Sozial.de - Das Nachrichtenportal

Mehr Pensionierungen bei Bund, Ländern und Gemeinden

04.07.2007 | Soziale Arbeit

Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes gingen dem Altersversorgungssystem von Bund, Ländern und Gemeinden im Jahr 2006 rund 40.800 Neupensionäre zu.

Gegenüber 2005 entspricht dies einer Steigerung um 10%. Die Inanspruchnahme von Altersteilzeit sowie die Einführung von Versorgungsabschlägen im Jahr 2001 führte in den letzten Jahren zu einem Hinausschieben des Eintritts in den Ruhestand.
Dadurch fiel die Zahl der Pensionierungen in den zurückliegenden Jahren relativ niedrig aus.

Unter Berücksichtigung von Altersteilzeit und Versorgungsabschlägen erhöhte sich allerdings wie bereits in den Vorjahren die Zahl derjenigen, welche bei den Gebietskörperschaften die Regelaltersgrenze von 65 Jahren erreichten. 2006 waren es 36% der Neupensionierungen bei den Gebietskörperschaften, ein Prozentpunkt mehr als noch ein Jahr zuvor. In den 1990er Jahren hatte der Anteil regelmäßig unter 10% gelegen. Dagegen ist der Anteil der Pensionierungen aufgrund von Dienstunfähigkeit vor Erreichen der Regelaltersgrenze im Jahr 2006 mit 20% auf den niedrigsten Stand seit Beginn der Messung im Jahr 1993 gesunken. Auf die Antragsaltersgrenze 63. und 60. Lebensjahr entfielen 19% beziehungsweise 6% der Neupensionierungen, 15% erreichten eine für sie geltende besondere Altersgrenze (zum Beispiel Polizisten und Polizistinnen).

Von den Neupensionären waren 5.500 Personen ehemals im Bundesdienst tätig (+ 7%), 32.000 arbeiteten zuvor bei den Ländern (+ 11%) und 3.300 bei den Gemeinden (+ 8%).

Im Januar 2007 erhielten bei Bund, Ländern und Gemeinden insgesamt rund 909.000 ehemalige Beamte und Beamtinnen, Richter und Richterinnen, Berufssoldaten und -soldatinnen sowie deren Hinterbliebene Leistungen des öffentlich-rechtlichen Alterssicherungssystems. Gegenüber dem Vorjahr ist dies eine Steigerung von 2%. Die Zahl der Pensionäre erhöhte sich um 4% auf 653.000, während die Zahl der hinterbliebenen Witwen, Witwer sowie Waisen mit 256.000 annähernd gleich blieb. Im Bereich des Bundes wurden im Januar 2007 insgesamt rund 119.000 Pensionäre versorgt (+ 2%), bei den Ländern waren es 464.000 (+ 4%) und bei den Gemeinden 70.000 (+ 0,2%).


Weitere Auskünfte gibt:
Florian Schwahn,
Telefon: (0611) 75-4105,
E-Mail: personalstatistiken.oeffentlicher-dienst@destatis.de

Quelle: Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes

Aktuelle Rezension

Buchcover

Regina-Maria Dackweiler, Alexandra Rau, Reinhild Schäfer (Hrsg.): Frauen und Armut - feministische Perspektiven. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2020. 474 Seiten. ISBN 978-3-8474-2203-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.