Erste Fachtagung der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung

22.06.2018 | Behindertenhilfe | Nachrichten

Unter dem Motto "Eine für Alle" nahmen rund 500 Beraterinnen und Berater von örtlichen Beratungsangeboten an der ersten Fachtagung der "Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung" (EUTB) in Berlin teil.

Seit Januar 2018 fördert das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) rund 500 Beratungsangebote. Die EUTB ist ein neues, niedrigschwelliges Beratungsangebot zu den Rehabilitations- und Teilhabeleistungen. Das Motto unterstreicht dabei, dass nun in ganz Deutschland Beratungsstrukturen für alle Menschen mit Behinderungen geschaffen wurden - ganz gleich, um welche Einschränkungen es sich handelt.

Kerstin Griese, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Arbeit und Soziales, betonte zur  Eröffnung der Fachtagung das Ziel,  flächendeckend für gute und unabhängige Beratung zu sorgen, "die allein den Ratsuchenden verpflichtet ist und ihr Vertrauen findet". 

Auf der Fachtagung wurde erstmals der informative Kurzfilm zur Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung gezeigt, zu sehen auf Youtube unter www.youtube.com/watch?v=HSzClut9iG4&feature=youtu.be

Weitere Informationen zu den Beratungsangeboten unter www.teilhabeberatung.de


Quelle: Pressemeldung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales vom 14. Juni 2018