Sozial.de - Das Nachrichtenportal

Deutscher Ethikrat startet Umfrage zu "wohltätigem Zwang"

Der Deutsche Ethikrat lädt zu einer Onlineumfrage zum Thema „wohltätiger Zwang" ein. Die Befragung findet im Rahmen der Erarbeitung einer Stellungnahme zu Zwangsmaßnahmen statt, die mit der Begründung des Selbstschutzes der Betroffenen durchgeführt werden (sog. "wohltätiger Zwang"). In Praxisfeldern wie der Psychiatrie, der Kinder- und Jugendhilfe sowie der Pflege und Behindertenhilfe sind insbesondere in stationären Einrichtungen Maßnahmen zu beobachten, die aufgrund ihres Zwangscharakters einen schwerwiegenden Eingriff in die Grundrechte der betroffenen Person darstellen, sodass sie in besonderem Maße ethisch und rechtlich rechtfertigungspflichtig sind. Dazu gehören unter anderem  die freiheitsentziehende Unterbringung von Personen in Kliniken und anderen stationären Einrichtungen, die unfreiwillige Behandlung psychischer und somatischer Erkrankungen, die medikamentöse Ruhigstellung bei herausforderndem Verhalten sowie freiheitsentziehende Maßn ahmen wie der Einsatz von Bettgittern oder Fixierungsgurten und strukturelle Zwänge.

Der Deutsche Ethikrat interessiert sich dafür, welche Formen von Zwang identifizierbar sind, welche Rolle Zwangsmaßnahmen in den ausgewählten Praxisfeldern spielen, inwiefern dies ethisch und rechtlich problematisch ist und welcher Veränderungsbedarf für die Praxis und deren gesetzliche Regulierung besteht.

Bereits am 23. Februar hatte der Deutsche Ethikrat eine erste Anhörung zum Thema Zwang in der Psychiatrie durchgeführt. Zwei weitere Anhörungen am 18. und 19. Mai 2017 in Berlin widmen sich den anderen  vom Ethikrat untersuchten Praxisfeldern - der Kinder- und Jugendhilfe sowie der Pflege und Behindertenhilfe.

Die Online-Befragung läuft ab sofort bis 31. Mai und eröffnet ergänzend allen Personen und Institutionen mit Interesse am Thema die Möglichkeit, sich zu allen drei Praxisfeldern zu äußern.

Nähere Informationen zur Teilnahme und zu den Anhörungen unter www.ethikrat.org.

 

 


Quelle: Aktuelle Meldung des Deutschen Ethikrates vom 12. April 2017

Aktuelle Rezension

Buchcover

Heribert Prantl: Was ein Einzelner vermag. Süddeutsche Zeitung Edition (München) 2016. 240 Seiten. ISBN 978-3-86497-352-9.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.