Sozial.de - Das Nachrichtenportal

„Tacheles!“ will klare Kante gegen Extremismus zeigen

  Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie Leben“ hat die Katholische Landjugendbewegung Deutschlands e.V. (KLJB) gemeinsam mit dem Bund der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland e.V. (BDAJ) das Projekt „Tacheles! Klare Kante gegen Extremismus“ ins Leben gerufen. Ab sofort starten die KooperationspartnerInnen die erste große Phase des Projekts mit einer umfassenden Online-Befragung. „Mit der Umfrage begeben wir uns auf Spurensuche bei unseren Mitgliedern und interessierten Jugendlichen, um zu erfahren, was sie über das Thema Antisemitismus und Extremismus denken. Gleichzeitig ist es eine Chance für die Jugendlichen, ihre Meinung zu äußern und das Projekt aktiv mitzugestalten. Natürlich geschieht die Teilnahme trotzdem anonym“, erklärt Daniel Steiger, KLJB-Bundesseelsorger. „Es ist uns wichtig, ‚Tacheles!‘ mit dieser Umfrage zu starten, damit wir – gerade in Zeiten von zunehmendem Extremismus – einschätzen können, wie unsere Basis tickt und was sie braucht, um die Herausforderungen anzupacken“, bekräftigt Duygu Yücel, BDAJ-Bundesvorsitzende. „Im weiteren Verlauf sollen dann die Ergebnisse innerhalb des Projekts genutzt werden.“ Die Umfrage Ab wann ist jemand extremistisch? Wo beginnt Antisemitismus? Was kann ich tun, um unsere Demokratie zu stärken? Das sind die zentralen Forschungsgegenstände der Umfrage, die ab sofort bis zum 31. Dezember 2016 auf www.projekt-tacheles.de/umfrage freigeschaltet ist. Die TeilnehmerInnen sollten sich etwa 15 Minuten Zeit zum Ausfüllen nehmen und können als Dankeschön Preise gewinnen. Das Projekt „Tacheles!“ fördert im Zeitraum bis 2019 Projekte, die zu einer toleranten und weltoffenen Gesellschaft beitragen, insbesondere zum Themenbereich Extremismus und Antisemitismus. Diese Projekte können von BDAJ- und KLJB-Gruppen aller Ebenen sowie anderen interessierten Jugendgruppen eigenständig umgesetzt werden. „Gerade jetzt, wo Populismus und menschenfeindliche Hetze wieder salonfähig werden, wollen wir aufklären, Zeichen setzen und einen aktiven Beitrag für Vielfalt und gegen Extremismus und Antisemitismus leisten“, so Steiger. Weitere Informationen finden sich unter www.projekt-tacheles.de.

Quelle: KLJB und BDAJ-Presseinformation vom 21. September 2016

Aktuelle Rezension

Buchcover

Regina-Maria Dackweiler, Alexandra Rau, Reinhild Schäfer (Hrsg.): Frauen und Armut - feministische Perspektiven. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2020. 474 Seiten. ISBN 978-3-8474-2203-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.