Sechs Promotionsstipendien „Multiprofessionalität"

08.07.2016 | Studium

An der Stiftung Universität Hildesheim ist ein Graduiertenkolleg „Multiprofessionalität in der Bildungsinfrastruktur und in Sozialen Diensten“ des Promotionsstudiengangs „Sozial- und Organisationspädagogik“ neu eingerichtet worden. Er vergibt in Kooperation mit der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) Hildesheim/Holzminden/Göttingen sechs Georg-Christoph-Lichtenberg-Promotionsstipendien. Die Stipendien werden ab 1. November 2016 mit einer Laufzeit von bis zu drei Jahren im Rahmen des Niedersächsischen Promotionsprogramms vom Land Niedersachsen mit insgesamt 12 Stipendien gefördert. Die Promotionsvorhaben sollen entsprechend der Ausrichtung des Graduiertenkollegs Fragen der Multiprofessionalität in der Bildungsinfrastruktur und in Sozialen Diensten thematisieren und einem der folgenden Handlungsfelder zugeordnet werden: Kinder- und Jugendhilfe, Soziale Dienste am Arbeitsmarkt, Kindertageseinrichtungen und Schule.

Bewerberinnen und Bewerber müssen über ein abgeschlossenes Studium der Sozial- und Organisationspädagogik, Sozialen Arbeit, Erziehungswissenschaft, Kindheitspädagogik, Sportwissenschaft, Sozialwissenschaften, Rechtswissenschaften oder der Psychologie mit überdurchschnittlichen Leistungen verfügen. Mehr Informationen zur Bewerbung unter www.uni-hildesheim.de/kolleg_multipro

Bewerbungen sind bis zum 31. August 2016 möglich.

Quelle: Rundmail der HAWK – Hochschule Holzminden, Fakultät M – Studienbereich Soziale Arbeit vom 5. Juli 2016