Frank O. July ist neuer Vorsitzender des Diakonischen Rates

15.06.2010 | Sozialmanagement | Menschen

Bischof der württembergischen Landeskirche an die Spitze des Diakonischen Rat des Diakonischen Werkes der EKD

Berlin (DW EKD) - Der Diakonische Rat des Diakonischen Werkes der EKD hat den Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Dr. h.c. Frank O. July, zum neuen Vorsitzenden des Diakonischen Rates gewählt. Er folgt dem rheinischen Präses Nikolaus Schneider, der als amtierender Ratsvorsitzender der EKD sein Amt abgab. Der 1954 in Darmstadt geborene Frank Ottfried July sammelte als  persönlicher Referent dreier  württembergischer Landesbischöfe schon früh Erfahrungen für das Amt des Landesbischofs. Mit 42 Jahren wurde er Erster Pfarrer und Direktor des Diakoniewerks Schwäbisch Hall mit 2.500 Mitarbeitenden und trieb dort den Umbau der traditionell geprägten Diakonissenanstalt zum Diakoniewerk mit unternehmerischer Dimension voran. Seit 2005 ist Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.  Für die enge Verbindung der Kirche zur universitären Theologie hat ihm die theologische Fakultät an der Universität Tübingen 2008 die Ehrendoktorwürde verliehen. „Als Bischof der württembergische Landeskirche hat Bischof July immer wieder deutlich gemacht, dass Diakonie Teil der Kirche ist. Er wird nicht müde zu betonen, dass Kirche und Diakonie wie zwei Seiten einer Medaille sind“, begrüßt Diakonie-Präsident Klaus-Dieter Kottnik das Engagement Julys für die Diakonie. „Er verbindet praktische Erfahrungen in der Diakonie mit Sichtweisen aus der weltweiten Ökumene.“ Seine Ämter - Vorsitzender im Ausschuss für Ökumenische Diakonie, Mitglied im Zentralausschuss der Konferenz Evangelischer Kirchen und stellvertretendes Mitglied im Rat der Evangelischen Kirchen in Europa - machten deutlich, dass July die Fusion des Evangelischen Entwicklungsdienstes und des Diakonischen Werkes der EKD fördern werde. Der Diakonische Rat überwacht als Aufsichtsgremium die Umsetzung der Beschlüsse der Diakonischen Konferenz. Er berät den Vorstand bei dessen Arbeit und beaufsichtigt seine Amtsführung. Er beruft die Vorstandsmitglieder und schlägt der Diakonischen Konferenz den Präsidenten bzw. die Präsidentin zur Wahl vor.

Quelle: Pressemitteilung des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche in Deutschland e.V. vom 15.06.2010
http://www.diakonie.de Für Rückfragen und weitere Informationen
Ute Burbach-Tasso, Pressesprecherin
Telefon (030) 83001-130, E-Mail: pressestelle@diakonie.de