Sozial.de - Das Nachrichtenportal

CfP: Denken in Netzwerken

Das Denken in Netzwerken, deren Konstruktion und Analyse sind mittlerweile zentrale Bestandteile sozialpädagogischer Theorie und Praxis. Dabei reicht die Bandbreite vom Netzwerk als methodischen (Handlungs-)Ansatz bis hin zu Netzwerk als strukturellem Element sozialräumlicher Ansätze und sozialpolitischer Ziele. Der Arbeitskreis "Netzwerke und Soziale Arbeit" der Deutschen Gesellschaft für Netzwerkforschung (DGNet) beschöftigt sich vom 25. bis 26. Oktober 2018 mit diesen Fragen in Darmstadt. Er lädt ein, Beitragsvorschläge für Präsentationen und Kurzvorträge zu den unterschiedlichen (Forschungs-) Ansätzen zu Netzwerken in der Sozialen Arbeit einzureichen. Willkommen sind sowohl Beiträge, die sich grundlegend mit Netzwerken und Sozialer Arbeit auseinandersetzen, als auch Beiträge, die einzelne Handlungsfelder der Sozialen Arbeit fokussieren und hier die Bedeutung von Netzwerken konkretisieren.

Einreichungsfrist: 15. August 2018  

Ausführliche Informationen und 
Programm unter https://www.netzwerkforschung.org/news


Quelle: Promotionsrundmail Soziale Arbeit (FH), Nr. 184, Herausgeber: Prof. Dr. phil. habil. Rudolf Schmitt, Hochschule Zittau/Görlitz, Fakultät für Sozialwissenschaften

Aktuelle Rezension

Buchcover

Enzo Traverso: Linke Melancholie. Unrast Verlag (Münster) 2019. 296 Seiten. ISBN 978-3-89771-265-2.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.