Vizepräsident Teske scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand des Diakonischen Werkes der EKD aus

26.03.2011 | Sozialmanagement | Menschen

Stuttgart, (DWEKD) - Auf eigenen Wunsch scheidet der bisherige Vizepräsident und Vorstand des Bereichs Wirtschaft und Verwaltung des Diakonischen Werkes der EKD, Dr. Wolfgang Teske, zum 30. April 2011 aus dem Vorstand des Diakonischen Werkes der EKD aus. Zu diesem Zeitpunkt wird er sein Vorstandsmandat niederlegen. Teske gehörte dem Vorstand des Werkes seit November 1995 an und wurde vom Diakonischen Rat im Jahr 2000 zum Vizepräsidenten ernannt. Er wird weiterhin in der Diakonie tätig bleiben. Zum 1. Mai 2011 wird Teske Kaufmännischer Vorstand des Diakonischen Werkes Evangelischer Kirchen in Mitteldeutschland mit Sitz in Halle. Der Vorsitzende des Diakonischen Rates des Diakonischen Werkes der EKD, Landesbischof Dr. h.c. Frank Otfried July, dankte Herrn Dr. Teske für seine Arbeit im Diakonischen Werk der EKD. Seine fachliche Kompetenz und sein hoher Einsatz für die Diakonie in Deutschland wurden von July ausdrücklich gewürdigt. Durch seine langjährige Erfahrung war sein Beitrag zum Prozess der Zusammenführung von Diakonischem Werk der EKD und Evangelischem Entwicklungsdienst von besonderer Bedeutung. Für die Herausforderungen in seinem zukünftigen Arbeitsfeld im Bereich der Diakonie der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland wünscht July Herrn Dr. Teske Gottes Segen.

Quelle: Pressemitteilung des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche in Deutschland e.V. vom 22.03.2011
http://www.diakonie.de