Sozial.de - Das Nachrichtenportal
Tom Radetzki / Unsplash

Wochenschau-Verlag bietet kostenloses Material über Verschwörungstheorien

Die Präsenz von Verschwörungstheorien in den sozialen Medien sowie die offensichtlich zunehmende Anzahl von Menschen, die an sie glauben, ist besorgniserregend. Sie zerstören das Vertrauen in bestehende Strukturen und richten massive gesellschaftliche Schäden an. Aus diesem Grund klärt der Wochenschau-Verlag mit einem Themenheft des Magazins 'Politikum' auf - und das kostenlos.

Seit Corona erleben Verschwörungstheorien eine Renaissance – einer kleinen Gruppe widmen die Medien und die Politik große Aufmerksamkeit. Wie entstehen Verschwörungstheorien, welchen gesellschaftlichen Einfluss haben sie, wie kann man sie erkennen, was kann man dagegen tun? Namhafte Wissenschaftler*innen und Autor*innen analysieren und geben Antworten im POLITIKUM-Heft „Verschwörungstheorien“

'POLITIKUM' ist eine Zeitschrift neuen Typs, sie erscheint im Wochenschau Verlag. Verzichtet wird auf aufgeputschte Sensation. Vermittelt werden der neueste Forschungsstand sowie Grundlagenwissen zu zentralen Themen. Geboten werden reflektierte, wissenschaftlich fundierte Beiträge von renommierten, ausgewählten Fachautoren und Wissenschaftlern. Kontroverse Positionen ermöglichen eine eigene Urteilsbildung.

Wegen der politischen Brisanz und Aktualität des Themas hat die Redaktion der Zeitschrift Politikum entschieden, das Themenheft „Verschwörungstheorien“ kostenlos zum Download allen zur Verfügung zu stellen. Dies gilt auch für Kursteilnehmer*innen, Studierende und andere politisch Interessierte. Für Anregungen und Erfahrungen ist die Redaktion dankbar. Informieren sie sich hier über Inhalt und Autoren, hier geht es zum Gratis-Download des Themenhefts.

 


Quelle: Mitteilung des Wochenschau-Verlags

Aktuelle Rezension

Buchcover

Regina-Maria Dackweiler, Alexandra Rau, Reinhild Schäfer (Hrsg.): Frauen und Armut - feministische Perspektiven. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2020. 474 Seiten. ISBN 978-3-8474-2203-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.