschlüsse) sowie beruflich Qualifizierte. Kompetenzen, die bereits in einer abgeschlossenen Berufsausbildung zum Beispiel zum Gesundheits- und Krankenpfleger, Altenpfleger oder Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger erworben wurden, können anerkannt werden.


Quelle: Pressemitteilung der Kath. Stiftungshochschule München vom 22.5.2019

Aktuelle Rezension

Buchcover

Heidrun Kiessl: Systemische Ansätze in der Heilpädagogik. Verlag W. Kohlhammer (Stuttgart) 2019. 170 Seiten. ISBN 978-3-17-033064-1.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.