Sozial.de - Das Nachrichtenportal

3. Berliner Mediensucht-Konferenz: noch Plätze frei - jetzt anmelden!

26.05.2010 | Gesundheitswesen | Nachrichten

Positionen und Strategien für eine umfassende Prävention von Mediensucht

Neue und in der Praxis schon erprobte Methoden der Prävention von Mediensucht stehen im Mittelpunkt der 3. Berliner Mediensucht-Konferenz am 4. und 5. Juni 2010 in Berlin-Spandau. Die vom Gesamtverband für Suchtkrankenhilfe (GVS) und der Rheinischen Fachhochschule Köln ausgerichtete Konferenz gibt eine Übersicht über den aktuellen Stand der Mediensucht-Prävention in Deutschland. Eine Vielzahl von Workshops und Diskussionsforen bieten sehr praxisorientierte Einblicke in die Möglichkeiten der Präventionsarbeit. Die Tagung ist nicht nur für Fachkräfte aus den Bereichen Suchthilfe, Jugendhilfe, Jugendsozialarbeit, Erziehung/Pädagogik und Bildung interessant, sondern auch für Eltern, Betroffene und alle, die das Thema als Zukunftsaufgabe begreifen. Die Tagung wird vom Bundesministerium für Gesundheit gefördert. Die Schirmherrschaft hat die Berliner Senatorin für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz, Katrin Lompscher, übernommen. 

Es sind noch Plätze frei, melden Sie sich jetzt an!  Über die Website www.mediensucht-konferenz.de oder direkt beim Veranstalter: Gesamtverband für Suchtkrankenhilfe (GVS), Altensteinstr. 51, 14195 Berlin, Tel. 030/843 123 – 55, gvs@sucht.org, www.sucht.org

Quelle: Mail von Claudia Biehahn, Presse und Öffentlichkeitsarbeit GVS, vom 25.05.2010

Aktuelle Rezension

Buchcover

Gudrun Quenzel, Klaus Hurrelmann (Hrsg.): Handbuch Bildungsarmut. Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (Wiesbaden) 2019. ISBN 978-3-658-19573-1.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.