Katholische Hochschule NRW seit dem 1. Juli 2010 unter neuer Leitung

02.07.2010 | Sozialmanagement | Menschen

Die Katholische Hochschule NRW mit landesweit vier Standorten hat (seit 1. Juli) ein neues Leitungsteam: Neuer Rektor der KatHO NRW ist Prof. Dr. Peter Berker, Prorektor für Studium und Lehre ist Prof. Dr. Wolfgang M. Heffels und Prorektorin für Forschung und Weiterbildung ist die Professorin der Aachener Abteilung  Dr. Liane Schirra-Weirich. Die Kontinuität der Entwicklung einer vollwertigen Hochschule zu gewährleisten und die Profilbildung der KatHO NRW weiterzuentwickeln, hat sich das neue Rektoratsteam auf die Fahnen geschrieben. Prof. Dr. Liane Schirra-Weirich ist seit 1999 Professorin für Soziologie an der KatHO NRW Aachen. Davor hat sie als selbstständige Beraterin das Institut für Statistische Projekte (ISP) geleitet und Politikberatung sowie Auftragsforschung für Verbände und Wirtschaft durchgeführt. Darüber hinaus lehrte sie von 1994 bis 2002 im Rahmen eines Lehrauftrages an der Philosophischen Fakultät der RWTH Aachen. Von 2002 bis 2006 war sie Beauftragte des Rektors zur Sicherstellung der Qualität der Lehre und Evaluation an der KatHO NRW. Zu ihren Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkten zählen der demografische Wandel, die Gesundheitsversorgungsstruktur,  Fragen sozialer Ungleichheit, insbesondere in den Bereichen Bildung und Gesundheit sowie die  Hochschul- und Evaluationsforschung. Prof. Dr. Peter Berker war bereits von 2000 bis 2004 Rektor der Hochschule und  zuvor Dekan der Abteilung Münster, an der der 57-Jährige seit 1990 im Fachbereich Sozialwesen lehrt. Sein Diplom-Studium der Sozialpädagogik, Publizistik, Soziologie und Psychologie schloss Berker 1977 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ab, an der er anschließend auch im Fach Erziehungswissenschaften promoviert wurde. Zu seinen Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkten zählen Sozialmanagement, Organisationsentwicklung, Supervision sowie Theorien und Konzepte Sozialer Arbeit. Prof. Dr. Wolfgang M. Heffels lehrt seit 1996 im Fachbereich Gesundheitswesen der Abteilung Köln. Nach seinen Ausbildungen zum Krankenpfleger und Lehrer für Pflegeberufe war er von 1987 bis 1995 als Schulleiter für mehrere Pflegebildungseinrichtungen tätig, bevor er 1999 sein Studium der Pflegepädagogik an der Katholischen Fachhochschule Nordrhein-Westfalen (KFH NW) abschloss. An der Gesamthochschule Duisburg erwarb er 2002 seinen Doktor in Philosophie und erhielt anschließend die Professur für Erziehungswissenschaft und Berufspädagogik an der KFH NW. In den Jahren 2003 bis 2005 war Heffels als Dekan im Fachbereich Gesundheitswesen mit der Entwicklung der Bachelor- und Masterstudiengänge im Gesundheitswesen betraut. Von 2005 bis 2007 etablierte er als Prodekan diese neuen Studiengänge im Fachbereich Gesundheitswesen. Zu den Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkten des 49-Jährigen gehören unter anderem die Aus-, Fort- und Weiterbildung von Lehrenden, das Thema Ethik im Gesundheits- und Sozialwesen sowie die Organisationsentwicklung in Pflegebildungseinrichtungen.

Quelle: Pressemitteilung der KatHO NRW vom 02.07.2010
www.katho-nrw.de