Sozial.de - Das Nachrichtenportal

Nachrichten

27.05.20 Lesben- und Schwulenverband kritisiert BGH-Urteil scharf

Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten
Menschen, deren Geschlecht nicht eindeutig zugeordnet werden kann, haben seit Anfang 2019 die Möglichkeit, als Inter*Personen beim Standesamt geführt zu werden. Menschen mit transsexueller Identität wurden hierbei nicht berücksichtigt, was der Bundesgerichtshof (BGH) nun trotz heftiger Kritik nun bestätigt hat. Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) ist empört und hofft nun auf eine baldige Korrektur durch das Bundesverfassungsgericht. weiter

26.05.20 Verbraucherzentrale NRW fordert schuldenfreien Start ins Erwachsensein

Kinder-/Jugendhilfe, Soziale Arbeit | Nachrichten
Gestern hat die bundesweite Akionswoche Schuldnerberatung begonnen. Durch die Corona-Krise werden sich mutmaßlich viele Menschen verschulden müssen, um halbwegs über die Runden zu kommen. Zu den Gläubigern gehört häufig auch die Bundesagentur für Arbeit (BA). Gerade viele junge Menschen wissen dabei nicht, dass sie als Volljährige nicht für die Schulden einstehen müssen, die ihre Eltern angehäuft haben. weiter

25.05.20 Deutscher Verein empfiehlt Anspruch auf Nachholen eines Berufsabschlusses

Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten
Mit seiner ausführlichen Empfehlung setzt der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge ein deutliches Signal in Richtung Politik: Um mehr Menschen aus der Langzeitarbeitslosigkeit zu helfen, müssen die Maßnahmen stärker auf die persönlichen Bedürfnisse der SGB II-Empfänger ausgerichtet werden. weiter

23.05.20 Portal "Vernetzt euch" für Akademiker*innen mit Behinderung gestartet

Behindertenhilfe, Studium, Forschung | Nachrichten
Der Zugang zum Arbeitsmarkt ist für viele Menschen mit Behinderung nach wie vor alles andere als barrierearm. Dies liegt an komplexen Hilfestrukturen, gelegentlich auch an fehlendem Zutrauen. Helfen soll ab sofort das Portal 'Vernetzt euch', vor allem mittels Peer-Beratung und Mentoring. weiter

20.05.20 Bundesteilhabegesetz: Berufsbetreuer ärgert unnötige Bürokratie

Behindertenhilfe, Soziale Arbeit | Nachrichten
Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) war als Erleichterung für Menschen gedacht, die auf besondere Unterstützung im Alltag angewiesen sind. Doch eine überbordende und kommunal oft nicht abgestimmte bürokratische Praxis schafft momentan vor allem eines: Mehraufwand für alle Beteiligten. weiter

19.05.20 Droht eine Ausbildungskrise?

Kinder-/Jugendhilfe, Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten
Gewerkschaften und Verbände schlagen Alarm: Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise werden dazu führen, dass weniger Betriebe ausbilden. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit (BAG EJSA) fordert daher Extra-Mittel für die betriebliche und außerbetriebliche Ausbildung junger Menschen. weiter

18.05.20 Zahl der Missbrauchsfälle weiter gestiegen

Kinder-/Jugendhilfe, Soziale Arbeit | Nachrichten
Vergangene Woche wurde die aktuelle Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) vorgelegt. Die Zahlen zum sexuellen Missbrauch von Kindern sind nach wie vor schockierend. Die Gefahr eines sexuellen Übergriffes ist nach wie vor im direkten sozialen Umfeld am größten und auch die Online-Kriminalität nimmt drastisch zu. weiter

16.05.20 Institut für psychosoziale Versorgungs- und Organisationsforschung gegründet

Soziale Arbeit, Studium | Nachrichten
An der in Hamburg ansässigen Northern Business School hat sich das Institut für psychosoziale Versorgungs- und Organisationsforschung gegründet. Die Gründung ist als Reaktion auf gesellschaftliche Megatrends zu verstehen, die auch die Arbeit sozialer Organisationen maßgeblich beeinflussen werden. weiter

15.05.20 Familien mit kleinen Kindern sind besonders belastet

Kinder-/Jugendhilfe, Forschung | Nachrichten
KiTas sind geschlossen, Schulen öffnen erst langsam wieder ihre Tore. Familien sind am stärksten von den drastischen Beschränkungen im Alltag betroffen. Wenn alle Familienmitglieder den ganzen Tag zusammen sind, belastet das Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Eine Umfrage im Rahmen des COSMO-Forschungsprojekts der Uni Erfurt zeigt: Besonders mit kleinen Kindern ist die Situation schwierig. weiter

14.05.20 UNICEF in Sorge um Wohlergehen von Kindern und Jugendlichen

Kinder-/Jugendhilfe, Soziale Arbeit | Nachrichten
Fast 2 Milliarden Kinder und Jugendliche sind laut dem UN-Kinderhilfswerk UNICEF von Ausgangsbeschränkungen betroffen. Sie sind vom sozialen Leben isoliert und können häufig keine Schutzangebote wahrnehmen. Um gerade in den ärmsten Ländern helfen zu können, müssen bestehende Angebote gesichert und ausgebaut werden. weiter

13.05.20 Mehr Anerkennung kostet mehr Geld

Altenhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten
Der internationale Tag der Pflegenden, der gestern begangen wurde, fällt mitten in die größte Gesundheitskrise der Nachkriegszeit. Pflegefachkräfte werden in höchsten Tönen gelobt, auf Balkonen wird für sie applaudiert. Doch das alles wird nicht reichen. Sie müssen einfach besser bezahlt werden. weiter

12.05.20 Wie trägt man sie richtig? Nicht alle wissen Bescheid

Gesundheitswesen, Soziale Arbeit | Nachrichten
Sie prägen das Alltagsbild im Jahr 2020 wie kaum etwas anderes: Schutzmasken. Die sogenannten Alltagsmasken, die Mund und Nase bedecken sollen, damit andere Menschen vor Ansteckungen geschützt werden, sind unbeliebt, doch die meisten Menschen erkennen ihre Notwendigkeit an. Aber sind sie auch ausreichend über den richtigen Gebrauch informiert? Die Universität Erfurt geht Fragen wie diesen in einem 'COVID19-Monitoring' nach. weiter

11.05.20 DBSH: Inakzeptable Bedingungen in Unterkünften für Geflüchtete

Gesundheitswesen, Soziale Arbeit | Schwerpunkte, Nachrichten
Die Bundesregierung hat weitere Lockerungen beschlossen, doch die Abstands- und Hygieneregeln bleiben vorerst bestehen. Dabei sind diese in Unterkünften für geflüchtete Menschen gar nicht einzuhalten. Dies bestätigen nun auch Ergebnisse einer Online-Umfrage, die der Deutsche Berufsverband für Soziale Arbeit (DBSH) mit Fachkräften aus der Flüchtlingshilfe durchgeführt hat. weiter Kommentare (0)

08.05.20 Das Geld geht aus - Ausgleichszahlung für Angehörige der 'Risikogruppen'?

Gesundheitswesen, Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten
Nicht nur ältere Menschen gehören zu den besonders vom Coronavirus gefährdeten Menschen, sondern auch jüngere Menschen mit Vorerkrankungen. Die meisten von ihnen sind normalerweise berufstätig, die Pandemie zwingt sie jedoch dazu, zuhause zu bleiben. Das Problem: Für sie ist keinerlei Überbrückungszahlung vorgesehen. weiter

07.05.20 Gemeinnützigkeit: Neues Rechtsgutachten vorgelegt

Soziale Arbeit, Sozialmanagement | Nachrichten
Politisch aktiven Organisationen wurde in den vergangenen Jahren gleich mehrfach der Status der Gemeinnützigkeit entzogen. Dass diese Rechtsauffassung des Bundesfinanzhofes nicht unumstritten ist, belegt ein neues Rechtsgutachten des Bochumer Professors Sebastian Unger: Wenn Organisationen politisch aktiv sind, sind sie noch lange keine politische Partei. weiter

06.05.20 Besuchsregelungen bedürfen genauer ethischer Abwägung

Altenhilfe | Nachrichten
Bewohner*innen von Alteneinrichtungen sind besonders von der Corona-Krise betroffen. Einerseits gelten sie als besonders gefährdet, andererseits benötigen gerade von Demenz betroffene Menschen oft besondere Wärme und Zuwendung. Mit Blick auf die so dringend benötigten Besuche von Angehörigen gibt es derzeit keine 'gute' Lösung. weiter

05.05.20 Wie geht es weiter in den Krankenhäusern?

Gesundheitswesen | Nachrichten
Damit Kapazitäten für Corona-Patient*innen freigehalten werden konnten, ist der reguläre Betrieb in den Krankenhäuser fast vollständig heruntergefahren worden. Nun soll langsam wieder der Normalbetrieb eingeführt werden. Was genau das für die Beschäftigten bedeutet, ist allerdings nicht geklärt. Hierauf weist der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) hin. weiter

04.05.20 Auch die Ärmsten benötigen Unterstützung

Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten
Seit Beginn der Corona-Krise sind zahlreiche Maßnahmen eingeleitet worden, um Unternehmen und Berufstätigen unter die Arme zu greifen. Menschen, die auch vor der Krise schon in Not waren, sind hierbei übersehen worden. Dabei sind sie am härtesten von Isolation und den höheren Lebensmittelpreisen betroffen. weiter

02.05.20 Offene Jugendarbeit findet weiterhin statt - digital

Kinder-/Jugendhilfe, Soziale Arbeit | Nachrichten
Die Auswirkungen der Corona-Krise führen gelegentlich zu dem Trugschluss, dass die gesamte soziale Infrastruktur 'außer Betrieb' ist, insbesondere auch offene und freiwillige Angebote. Die Arbeitsgemeinschaft Offene Türen Nordrhein-Westfalen e.V. (AGOT-NRW) stellt klar, dass dies nicht so ist. Mithilfe einer digitalen Landkarte kann man nachschauen, was vor Ort noch so los ist. weiter

30.04.20 Schutz ja, Paternalismus nein!

Altenhilfe | Nachrichten
Die Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG) warnt davor, das Selbstbestimmungsrecht pflegebedürftgier Menschen in der Krise zu stark zu beschneiden. Es darf nicht weiter zu Isolationsmaßnahmen gegen den Willen der Menschen kommen, mahnt die Fachgesellschaft an. weiter

angezeigt werden 101 - 120 von 6118 Beiträgen | Seite 6 von 306

Aktuelle Rezension

Buchcover

Regina-Maria Dackweiler, Alexandra Rau, Reinhild Schäfer (Hrsg.): Frauen und Armut - feministische Perspektiven. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2020. 474 Seiten. ISBN 978-3-8474-2203-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.