Sozial.de - Das Nachrichtenportal
Daria Nepriakhina / Unsplash

BA-App: Bundesagentur für Arbeit wagt mehr Digitalisierung

Die Bundesagentur für Arbeit gilt nicht als besonders kundenfreundliche Behörde. Dies soll sich ändern, auch mithilfe digitaler Lösungen. Über die neue BA-App können Termine eingesehen werden und Anfragen an die zuständigen Arbeitsvermittler*innen versendet werden. Wie hilfreich die App jedoch für die Nutzer*innen ist, wird die Praxis zeigen.

Für die BA ist die App einer von verschiedenen Bausteinen, die die Digitalisierung der Behörde voranbringen sollen. Für Dr. Markus Schmitz, den Generalbevollmächtigten der BA, ist der Start der App daher ein "wichtiger Schritt auf dem Weg der Express-Digitalisierung, den wir letztes Jahr unter den schwierigen Bedingungen der Corona-Pandemie so erfolgreich eingeschlagen haben." 

Inwieweit die Nutzer*innen wirklich profitieren werden, kann allerdings noch nicht prognostiziert werden. Services wie Push-Nachrichten zu aktuellen Nachrichten dürften nicht bei allen Menschen gut ankommen. Anders stellt sich das vermutlich beim sogenannten digitalen "Leistungs- und Vermittlungspostfach" dar. Hierüber können Berater*innen direkt angeschrieben werden. Sinnvoll erscheint auch die Idee, dass die Kund*innen keine neuen Zugangsdaten benötigen, sondern die gleichen Anmeldedaten wie im Online-Portal der BA genutzt werden können. Dies dürfte für viele die Eintrittsschwelle senken.

Die “BA-Mobil“-App kann im Apple App Store und im Google Play Store mit den Begriffen „ba mobil“ oder „ba-mobil“ gesucht und auf das Smartphone oder Tablet heruntergeladen werden.

Aktuelle Rezension

Buchcover

Rudolf von Bracken: Kinderrechte. Verlag W. Kohlhammer (Stuttgart) 2021. 173 Seiten. ISBN 978-3-17-037950-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.