Sozial.de - Das Nachrichtenportal

Antidiskriminierungsstelle startet Kampagne #DarüberReden

Mit einer breit angelegten Socialmedia-Kampagne möchte die Antidiskriminierungsstelle des Bundes junge Menschen zum Reden bringen. Denn Diskriminierungen aller Art lässt sich nur dann effektiv begegnen, wenn über sie geredet wird - auch öffentlich.

Zwei Monate lang thematisiert das Redaktionsteam von #DarüberReden auf Facebook, Instagram und Twitter Diskriminierungserfahrungen und will junge Menschen von 16 bis 26 Jahren dazu anregen, eigene Erlebnisse zu teilen. In Medien für junge Zielgruppen, auf Job- und Wohnungssuche-Portalen sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln werden die Aufrufe zum Mitmachen verbreitet; auch für Träger aus der Jugendsozialarbeit eine Gelegeheit gemeinsam mit Betroffenen ein Zeichen zu setzen.

#DarüberReden möchte junge Menschen im Dialog für Benachteiligung sensibilisieren und sie darüber aufklären, wie man sich gegen Diskriminierungen wehren kann. Begleitend zur Kampagne werden Unterrichtsmaterialien für Schulen erarbeitet und Live-Events mit prominenten Gästen veranstaltet. Eine #DarüberReden-Abschlussveranstaltung im Januar wird die geschilderten Erfahrungen auswerten und politische Antworten formulieren. 


Quelle: Mitteilung der Antidiskriminierungsstelle des Bundes vom 31.10.2018

Aktuelle Rezension

Buchcover

Stephan Straßmaier, Hans Werbik: Aggression und Gewalt. De Gruyter Oldenburg (Berlin) 2018. 457 Seiten. ISBN 978-3-11-051930-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.