Sozial.de - Das Nachrichtenportal
Tom Blackout / Unsplash

30 Jahre politisch aktive Straffälligenhilfe

29.08.2020 | Soziale Arbeit | Nachrichten

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Straffälligenhilfe (BAG-S) feiert heute ihren 30. Geburtstag. Die politische Arbeit der BAG-S hat gerade in Zeiten, in denen rechtspopulistische Strömungen den Resozialsierungsgedanken grundsätzlich in Frage stellen, einen besonderen Wert.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Straffälligenhilfe ist vor 30 Jahren mit dem Ziel gegründet worden, das öffentliche Bewusstsein für die Belange straffällig gewordener Menschen zu stärken. Die Bewusstmachung dieser Grundidee erscheint angesichts einer wieder aufflammenden 'Law-and-Order'-Mentalität im konservativen und rechtspopulistischen Lager wichtiger denn je. Wer also ein Lob oder Dank für die Arbeit der BAG-S loswerden möchte, kann dies per Mail an info@bag-s.de tun. Aus den Einsendungen wird ein Gästebuch gestaltet, das online einzusehen sein wird.

Die BAG-S organisiert einmal jährlich eine Tagung mit Themenschwerpunkt. Im kommenden November findet die Jahrestagung zum Thema "Drogenpolitik - Einfallstor in die Straffälligkeit?" pandemiebedingt ausschließlich online statt. Anmelden kan man sich hier

Mitgliedsverbände der in Bonn sitzenden BAG-S sind der DBH e.V., Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik, der AWO Bundesverband, der Deutsche Caritasverband, der Diakonie Bundesverband, der Paritätische Gesamtverband sowie die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. 

Aktuelle Rezension

Buchcover

Regina-Maria Dackweiler, Alexandra Rau, Reinhild Schäfer (Hrsg.): Frauen und Armut - feministische Perspektiven. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2020. 474 Seiten. ISBN 978-3-8474-2203-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.