Sozial.de - Das Nachrichtenportal

Ingrid Fischbach ist neue Patientenbeauftragte und Pflegebevollmächtigte

Das Bundeskabinett hat in seiner heutigen Sitzung die Parlamentarische Staatssekretärin Ingrid Fischbach in das Amt der Patientenbeauftragten und Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung berufen. Sie übernimmt das Amt von Karl-Josef Laumann, der in Nordrhein-Westfalen zum Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales ernannt worden ist. Die 60-jährige Fischbach gilt als ausgewiesene Gesundheits- und Sozialpolitikerin und ist seit fast 20 Jahren Bundestagsabgeordnete im Deutschen Bundestag.

Fischbach will die neue Aufgabe mit viel Erfahrung und Leidenschaft angehen. Die weitere Stärkung der Rechte der Patienten und Pflegebedürftigen setzt sie ebenso auf ihre Agenda wie den selbstverständlichen Zugang zu gesetzlich verankerten  Leistungen wie beispielsweise Mutter-Vater-Kind-Kuren oder Rehabilitation für ältere Menschen 

Hinzu komme dass jeder in der Lage sein müsse,  seinen Anspruch auf Reha oder andere Gesundheitsleistungen ohne fremde Hilfe durchzusetzen – unabhängig von Bildung oder individueller Gesundheitskompetenz. Fischbach kündigte an, in einer Studie die Tätigkeit von Lotsen untersuchen lassen, die bestimmte Patienten durch unser kompliziertes Gesundheitssystem begleiten. Fischbach plädiert dafür, zu überlegen, wie solche Patientenlotsen für bestimmte Personengruppen fest im GKV-System verankert werden können.

Auch mache ihr zunehmend die Heilmittelversorgung große Sorgen. Vielerorts würden in Deutschland nicht nur Fachärzte und Pflegekräfte knapp werden, sondern auch Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden.

Fischbach: „In meinem Heimatland NRW kommen auf einen Physiotherapeuten schon rund zweieinhalb Stellenangebote. Und die Schülerzahlen für einige Heilmittelberufe gehen deutlich zurück. Damit Patienten auch künftig gut versorgt sind, sollten wir die Gesundheitsfachberufe dringend attraktiver machen und aufwerten. Heilmitteltherapeuten sind keine Handlanger, sondern qualifizierte Fachkräfte, die fair bezahlt werden und mit Ärzten auf Augenhöhe arbeiten müssen."

Der bisherige Patientenbeauftragte und Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann, begrüßt die Ernennung von Fischbach ebenfalls: „Ich wünsche Ingrid Fischbach viel Freude und vor allem Durchsetzungskraft in diesem wichtigen Amt für die Belange der Patienten und Pflegebedürftigen. Wir haben in den letzten Jahren viel erreicht, aber es gibt an vielen Stellen unseres Gesundheitssystems noch Luft nach oben, wenn man das Ziel, dass die Patienten in unserem Gesundheitssystem im Mittelpunkt stehen sollen, wirklich umsetzen möchte."

Weitere Informationen sind zu finden unter www.patientenbeauftragte.de


Quelle: Presseinformation des Bundesministeriums für Gesundheit am 5. Juli 2017

Aktuelle Rezension

Buchcover

Jana Simon: Unter Druck. S. Fischer Verlag (Frankfurt am Main) 2019. 335 Seiten. ISBN 978-3-10-397389-1.
Rezension lesen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.