Sozial.de - Das Nachrichtenportal

Deutsche auf dem Weg zum Spendenweltmeister

22.02.2013 | Sozialmanagement | Nachrichten

Deutscher Fundraising Verband sieht in neuer Berechnung des Spendenvolumens positives Zeichen

Die Deutschen sind stärker auf dem Weg zum Spendenweltmeister als bisher angenommen. Prof. Michael Urselmann, einziger Inhaber eines Lehrstuhles für Fundraising in Deutschland (Universität Köln), hat gemeinsam mit Wolfram Schwabbacher vom Statistischen Bundesamt eine neue Berechnung des Spendenvolumens in Deutschland vorgenommen. Mit einem überraschenden Ergebnis: Die Deutschen spenden mindestens 6,5 Milliarden Euro im Jahr. Professor Urselmann geht dabei weiter von einem ungebrochen kontinuierlichen Wachstum des Spendenmarktes aus. Bislang gelangten Spendenschätzungen zu anderen Ergebnissen: Die Gesamtsumme der eingenommenen Spenden stagnierte demnach seit einigen Jahren bei einem Betrag von rund 5,3 Milliarden Euro. Doch nun zeigt sich ein anderes Bild der Deutschen Spendenlandschaft. Dies erfuhr der Deutsche Fundraising Verband vorab zu dem am 15. Februar 2013 in der Zeitschrift „Stiftung und Sponsoring“ zu diesem Thema erscheinenden Artikel. Urselmanns Untersuchung basiert auf den Spenden, die Spenderinnen und Spender im Rahmen Ihrer Einkommenssteuererklärung beim Finanzamt steuerlich geltend machen. Im Zeitraum von 2005 bis 2008 zeigt sich dabei ein jährliches Wachstum von durchschnittlich 5,5%. Laut Urselmann ist damit zu rechnen, dass sich dieser Trend fortsetzt: „Allein bei den steuerlich geltend gemachten Spenden ist für 2012 von einer Größenordnung um die 6,5 Milliarden Euro auszugehen. Dazu müssen noch die nicht steuerlich geltend gemachten Spenden gerechnet werden, zum Beispiel kleinere Barspenden bei Straßensammlungen oder die Spenden von nicht einkommensteuerpflichtigen Personen. Diese können wir leider nur schätzen. Aber selbst bei einer zurückhaltenden Schätzung ist für 2012 mit einer Gesamtspendensumme von mindestens 7 Milliarden Euro zu rechnen“. Matthias Buntrock, Vorsitzender des Deutschen Fundraising Verbands, zeigt sich zunächst positiv überrascht: „Diese Zahlen werfen ein neues Licht auf den Spendenmarkt in Deutschland. Der Deutsche Fundraising Verband setzt sich seit Jahren dafür ein, die Kultur des Gebens in Deutschland weiter zu entwickeln. Diese Zahlen stimmen uns positiv und vermitteln uns, dass der Deutsche Fundraising Verband in die richtige Richtung unterwegs ist.“ Buntrock weist aber auch darauf hin, dass eine zentral geführte Spendenstatistik, die alle Aspekte des Spendenmarktes in Deutschland berücksichtigt, nach wie vor dringend notwendig ist. Hier hat Deutschland, im Unterscheid zum Beispiel zu den USA, noch großen Nachholbedarf. Der Deutsche Fundraising Verband setzt sich seit Jahren dafür ein, dass eine solche zentral geführte Spendenstatistik von neutraler Stelle jährlich herausgegeben wird.

Deutscher Fundraising Verband (DFRV)

Der Deutsche Fundraising Verband e.V. ist der bundesweite Fachverband für das Non-Profit-Marketing und Spendenwesen. Zu seinen rund 1.300 Mitgliedern zählen die Spendenexperten aller großen Non-Profit-Organisationen in Deutschland. Der DFRV vertritt die Interessen des Fundraisings in Politik und Öffentlichkeit, fördert die Professionalisierung des Berufszweigs sowie die Umsetzung ethischer Prinzipien in der Branche.

Quelle: Pressemitteilung des Deutschen Fundraising Verbandes e.V. vom 15.02.2013

Aktuelle Rezension

Buchcover

Heidrun Kiessl: Systemische Ansätze in der Heilpädagogik. Verlag W. Kohlhammer (Stuttgart) 2019. 170 Seiten. ISBN 978-3-17-033064-1.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.