Sozial.de - Das Nachrichtenportal

Neue Ideen für Zukunft der Pflege in Kommunen

08.09.2017 | Altenhilfe | Nachrichten

Kreative Ideen sind gefragt, wenn es um die demografische Herausforderung "Pflege" geht. Vor wenigen Tagen machte DAK-Chef Andreas Storm eine solche Idee auf dem Demografiekongress in Berlin öffentlich und machte den Vorschlag, mit Pflegekompetenzzentren die kommunale Pflege zu stärken. Er stieß damit auf Zustimmung.

Für solche Zentren will Storm nicht mehr benötigte Krankenhäuser umwandeln. Das berichtet das Team von Gesundheitsstad Berlin. Danach versteht der DAK-Chef unter einem Pflegekompetenzzentrum eine Art „erweiterten Pflegestützungspunkt“, wo es neben Beratung und Schulung auch Ärzte und Betten für die Kurzzeit- und Verhinderungspflege geben soll.

Weil die deutsche Krankenhauslandschaft ohnehin umstrukturiert wird und kleinere Häuser geschlossen oder umfunktioniert werden, wird diese Idee als Chance gesehen. MIttel für die Strukturreform aus dem Gesundheitsfonds und der Bundesländer könnten helfen, sie aufzubauen. Die DAK steht, so Storm, für ein erstes Pilotprojekt mit den Kommunen bereit. 

Auch andere Rednerinnen und Redner des Demografiegongresses mit über 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Politik, Wirtschaft und dem Gesundheits- und Sozialbereich forderten kreative Ideen, um lokale Altenhilfestrukturen aufzubauen“, Dazu orderten sie Bund und Länder auf, die Kommunen für diese Aufgaben mit mehr Mitteln auszustatten.

Mehr Informationen unter https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/pflegekompetenzzentren-koennten-kommunale-pflege-staerken-11689/


Quelle: www.gesundheitsstadt-berlin.de (mit freundlicher Genehmigung)

Aktuelle Rezension

Buchcover

Enzo Traverso: Linke Melancholie. Unrast Verlag (Münster) 2019. 296 Seiten. ISBN 978-3-89771-265-2.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.