Nachrichten

Mehr Mut beim Gesetz zur Förderung eines inklusiven Arbeitsmarktes

22.12.2022 | Behinderung & Inklusion, Sozialpolitik, | Nachrichten,
Für den vorliegenden Gesetzentwurf zur Förderung eines inklusiven Arbeitsmarkts hätte sich die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. (ISL) mehr Mut gewünscht. Weiterlesen.

Wenig Wertschätzung gegenüber dem Pflegeberuf

21.12.2022 | Kinder-/Jugendhilfe, Gesundheitswesen, Sozialpolitik, | Nachrichten,
In Kinderkrankenstationen in deutschen Kliniken besteht aktuell ein akuter Bettenmangel, der zu 70 Prozent aufgrund von Personalmangel ausgelöst wird: Das ist das Ergebnis einer Befragung unter 130 Einrichtungen, deren Ergebnis die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) nun veröffentlichte. Den Vorschlag des Bundesgesundheitsministers Dr. Karl Lauterbach, den Engpässen in den betroffenen Kinderkliniken durch die Verlegung von Personal regulärer Erwachsenenstationen entgegenzuwirken, stößt bei Gesundheitsökonom Prof. Thomas Busse auf Unverständnis. „Eine solche Entscheidung zeugt von einer vollkommenen Verkennung der Lage. Zielführender wäre es, Überlegungen anzustellen, wie Arbeitsplätze in der Pflege kurzfristig attraktiver gestaltet werden können. Dies wäre beispielsweise durch eine Steuerbefreiung für Nachtdienste oder Entbürokratisierung der Arbeitsanforderungen möglich“, so Busse, Professor für Pflegemanagement und Geschäftsführender Direktor des Zentrums für Gesundheitswirtschaft und -recht (ZGWR) an der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS). Weiterlesen.

Gruppenverhalten: Wie Menschen Entscheidungen treffen

16.12.2022 | Forschung | Nachrichten
Ausgrenzung ist in sozialen Interaktionen allgegenwärtig. Ebenso wie die Bevorzugung von Menschen, die man zur eigenen Gruppe zählt. WU-Forscherin Susann Fiedler (Institute for Cognition and Bahavior) deckt mit ihren neuen Studien die kognitiven Mechanismen auf, die unserem Gruppenverhalten zugrunde liegen. Dazu verwendet sie mit ihrem Team auch das aus der Zeitungsforschung bekannte Eye-Tracking. Weiterlesen.

Wie lokale Lösungsansätze Menschen mit prekärem Aufenthaltsstatus unterstützen können

09.12.2022 | Soziale Arbeit, Sozialpolitik, Forschung | Nachrichten, Praxis & Projekte
Migrant:innen ohne gesicherten Aufenthaltsstatus haben aufgrund restriktiver nationaler Gesetze in vielen europäischen Ländern keinen oder nur stark eingeschränkten Zugang zu sozialen Leistungen. Kommunen entwickeln mitunter lokale Lösungsansätze, um diesen Teil ihrer Bevölkerung in die Grundversorgung einzubeziehen. Welche Strategien und innovativen Praktiken sie einsetzen und vor welchen rechtlichen, politischen und praktischen Herausforderungen sie stehen, hat ein europäisches Verbundprojekt anhand von drei Fallstudien untersucht. Die Projektergebnisse stehen Kommunen in Form von Handlungsempfehlungen zur Verfügung. Weiterlesen.

Bundesteilhabegesetz: Die Zukunft ist derzeit nicht planbar

08.12.2022 | Behinderung & Inklusion, Sozialpolitik | Nachrichten
Die zögerliche Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes erschwert zunehmend den Ausbau und die Weiterentwicklung von Angeboten der Versorgung von Menschen mit Behinderungen. Das haben Einrichtungen der Eingliederungshilfe heute bei einer Fachtagung in Berlin betont. Die rund 130 Vertreterinnen und Vertreter privater Einrichtungen kritisierten die vielen Übergangsregelungen und die fehlende Planungssicherheit. Weiterlesen.

KI in Krankenhäusern: Bereit für das Smart Hospital?

04.12.2022 | Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten
Ab sofort haben Krankenhäuser kostenfreien Zugriff auf ein Self-Assessment-Tool, mit dem sie herausfinden können, wo sie auf ihrem Weg zu einem »Smart Hospital« stehen. Der »KI-Readiness-Check« wurde unter Leitung des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS zusammen mit weiteren Konsortialpartnern des KI.NRW-Flagship-Projekts SmartHospital.NRW entwickelt. Er wird durch das Whitepaper »Bereit für das Smart Hospital?« ergänzt. Darin werden die Ziele, der Aufbau, die Prinzipien sowie die Funktionsweise des Checks ausführlich erläutert. Nach Ermittlung ihres KI-Reifegrads erhalten die Krankenhäuser schließlich erste konkrete Handlungsempfehlungen, wie sie sich Schritt für Schritt zu »smarten« Krankenhäusern weiterentwickeln können. Weiterlesen.

Professorin des Jahres: Edeltraud Botzum als Professorin für Soziale Arbeit

29.11.2022 | Soziale Arbeit, Studium | Nachrichten, Personalia
Bei der diesjährigen Preisvergabe der Professorinnen und Professoren des Jahres durch die UNICUM Stiftung geht der erste Platz an Prof. Dr. Edeltraud Botzum, Professorin für Soziale Arbeit an der Technische Hochschule Rosenheim. Weiterlesen.

AWO unterstützt Aktion „Gewaltfrei Pflegen“

28.11.2022 | Behinderung & Inklusion, Altenhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten, Praxis & Projekte
Gewalterfahrungen sind in der professionellen und häuslichen Pflege keine Einzelfälle, betroffen sind sowohl pflegebedürftige als auch pflegende Menschen. Weiterlesen.

Neue Rahmenbedingungen für ambulante Versorgung sterbender Menschen

27.11.2022 | Gesundheitswesen | Nachrichten
Mit dem neuen Rahmenvertrag für die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) wird endlich klargestellt, wann Träger schwerstkranke und sterbende Menschen versorgen dürfen und dazu einen Anspruch auf einen Versorgungsvertrag haben. Der Vertrag überziehe die bisherige Praxis der ambulanten Versorgung von sterbenden und schwerstkranken Menschen mit enormen zusätzlichen Personalanforderungen, kritisiert der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa). Beispielsweise wird die Anstellung von Ärzten verlangt. Das werde zu weniger anstatt mehr Angeboten für die Betroffenen führen, warnt der Verband. Weiterlesen.

Schluss mit dem Flickenteppich - eine umfassende Gewaltschutzstrategie jetzt!

25.11.2022 | Behinderung & Inklusion, Soziale Arbeit, | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe,
So lautet die Forderung der Politischen Interessenvertretung behinderter Frauen im Weibernetz e.V. anlässlich des Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen am 25. November. Weiterlesen.

Leitungen: Kompetenz in sozialen Einrichtungen

23.11.2022 | von Hauke Christiansen | Sozialmanagement | Nachrichten, Link- & Medientipps
Welche Haltung und welche Kompetenzen brauchen Leitungspersonen, wenn sie verstanden haben, dass komplexe Systeme nicht mit einsamen Entscheidungen zu steuern sind? Dass vielmehr die Beteiligung der jeweils von Entscheidungen Betroffenen erheblich zur Mitarbeiterzufriedenheit beiträgt, die Qualität von Entscheidungen hebt und die Umsetzung von Entscheidungen in die Alltagspraxis fördert? Weiterlesen.

Offener Brief: Solidarität mit Protesten im Iran

20.11.2022 | Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
In einem offenen Brief fordern Wissenschaftler:innen und Intellektuelle in Deutschland die Bundesregierung auf, sich solidarisch mit den Protestierenden im Iran zu zeigen und jede Kooperation mit dem iranischen Regime zu beenden. Weiterlesen.

Investitionskosten in der stationären Pflege gerecht verteilen

14.11.2022 | Altenhilfe, Sozialmanagement | Nachrichten
Der Deutsche Evangelische Verband für Altenarbeit und Pflege e.V. (DEVAP) hat sein Positionspapier „Investitionskosten in der stationären Langzeitpflege neu verteilen“ im Rahmen eines digitalen Fachdialogs veröffentlicht. Weiterlesen.

Verbund für Systemische Psychotherapie (VfSP) gegründet

11.11.2022 | Gesundheitswesen | Nachrichten
Als neue Stimme der systemischen Ausbildungsinstitute und für berufsverbandliche Themen wurde kürzlich der Verbund für Systemische Therapie (VfSP) gegründet. Weiterlesen.

Wir sollten darüber reden: Einsamkeit und psychische Erkrankung

08.11.2022 | von Jonas Schmeißner-Darkow | Gesundheitswesen | Gastbeiträge, Nachrichten
Einsamkeit ist ein zunehmend präsenter werdendes Thema in unserer Gesellschaft. Die Corona Pandemie wirkte dabei wie ein Brandbeschleuniger und führte zu einer umfangreicheren Auseinandersetzung mit dieser Thematik in Wissenschaft, Politik und Medien. Für Menschen mit psychischer Erkrankung, sowie deren Hilfesystem, war und ist das Thema Einsamkeit aber häufiger Bestandteil des Alltages - unabhängig von der Corona Pandemie. Es ist neu, dass das Thema Einsamkeit so direkt angesprochen wird. Weiterlesen.

Mehrheit in Deutschland befürwortet soziale Pflichtzeit unabhängig vom Alter

04.11.2022 | Sozialpolitik | Nachrichten, Umfragen
Das Liz Mohn Center der Bertelsmann Stiftung ist der Frage nachgegangen, wie die Bevölkerung in Deutschland zu einer sozialen Pflichtzeit steht. Das Ergebnis: Rund zwei Drittel der Befragten würden der Einführung einer flexibel gestaltbaren Pflichtzeit unabhängig vom Alter zustimmen. Die Debatte um das soziale Engagement in Deutschland hatte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Sommer angestoßen. Weiterlesen.

Pflege nachhaltig finanzieren

03.11.2022 | Altenhilfe, Gesundheitswesen, Sozialmanagement, | Nachrichten,
Nicht nur für Menschen zuhause, sondern auch für Menschen im Pflegeheim werden die steigenden Preise für Energie und Grundbedarfe des täglichen Lebens in diesen Wochen zum Problem. Die Steigerungen der Personalkosten kommen als weitere Herausforderung hinzu. Der Deutsche Caritasverband sieht daher dringenden Handlungsbedarf in der Pflegepolitik. „Der Sozialstaat muss dafür Sorge tragen, dass Pflegebedürftigkeit nicht automatisch in den Sozialhilfebezug führt. Der Pflegeversicherung kommt dabei eine zentrale Aufgabe zu, für die sie dringend gestärkt werden muss,“ so Eva Maria Welskop-Deffaa, Präsidentin des Deutschen Caritasverbandes. Weiterlesen.

Sechster KiTa-Kongress ermöglichte 300 Fachleuten Austausch

29.10.2022 | Kinder-/Jugendhilfe, Soziale Arbeit | Nachrichten, Veranstaltungsberichte
Mehr als 300 Fachleute aus Praxis, Politik, Verwaltung, Lehre, Beratung, Elternvertretungen, Weiterbildungseinrichtungen aus den Bereichen der Kindertagesbetreuung in Kindertagesstätten und der Kindertagespflege nahmen am Weltkindertag am VI. KiTa-Kongress Rheinland-Pfalz an der Hochschule Koblenz teil. Sie waren der Einladung des Institutes für Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kindheit | Rheinland-Pfalz (IBEB) und des rheinland-pfälzischen Bildungsministeriums gefolgt, um sich zum Thema „Kinder als Quelle oder Randnotiz? Diskurse über ihre Rolle in der pädagogischen Arbeit, Forschung und Politik“ auszutauschen. Weiterlesen.

KI im Gesundheitswesen? Große Chancen, neue Risiken

27.10.2022 | Gesundheitswesen | Nachrichten, Umfragen
Mit dem Einzug der Künstlichen Intelligenz (KI) in die Medizin stellen sich diverse rechtliche Fragen. Notwendige Zertifizierungen bräuchten einen klaren gesetzlichen Rahmen, um Risiken im sensiblen Gesundheitswesen zu minimieren und für Verlässlichkeit zu sorgen. Zudem mangelt es an Vertrauen der potenziellen Patienten, zeigt eine Umfrage des TÜV-Verbands. Weiterlesen.

angezeigt werden 101 - 120 von 6.470 Beiträgen | Seite 6 von 324