Startseite » Themen­bereiche » Sozialpolitik » Detailansicht

Jugendämter als "Netzwerkstellen" für flexible und erweiterte Kinderbetreuung

09.01.2017

Das Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) will künftig Jugendämter fördern, die als „Netzwerkstellen KitaPlus" familienfreundliche Betreuungsangebote in der Region gestalten. Das meldet das BMFSFJ vor wenigen Tagen. Ziel sei es, die im Bundesprogramm "KitaPlus" erprobten Betreuungsangebote nachhaltig zu etablieren.

Das Antragsverfahren für das zweite Modul im Bundesprogramm "KitaPlus" ist damit gestartet. Bundesweit können sich nach BMFSFJ-Informationen Jugendämter für eine Förderung als Netzwerkstellen bewerben. In Kooperation mit Vereinen, Verbänden und Akteuren der Arbeitswelt sollen Einrichtungen und Kindertagespflegestellen dabei unterstützt werden, ihre Betreuungszeiten zu erweitern und flexibler zu gestalten.

Mehr Informationen unter https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/alle-meldungen/jugendaemter-als--netzwerkstellen--fuer-flexible-kinderbetreuung/113360

Quelle: Aktuelle BMFSFJ-Meldung vom 5. Januar 2017

Rubrik: Allgemeine Nachricht, Kinder- und Jugendhilfe, Sozialpolitik, Wettbewerb, Ausschreibung Fördermittel

Aktuelle Fachbuchempfehlung

Tipp: Anthony B. Atkinson: Ungleichheit. Was wir dagegen zun können. Klett-Cotta Verlag (Stuttgart) 2016. 540 Seiten. ISBN 978-3-608-94905-6. D: 26,95 EUR, A: 27,70 EUR.
Rezension lesen   Buch bestellen
Buchcover

Stellenmarkt

17.11.2016 Pädagogische/r Leiter/in für Kinderkrippe, Mannheim
Krabbelkäfer Mannheim gGmbH
14.11.2016 Vorstand Kinder- und Jugendhilfe und Sozialpolitik, Großstadt in Deutschland
Hardenberg Consulting GmbH

Anzeigen aus dem socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist ab sofort auch bei Facebook vertreten und informiert regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.