Sozial.de - Das Nachrichtenportal

Deutscher Verein: Freiwilliges Engagement in Europa fördern

Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge unterstützt anlässlich der Einrichtung des Europäischen Solidaritätskorps die Förderung des freiwilligen Engagements in der Europäischen Union. Neben einer ausreichenden Finanzierung fordert er in seiner kürzlich erschienenen Stellungnahme, dass der Einsatz von Freiwilligen kein Ersatz für sozialversicherungspflichtige Beschäftigung sein darf.

Kritisiert wird die enge Verbindung von Freiwilligentätigkeit und Erwerbsarbeit im Europäischen Solidaritätskorps. „Der soziale Zusammenhalt in Europa wird durch das freiwillige Engagement junger Menschen gestärkt. Das große Interesse am Europäischen Solidaritätskorps ist ein Zeichen, dass es in der jungen Generation große Unterstützung für ein solidarisches und soziales Europa gibt", so Michael Löher, Vorstand des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge. Der freiwillige Einsatz in einem anderen europäischen Land dürfe jedoch nicht daran scheitern, dass ausreichende finanzielle Mittel fehlen. Die Europäische Kommission solle deshalb zusätzliche Mittel sicherstellen und Sorge dafür tragen, dass bestehende Programme nicht geschwächt würden.

Die ausführliche Stellungnahme finden Sie unter www.deutscher-verein.de/de/uploads/empfehlungen-stellungnahmen/2017/dv-05-17-solidaritaetskorps.pdf


Quelle: Presseinformation des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge vom 5. Mai 2017

Aktuelle Rezension

Buchcover

Oliver König, Karl Schattenhofer: Einführung in die Fallbesprechung und Fallsupervision. Carl Auer Verlag GmbH (Heidelberg) 2017. 128 Seiten. ISBN 978-3-8497-0182-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.