Sozial.de - Das Nachrichtenportal

Nicolas Basse ist neuer DEVAP-Geschäftsführer

06.06.2018 | Altenhilfe | Nachrichten, Menschen

Nicolas Basse ist seit dem 1. Juni 2018 neuer Geschäftsführer des Deutschen Evangelischen Verbandes für Altenarbeit und Pflege (DEVAP). Sein erklärtes Ziel ist es, den DEVAP noch dichter als bisher mit den politisch Verantwortlichen für die Pflege zu vernetzen und dabei einen steten Gedankenaustausch zu gewährleisten. Basse ist überzeugt: "Das wird gemeinsam mit Dr. Bodo de Vries als dem DEVAP-Vorsitzenden, den Mitgliedern der leitenden DEVAP-Gremien und dem bewährten Team unserer Berliner Geschäftsstelle gut gelingen!"

Basse ist Berliner kommt aus dem Kernteam von Hermann Gröhe MdB, der von Dezember 2013 bis März 2018 als Bundesminister für Gesundheit fungierte. Von Januar 2014 bis Mai 2018 leitete Nicolas Basse Herrn Gröhes Büro im Deutschen Bundestag, in dem er zuvor bereits seit Februar 2011 als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig war. Insgesamt bringt der neue DEVAP-Geschäftsführer umfassende berufliche Erfahrungen aus beinahe zwölf Jahren im politischen Berlin bzw. aus verschiedenen Referententätigkeiten für drei Bundestagsabgeordnete sowie in der Bundesgeschäftsstelle des Evangelischen Arbeitskreises der CDU/CSU (EAK) mit. Er steht mit dem Deutschen Evangelische Verband für Altenarbeit und Pflege dem größten evangelische Fachverband auf Bundesebene geschäftsführend vor. Der Verband vertritt die Interessen von über 1.950 stationäre Einrichtungen der Altenhilfe, über 1.400 ambulante gesundheits- und sozialpflegerische Dienste, mehr als 80 Altenpflegeschulen mit ca. 5.600 Ausbildungsplätzen sowie zahlreiche Altentagesstätten und Initiativen.

 


Quelle: Pressemitteilung vom 5. Juni 2018

Aktuelle Rezension

Buchcover

Stephan Straßmaier, Hans Werbik: Aggression und Gewalt. De Gruyter Oldenburg (Berlin) 2018. 457 Seiten. ISBN 978-3-11-051930-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.