Sozial.de - Das Nachrichtenportal

Fernstudium für Kindheits- und Sozialwissenschaft: Die ersten Absolventen feiern an der Hochschule Koblenz

Sie haben ihr Studium neben dem Job erfolgreich mit dem Master of Arts abgeschlossen: Die ersten 25 Absolventinnen und Absolventen des ersten berufsbegleitenden Fernstudiums Kindheits- und Sozialwissenschaften (M.A.) an der Hochschule Koblenz, der er auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Alter von 0 – 14 Jahren vorbereitet. Zwei Absolvierende wurden mit der Ehrung der besten Gesamtnote ausgezeichnet.

Das Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz sorgte für die feierliche musikalische Umrahmung der Feier aus diesem Anlass. Crocetta Chianchiana und Petra Wey ließen ihr Fernstudium – jetzt als Absolventinnen – noch einmal Revue passieren. Nach dem offiziellen Veranstaltungsteil lud Prof. Haderlein, Prof. Dr. Ralf Haderlein, der den Fernstudiengang mit konzipiert hat und leitet, und die Feierstunde an diesem Tag moderierte, alle zum Sektempfang und einem anschließenden gemütlichen Beisammensein ein.

Das berufsbegleitende, internetgestützte Fernstudium Kindheits- und Sozialwissenschaften mit dem akademischen Abschluss Master of Arts startete erstmals zum Wintersemester 15/16 an der Hochschule Koblenz. Die ZFH – Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen unterstützt die Hochschule bei der Durchführung berufsbegleitender Fernstudiengänge. Jetzt, nach dem ersten Durchgang, haben alle Beteiligten eine positive Bilanz gezogen: Studiengangsleiter Haderlein zitierte im Rahmen der Festveranstaltung aus einem Dankesbrief: "Ein Dank gilt dem stetigen Blick über den Tellerrand, der mir inzwischen zu einem wertvollen Element geworden ist."

Die ersten Studierenden gaben dem Fernstudium die Note "Sehr gut". Es ließe sich gut mit Beruf und Familie vereinbaren und biete berufliche Aufstiegschancen, zum Teil sogar schon während des Studiums. Die Absolvierenden kommen oft aus dem Bereich der Kindertagesstätten, sind als Erzieherinnen oder Erzieher sowie Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger tätig, und sind beim Jugendamt oder in stationären und ambulanten Hilfen beschäftigt. Viele haben einen sozialwissenschaftlichen Bachelorabschluss – in vielen Fällen haben sie diesen in einem der Bachelor-Fernstudiengänge an der Hochschule Koblenz absolviert. Als Zugangsvoraussetzungen für den Master Kindheits- und Sozialwissenschaften gelten ein erster Hochschulabschluss jeglicher Fachrichtung und eine einjährige einschlägige Berufserfahrung nach dem Erststudium. Doch auch sog. Beruflich Qualifizierte können unter bestimmten Voraussetzungen über eine Eignungsprüfung zum Master-Studium zugelassen werden.

Die Studierenden qualifizieren sich für anspruchsvolle berufliche Tätigkeiten in leitenden, planenden oder forschenden Positionen. Eine Besonderheit des Fernstudiums an der Hochschule Koblenz ist neben einer hohen Flexibilität des weitestgehend zeit- und ortsunabhängigen Lernens, eine individuelle und sehr persönliche Betreuung und Beratung. Mit wählbaren Vertiefungsrichtungen, haben die Fernstudierenden die Möglichkeit an ihre eigenen spezifischen Interessensschwerpunkte anzuknüpfen. Die Wahl der Vertiefungsschwerpunkte, die im zweiten und dritten Semester angeboten werden, erfolgt im Rahmen der Bewerbung – es sind: Management & Beratung, Kinderschutz & Diagnostik, Bewegung & Gesundheit sowie Kreativität & Kultur. 

Weitere Informationen unter: www.zfh.de/master/kindheit und www.hs-koblenz.de/maks

 


Quelle: Pressemitteilung der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen vom 15. März 2018

Aktuelle Rezension

Buchcover

Jana Simon: Unter Druck. S. Fischer Verlag (Frankfurt am Main) 2019. 335 Seiten. ISBN 978-3-10-397389-1.
Rezension lesen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.