Sozial.de - Das Nachrichtenportal

Vielfaltscheck - ein Projekt von Diakonie und DeutschPlus

Deutschland wird vielfältiger und bunter. Diese Vielfältigkeit kennenzulernen ist ein erster Schritt für ein neues Miteinander. Das jedenfalls ist Kern der Diakonie.Inititiative "Kennen.Lernen. Eine Initiative für Vielfalt und Begegnung". Unter diesem Titel möchte die Diakonie Deutschland Zeichen setzen. Deshalb widmet sie sich für 2018 bis 2020 sich diesem Schwerpunktthema in ihrer bundesweiten Arbeit. 

Gemeinsam mit "DeutschPlus - Initiative für eine plurale Republik" begleitet die Diakonie ein Jahr lang fünf Einrichtungen aus verschiedenen kirchlich-diakonischen Arbeitsfeldern und Regionen in einem "Vielfaltscheck". Ziel ist eine Analyse der jeweiligen interkulturellen und vielfältigen Orientierung. Ergebnis der Beratung sind individuelle Handlungsempfehlungen zur
Weiterentwicklung der Organisation.

Farhad Dilmaghani, Vorsitzender DeutschPlus: "Der Einsatz für mehr Vielfalt darf kein bloßes Lippenbekenntnis darstellen, Strukturen müssen verändert, Voraussetzungen für mehr Diversität geschaffen werden. Wir freuen uns, die Diakonie in dieser Kompetenz bestärken und gemeinsam Pionierarbeit leisten zu dürfen."

Für den Vielfaltscheck ausgewählt wurden:
in Hessen:
Evangelisches Dekanat und Regionales Diakonisches Werk Groß-Gerau - Rüsselsheim,
Ansprechpartner: Pfarrer Wolfgang Prawitz, prawitz@t-online.de, Telefon: 06142 -
9136721

Evangelisches Frauenbegegnungszentrum EVA, Träger: Evangelischer Regionalverband
Frankfurt, Ansprechpartnerin: Ute Seibert, ute.seibert@frankfurt-
evangelisch.de, Telefon: 069-920708-23

in Schleswig-Holstein:
Einrichtung: Flüchtlings- und Migrationsarbeit Norderstedt des Diakonischen
Werks Hamburg-West/Südholstein, Ansprechpartnerin: Barbara Heyken,
barbara.heyken@diakonie-hhsh.de, Telefon: 040-32 59 98 55

in Sachsen:
Bildungsinstitut Mitteldeutschland der Johanniter-Akademie, Ansprechpartnerin:
Jana Goldberg, jana.goldberg@johanniter.de, Telefon: 0341-30853503

in Rheinland-Pfalz:
Diakonisches Werk der evangelischen Kirche der Pfalz - Referat FSJ,
Ansprechpartnerin: Erika Münzer-Siefert, erika.muenzer-siefert@diakonie-
pfalz.de,
Telefon: 06232-664291

Mehr zur Initiative "Kennen.Lernen" finden Sie unter www.diakonie.de/kennenlernen/


Quelle: Pressemeldung der Diakonie Deutschland vom 8. Oktober 2018

Aktuelle Rezension

Buchcover

Oliver König, Karl Schattenhofer: Einführung in die Fallbesprechung und Fallsupervision. Carl Auer Verlag GmbH (Heidelberg) 2017. 128 Seiten. ISBN 978-3-8497-0182-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.