Sozial.de - Das Nachrichtenportal

Start des neuen berufsbegleitenden Studiums „Bildung und Erziehung, Integration und Lerntherapie“ in Berlin

Gemeinsam mit verschiedenen Fachschulen zur Ausbildung von Erzieher/innen und dem Ministerium für Jugend, Bildung und Sport des Landes Brandenburg hat die Akademie für öffentliche Verwaltung und Recht, ein Institut der staatlich anerkannten privaten Steinbeis-Hochschule Berlin, einen berufsbegleitenden Bachelorstudiengang entwickelt. Der erste Jahrgang besteht aus Fach- und Führungskräften, die in Kindergärten und Einrichtungen der Jugendhilfe bundesweit tätig sind. Studienauftakt ist an diesem Wochenende in Berlin. Die wissenschaftliche Leiterin, Professor Dr. Bärbel Held, erklärt: „Mit dem neuen sechssemestrigen Studienangebot soll die Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern in einen gleichwertigen Zusammenhang mit der Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern gestellt werden. Ziel ist es, dass Erziehende und Lehrende aus beiden Bildungsbereichen eine gemeinsame „Sprache“ sprechen und damit die Förderung der kindlichen Entwicklung noch besser aufeinander abstimmen können.“ Obgleich mit dem Studiengang weitgehend Neuland betreten wird, haben die Absolventinnen und Absolventen vielfältige berufliche Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten. Nicht zuletzt deshalb, weil das Studium zukunftsweisende Bildungsaufgaben akzentuiert, Leitungsfunktionen und forschendes Lernen thematisiert und eine Brücke zur Schule baut. Das 36-monatige Studium in kleinen Gruppen umfasst insgesamt 86 Seminartage und pro Monat ein Seminarwochenende, d.h. Studierende und Arbeitgeber profitieren von wenig Abwesenheit vom Arbeitsplatz und flexiblen Lernzeiten. Durch Anrechnung der Fachschulausbildung kann das Studium um bis zu ein Jahr verkürzt werden – abhängig von den individuellen Zugangsvoraus­setzungen. Der Mehrwert des Studiums sowohl für den Studierenden als auch die Einrichtung bzw. den Träger besteht in der Bearbeitung eines Praxisprojektes aus dem Berufsalltag. Eine praxisrelevante Fragestellung wird mithilfe eines Mentors von der Hochschule wissenschaftlich bearbeitet und durch den Studierenden am Arbeitsplatz umgesetzt. Nähere Informationen können Sie über die Website www.aoev.de und telefonisch unter 030 / 814698-50 bzw. per E-Mail an info@aoev.de erhalten. Die Steinbeis-Hochschule (SHB) ist eine der größten staatlich ankerkannten privaten Hochschulen Deutschlands mit ca. 5.800 immatrikulierten Studierenden an über 100 Instituten. Seit 1998 bietet sie praxisorientierte Studiengänge mit den international anerkannten akademischen Graden Bachelor, Master sowie Promotion an. Das Studienangebot an der Akademie für öffentliche Verwal­tung und Recht umfasst verschiedene Studiengänge für die öffentliche Verwaltung, sowie für Pädagogen und rechtliche Betreuer.

Quelle: Pressemitteilung der Steinbeis-Hochschule vom 08.03.2013

Aktuelle Rezension

Buchcover

Heidrun Kiessl: Systemische Ansätze in der Heilpädagogik. Verlag W. Kohlhammer (Stuttgart) 2019. 170 Seiten. ISBN 978-3-17-033064-1.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.