Sozial.de - Das Nachrichtenportal

Sven Dieterich ist neuer Vize-Präsident für Studium und Lehre an der hsg Bochum

Der neue Vize-Präsident für den Bereich Studium und Lehre an der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) heißt Prof. Dr. Sven Dieterich und ist Professor für Gesundheitswissenschaften an der hsg. Seine Amtszeit beginnt am 1. September 2018.

Die Hochschulwahlversammlung der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) hat Prof. Dr. Sven Dieterich zum neuen Vize-Präsidenten für den Bereich Studium und Lehre gewählt. Das Amt des Vize-Präsidenten für den Bereich Studium und Lehre war vakant, nachdem Prof. Dr. Thomas Evers im April 2018 ins Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales in Nordrhein-Westfalen gewechselt war.

Das Präsidium der hsg Bochum besteht aus der Präsidentin, der Vize-Präsidentin für den Bereich Forschung Prof. Dr. Kerstin Bilda, dem Kanzler Werner Brüning und ab dem 1. September 2018 aus dem neuen Vize-Präsidenten für den Bereich Studium und Lehre Prof. Dr. Sven Dieterich.

Die Amtszeit des neuen Vize-Präsidenten endet laut Grundordnung mit Amtszeit der Präsidentin am 31. Dezember 2019. Wegen des Erreichens der gesetzlichen Altersgrenze wird Anne Friedrichs ihr Amt mit Wirkung zum 31. Dezember 2019 niederlegen. „Um eine bessere Kontinuität bei der Übergabe der Ämter zu ermöglichen, wird dann der oder die neue*r Präsident*in neue Vize-Präsident*innen berufen können. Wir nutzen jetzt die Zeit, um die Nachfolge im Präsidentenamt zu regeln. Eine Findungskommission ist bereits etabliert. Die Suche hat begonnen", erklärte Friedrichs. Die Amtszeit des Kanzlers endet davon unabhängig im Herbst 2020.

Dr. Sven Dieterich war im Juni 2014 als Professor für Gesundheitswissenschaften mit dem Schwerpunkt Gesundheitsförderung und Prävention im Kindes- und Jugendalter an die hsg Bochum gekommen. An der hsg war und ist ihm die Weiterentwicklung und Akademisierung der Gesundheitsberufe ein großes Anliegen.

„Eine hohe Bedeutung haben für mich die Themen, die gleichermaßen die Stärken der hochschulischen Ausbildung aufzeigen und die eine unmittelbare Relevanz für die gesundheitliche Versorgung haben, wie zum Beispiel die interprofessionelle Kooperation zwischen den Gesundheitsberufen, die Chancen der Digitalisierung oder die Wissenschaftsorientierung beziehungsweise evidenzbasierte Praxis. Es ist wichtig, dass die erworbenen Kompetenzen unserer Absolvent*innen auch in der Praxis zur Geltung kommen können, um den damit verbundenen Gewinn für die Versorgungsqualität zu erreichen und sichtbar zu machen. Als besondere Herausforderung sehe ich derzeit die weitere Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre vor dem Hintergrund der noch einengenden berufsrechtlichen Vorgaben", sagte Dieterich.

Vor seiner Professur hat er als Referent für Sicherheits- und Gesundheitsförderung bei der Unfallkasse NRW zahlreiche Projekte im Bereich der Gesundheitsförderung und Qualitätsentwicklung in Bildungseinrichtungen betreut. Er ist ehemaliger Lehrer für die Fächer Mathematik und Sport, war wissenschaftlicher Mitarbeiter an einem Herzzentrum, hat in der Sportmedizin zum Dr. rer. nat. promoviert, ist Diplom Gesundheitswissenschaftler und Master of Health Administration und ist damit fachlich sowohl im Gesundheits- als auch im Bildungswesen zu Hause.


Quelle: Presseinformation der hsg Bochum vom 16. Juli 2018

Aktuelle Rezension

Buchcover

Heidrun Kiessl: Systemische Ansätze in der Heilpädagogik. Verlag W. Kohlhammer (Stuttgart) 2019. 170 Seiten. ISBN 978-3-17-033064-1.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.