Sozial.de - Das Nachrichtenportal

LGBTIQ*-Wahlstudie zur Bundestagswahl 2017

26.07.2017 | Sozialpolitik, Forschung

Welche politischen und gesellschaftlichen Themen beschäftigen  Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans, Inter* und Queers?  Welche sind für sie wahlentscheidend? Welche Parteien wählen sie? Das will die unabhängige Studie eines Teams von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Universität Wien in Zusammenarbeit mit dem Lesben- und Schwulenverband herausfinden. 

Die erste Online-Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 ist gestartet, um diese Fragen zu beantworten. Sie richtet sich an die die sich an die LSBTIQ*-Community in Deutschland – eine Gruppe in der Gesellschaft, die in den klassischen Wahlstudien bislang unter den Tisch fällt. Mitte September 2017 sollen die Ergebnisse bei einer Pressekonferenz in Berlin vorgestellt werden. Die Umfrage ist anonym, und es werden laut Forschungsteam keine personenbezogenen Daten erhoben oder gespeichert. Eine ähnliche Umfrage wurde als Pilotprojekt vom selben Forschungsteam zu den letzten Gemeinderatswahlen in Wien (2015) und zu den Abgeordnetenhauswahlen in Berlin (2016) durchgeführt. An diesem innovativen Forschungsprojekt beteiligten sich damals bereits viele LSBTIQ*-Menschen. Die Initiatoren der aktuellsten Umfrage sprechen davon, dass es nicht einfach sei, in der Wissenschaft für Projekte, die sich jenseits den Mainstreams mit einer marginalisierten Gruppe beschäftigen, eine Förderung zu bekommen. Das Projekt sei desahlb auf Spenden angewiesen.

Die aktuelle Umfrage ist bis zum 15. August 2017 online. Mitte September soll die Auswertung der neuesten Forschung veröffentlicht werden. Alle Informationen unter www.lgbtiq-wahlstudie.eu


Quelle: Presseinformation der Justus-Liebig-Universität Gießen vom 25. Juli 2017

Das könnte Sie auch interessieren:

Schlagworte des aktuellen Beitrags

Homosexualität, Transsexualität., Bisexualität

Aktuelle Rezension

Buchcover

Jana Simon: Unter Druck. S. Fischer Verlag (Frankfurt am Main) 2019. 335 Seiten. ISBN 978-3-10-397389-1.
Rezension lesen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.