Sozial.de - Das Nachrichtenportal

Neue DNQP-Arbeitsgruppe zum Entlassungsmanagement in der Pflege - Für Mitarbeit bewerben

Für die anstehende zweite Aktualisierung des Expertenstandards „Entlassungsmanagement in der Pflege“ unter der wissenschaftlichen Leitung von Professorin Dr. Bärbel Dangel von der Akkon Hochschule in Berlin sucht das Deutsche Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) Expertinnen und Experten mit pflegewissenschaftlicher und praktischer Expertise zum Thema. Der Aktualisierungszeitraum wird sich über etwa 18 Monate mit zwei Sitzungen in Berlin am 23. Oktober 2017 und im Frühjahr/Sommer 2018 erstrecken, so das DNQP.

Im Rahmen der Aktualisierung sollen zusätzlich zur Anpassung des Expertenstandards an den aktuellen Wissensstand Indikatoren für das interne Qualitätsmanagement entwickelt werden. Die Expertenarbeitsgruppe wird, basierend auf der aktuellen Literaturanalyse in enger Zusammenarbeit mit dem wissenschaftlichen Team des DNQP, eine aktualisierte Version des Expertenstandards und der Kommentierungen erarbeiten.

Diese Version soll im Rahmen einer Konsultationsphase mit der Fachöffentlichkeit abgestimmt werden. Anschließend sollen dem Qualitätsniveau des aktualisierten Expertenstandards entsprechende Indikatoren für das einrichtungsinterne Qualitätsmanagement identifiziert und in einem Praxisprojekt, zusätzlich zur wissenschaftlich begleiteten Umsetzung des aktualisierten Expertenstandards, erprobt werden.

Die Expertenarbeitsgruppe wird mit bis zu 12 Expertinnen und Experten besetzt werden. Die Mitarbeit ist ehrenamtlich, anfallende Reise- und Unterkunftskosten werden erstattet.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Expertenarbeitsgruppe sei, so das DNQP, der Nachweis einer ausgewiesenen Fachexpertise zum Thema. Bestehen könne es aus:

  • formaler fachlicher Qualifikation (berufliche Ausbildung/Weiterbildung, wissenschaftlicher Qualifikation)Mitwirkung an wissenschaftlichen Projekten zum Themengebiet
  • Mitwirkung an der Einführung innovativer Praxisprojekte
  • Fachveröffentlichungen und -vorträgen zum Thema
  • Erfahrung in der Arbeit mit Expertenstandards und gegebenenfalls zu Indikatoren.

Neben der fachlichen Expertise werden die Bewerberinnen und Bewerber gebeten, eigene Interessen, Verbindungen zur Industrie oder Interessensverbänden offen zu legen, um so die wissenschaftliche und institutionelle Unabhängigkeit der Expertenstandards garantieren zu können.

Bewerbungen – per E-Mail oder auf dem Postweg – werden bis zum 14. März 2017 an die folgende Anschrift erbeten: Hochschule Osnabrück Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege Prof. Dr. Andreas Büscher Postfach 19 40, 49009 Osnabrück E-Mail: dnqp@hs-osnabrueck.de

Mehr zum DNQP, den Aufgaben, Projekten und Strukturen ist zu erfahren unter www.dnqp.de


Quelle: Meldung der Hochschule Osnabrück, Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften/des Deutschen Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) vom 11. Januar 2017

Aktuelle Rezension

Buchcover

Heribert Prantl: Was ein Einzelner vermag. Süddeutsche Zeitung Edition (München) 2016. 240 Seiten. ISBN 978-3-86497-352-9.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.