Sozial.de - Das Nachrichtenportal
Scott Graham / Unsplash

Weitere Tarifverträge für Angestellte privatwirtschaftlicher Träger

08.03.2021

Die allermeisten freien Träger in der Kinder- und Jugendhilfe sind tariflich an die Vereinbarungen ihrer Wohlfahrtsverbände gebunden. Wo privatwirtschaftliche Träger tätig sind, herrscht noch immer ein Flickenteppich. Doch dies ändert sich allmählich: Der Arbeitgeberverband privater Träger der Kinder- und Jugendhilfe und GEW haben mittlerweile für vier Bundesländer verbindliche Tarifverträge abgeschlossen - Tendenz steigend.

Nachdem in Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Baden-Württemberg ein eigener Tarifvertrag gilt, der zwischen dem Arbeitgeberverband privater Träger der Kinder- und Jugendhilfe e.V. (AG-VPK) und der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) abgeschlossen wurde, haben nun auch in Nordrhein-Westfalen erste Gespräche stattgefunden. Durch die positiven Ergebnisse aus den anderen Bundesleändern sind die Erwartungen groß.

So erklärte der rheinland-pfälzische GEW-Landesvorsitzende Klaus-Peter Hammer zum Abschluss für Rheinland-Pfalz „„Entgelte, Arbeitszeiten und Urlaubsansprüche sind jetzt vergleichbar mit dem Öffentlichen Dienst geregelt. Dadurch verhindern wir, dass die Konkurrenz um Aufträge in der Kinder- und Jugendhilfe auf Kosten der Arbeitsbedingungen von Beschäftigten stattfinden kann.“ Und auch die Arbeitgeber waren mit dem Verhandlungsergebnis zufrieden. „Wir sehen den Tarifvertrag als eine deutliche Aufwertung des Berufsfeldes in der Kinder- und Jugendhilfe. Er stärkt die Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen, insbesondere auch auf dem hart umkämpften Fachkräftemarkt,“ kommentierte Georg Berenzen, Präsident des Arbeitgeberverbandes VPK, das Zustandekommen des Tarifvertrages.

Darüber hinaus werten die Arbeitgeber den Tarifvertrag positiv, weil ihnen die getroffenen Arbeitszeitregelungen zukünftig größere Flexibilität bei der Dienstplangestaltung bieten. GEW und AG-VPK wollen sich dafür einsetzen, dass sich weitere privat geführte Unternehmen der Branche und deren Beschäftigte den Tarifvertragsparteien anschließen. Aktuell sind laut Arbeitgeberverband privater Träger der Kinder- und Jugendhilfe e.V. 107 privatwirtschaftliche Träger der Kinder- Jugendhilfe im AG-VPK organisiert. 


Quelle: Gemeinsame Pressemitteilung von GEW und AG-VPK

Aktuelle Rezension

Buchcover

Rudolf von Bracken: Kinderrechte. Verlag W. Kohlhammer (Stuttgart) 2021. 173 Seiten. ISBN 978-3-17-037950-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.