Sozial.de - Das Nachrichtenportal

Heidi Scheer übernimmt Geschäftsführung von Papilio

Nach dem plötzlichen Tod von Heidrun Mayer übernimmt Heidi Scheer (54) die Leitung des Sozialunternehmens Papilio. Die Mitglieder des Trägervereins Papilio e.V. wählten die bis dahin stellvertretende Vorsitzende jetzt zur neuen geschäftsführenden ersten Vorsitzenden. Heidi Scheer arbeitete bisher als freie Referentin für Papilio, ist Gründungsmitglied im Verein und bereits seit 2010 ehrenamtlich im Vorstand des Vereins tätig. Als zertifizierte Papilio-Trainerin bildete sie seit 2011 pädagogische Fachkräfte in dem Sucht- und Gewaltpräventionsprogramm Papilio fort. Die studierte Pflegewirtin hat sich 1996 zur Kommunikationstrainerin und 2006 zur Case-Management-Ausbilderin fortgebildet und verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in Erwachsenenbildung und Kommunikationstraining. Zusammen mit Heidrun Mayer entwickelte sie die Papilio-Akademie. „Ich kenne Papilio seit Beginn und fand schon immer diese Arbeit für die kleinen Kinder so wichtig, damit sie eine stabile Person werden können“, sagt Scheer. Für sie war es deshalb selbstverständlich, dass sie nach dem tragischen Unfalltod von Heidrun Mayer Anfang August als deren Stellvertreterin die Geschäfte des Sozialunternehmens weiterführte. Ende September wurde sie nun von den Mitgliedern des Papilio e.V. in einer außerordentlichen Versammlung zur geschäftsführenden ersten Vorsitzenden gewählt. Als ihr Stellvertreter wurde Hans-Peter Lenhardt nachgewählt, der sich bereits von 2010 bis 2015 im Vorstand engagierte. Als weiterer Stellvertreter ist Donal O’Riada seit 2015 im Vorstand tätig. Bei ihren Leitungsaufgaben wird Heidi Scheer unterstützt von einem Team, das ebenfalls schon viele Jahre für Papilio arbeitet: Charlotte Peter betreut als wissenschaftliche Leiterin die Entwicklung neuer Programme wie Papilio für die Grundschule und Papilio für Unter-Dreijährige, Ruth Siemes-Frömmer übernimmt die pädagogische Leitung und ist für die Implementierung des Programms in mehreren Bundesländern verantwortlich, Bernd Fischl ist kaufmännischer Leiter. Andrea Nagl verantwortet zurzeit kommissarisch die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit. Über Papilio: Papilio ist ein Präventionsprogramm, mit dem Kinder schon früh sozial-emotionale Kompetenzen erwerben, die sie vor der späteren Entwicklung von Sucht und Gewalt schützen. Das Programm wirkt langfristig und fördert die Entwicklung der Kinder nachhaltig. Es wurde vor 14 Jahren auf wissenschaftlicher Grundlage entwickelt. Inzwischen ist das Programm in zwölf Bundesländern eingeführt, mehr als 6.400 pädagogische Fachkräfte haben sich darin fortbilden lassen – sie erreichen bundesweit mehr als 129.000 Kinder. Weitere Informationen finden Sie unter: www.papilio.de

Quelle: Papillo-Presseinformation vom 5. Oktober 2016

Aktuelle Rezension

Buchcover

Klaus-Peter Hufer: Argumentations­training gegen Stammtischparolen. Wochenschau Verlag (Schwalbach/Ts.) 2016. 10. Auflage. 117 Seiten. ISBN 978-3-87920-054-2.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.