Sozial.de - Das Nachrichtenportal

Warum brauchen wir Hebammen?

15.06.2010 | Gesundheitswesen | Nachrichten

Initiative Hebammen für Deutschland meldet sich zu Wort

Nachdem die im Frühjahr gegründete Initiative „Hebammen für Deutschland“ nun schon einige Prominente wie die Popmusikerin Nena oder die Trägerin des Alternativen Nobelpreises Monika Hauser für ihre Sache gewinnen konnte, meldet sie sich nun mit einem fünfseitigen Papier zur Frage „Warum brauchen wir Hebammen?“ zu Wort. Sie finden den Text unter www.hebammenfuerdeutschland.de/presse.html Ziel des Papiers sei es, die Öffentlichkeit über das vielschichtige und umfassende Berufsbild der Hebamme besser zu informieren. Darüber sei selbst unter Schwangeren viel zu wenig bekannt. Durch ihre Öffentlichkeitsarbeit will „Hebammen für Deutschland“ das Image und das Selbstbewusstsein der Hebammen dauerhaft stärken und für mehr öffentliche Wertschätzung und letztlich auch mehr Entlohnung eintreten. Nur wer sich seiner Stärken bewusst sei und sie dauerhaft zu vermitteln wisse, könne in der heutigen Medienwelt bestehen. Aber auch die Selbstbestimmung der gebärenden Frau sei für sie ein zentrales Anliegen, so die Initiative. Weitere Informationen finden Sie auf www.hebammenfuerdeutschland.de

Hintergrund

Die Initiative Hebammen für Deutschland wurde im Frühjahr 2010 auf privater, ehrenamtlicher Basis gegründet und hat das Ziel, zum Erhalt des Berufsstandes beizutragen. Die Initiative tritt für das Recht der Frauen ein, ihre Art zu gebären frei zu wählen und will der Öffentlichkeit ein vollständiges und umfassendes Bild des Hebammenberufes vermitteln.

Quelle: Pressemitteilung der Initiative Hebammen für Deutschland vom 14.06.2010, veröffentlicht unter http://www.openpr.de/news/438107.html

Aktuelle Rezension

Buchcover

Gudrun Quenzel, Klaus Hurrelmann (Hrsg.): Handbuch Bildungsarmut. Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (Wiesbaden) 2019. ISBN 978-3-658-19573-1.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.